Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.565 Aquarien mit 148.725 Bildern und 1.662 Videos von 17.855 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:


Wieviel Japan in Südamerika?

 
Hallo ihr Wasserflöhe,

die Überschrift bezieht sich auf meine Frage, die mir schon öfter durch den Kopf ging und mich veranlasste meinen Status von Südamerika auf Gesellschaftsbecken zu ändern. Den Status habe ich gewechselt, weil ich Amano Garnelen und verschiedene Pflanzen aus ursprünglich anderen Regionen in meinem Becken pflege.

1. Wieviele Pflanzen darf man aus völlig anderen Regionen einbringen ohne eine gewisse Grenze zum Gesellschaftsbecken zu überschreiten?

2.Ab wann gehört man dem Gesellschaftsbecken an, oder wann kann man von einem Südamerikabecken sprechen?

Ich frage mich ja nicht ohne Grund. Mir ist schon öfter aufgefallen das eben beispielweise bei den Südamerikabecken einige Becken mit einem nicht ganz kleinen Besatz von Fischen und Pflanzen aus anderen Regionen gepflegt werden.

Vielleicht können wir mal darüber diskutieren?!

Gruß der Aquarium-Fan ><(((°>
 
Wieviel Japan in Südamerika?
 
Blogartikel aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 30.11.2009 um 19:59 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 28.08.2009 um 23:36 von Falk
Hallo

Ja ,das nenn ich mal ne gute Überlegung...

Zuallererst denke ich da an die Vergesellschaftungstipps der namhaften Fischforscher....die da nicht ohne Grund eigentlich immer im angestammten Biotop bleiben...

Dann muß man sich auch klarsein,das die Sache mit originalen und keinen Fremdsachen eigentlich das Naturbecken überhaupt ist,da hier dann eindeutig der Ausschnitt aus der Natur ohne Fremdarten etc.,egal ob Pflanze oder Tier genommen und übertragen wird...
Bei Pflanzen ist die Schattengrenze wesentlich breiter ,als es die Tierarten zulassen würden ,um eindeutig von Südamerika oder auch den anderen becken zu sprechen...

Asien ist groß, Südamerika ebenfalls und es gibt sehr viele verschiedene Biotope, die meist ein Nebeneinander nicht zulassen...wir haben da sofort ein Kauderwelch an Bewertung und die Postfächer würden glühen.....

Ausnahmen hier zu kongretisieren ,finde ich fehl am Platz, ich denk da schon allein an den Unterschied rein wertemäßig zwischen den Hartwasserflüßen in Kolumbien (Mittelamerika) und den Weichwassergebieten in Amazonas(Südamerika)....

Gut ,es gibt ja Toleranzen im Wasser ,die von den Fischen doch aufgenommen werden können....auf der anderen Seite so mancher Tümpel in Asien einen höheren pH bringt als malawi....gibt es auch und oft...

Das kann man aber hier auf EB doch sicher regeln....

schönes WE

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 28.08.2009 um 19:16 von Der Schweizer
Hi Fan

Eine berechtigte Frage! Ich denke, die Begriffe, Südamerika-Becken, Malawi-Becken, Asien-Becken, etc. bezeichnen eigentlich fast immer Gesellschaftsaquarien, in welchen Fischen aus vieleicht dem gleichen Kontinent gepflegt werden, diese aber völlig unterschiedliche Lebensräume haben.

Zum Beispiel werden in Südamerika-Becken oft Tiere aus dem Rio Negro, dem Rio Orinoco etc. weiter vergesellschaftet. Dann findet man sogar noch Welse im selben Tank, welche eigentlich in sauerstoffreicheren, schneller fliessenden Bächen derselben Region vorkommen.

Oder in einem Malawi-Becken werden Tiere aus dem nördlichen Chilumba mit solchen aus dem södlichen Boazulu vergesellschaftet (ca. 500 km Luftlinie).

Ich für meinen Teil definiere ein Südamerika-Becken als solches, wenn Südamerika darin dominiert.

lg Silvan
 
 
Geschrieben am 28.08.2009 um 12:05 von Oliver Boden
Hi Fan,

da ich nicht ausschließlich südamerikanische Pflanzen in meinem Becken habe und auch Fische aus anderen Regionen pflege, habe ich mein Becken sofort als Gesellschaftsbecken eingetragen. Die Optik ist sicherlich als Amazonasbecken ausgelegt, aber sollte man dies auch nur so bezeichnen, wenns auch stimmt. Ein Tigerlotus hat nix im Amazonas verlohren. Auch wer z.B. Schmerlen hält is raus aus dem Bereich Amazonas und sollte dies auch berücksichtigen. Davon mal ab, wenn sich alle dran halten würden, wären hier sehr sehr viele Gesellschaftsbecken mehr eingetragen!

Interessanter Block!

Gruß

Oliver
 
 
Geschrieben am 28.08.2009 um 08:25 von Minzi
Hallo Aquarium-Fan,
dein Zeichen finde ich übrigens sehr cool, witzige Idee! Zu Deiner Frage: Sicher nicht so leicht zu beantworten, also ich würde sagen in einem Becken wo überwiegend (ja, wieviel %?!) Fische und Pflanzen aus Süd-Mittelamerika sind, ist es noch ein Südamerikabecken. Beispielsweise ein klassisches Diskusbecken (Panzerwelse, Diskus, Salmler) wo ein paar Anubias drin sind oder Garnelen oder Siamesische Algenfresser, dann ist das immer noch ein Südamerikabecken, in meinen Augen. Die Grenzen sind natürlich fließend oder man müßte einen Prozentsatz festlegen, ab wieviel "Fremdfischen" es eben kein Südamerikabecken mehr ist - sehr schwierig zu berechnen bei unterschiedlichsten Artzusammenstellungen und Besatzzahlen und würde auch viel zu weit führen.
Bei Pflanzen wäre ich ganz vorsichtig, da kennen sich die meisten noch weniger aus, als mit Ihren gehaltenen Fischen. Das würde ich nicht überbewerten, denn den Fischen ist es egal wo die Pflanzen her kommen.
Was ich in dem Zusammenhang noch schreiben will: Auch ein Gesellschaftsbecken ist keine "Fischsuppe" mit unterschiedlichsten Fischen aus allen tropischen Gebieten der Erde wie man es leider ab und zu hier sieht.
Ein Thema über das sich Nachzudenken lohnt aber nur bei ganz groben Falschzuordnungen zum Beckentyp würde ich dem User einen Hinweis geben und auch nicht unbedingt schlechter bewerten solange natürlich Wasserwerte, Beckengröße, Futter, Sozialverhalten, ... der Fische berücksichtigt werden!
Gruß Stefan
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele mit Iodotropheus-Arten
Einrichtungsbeispiele mit Iodotropheus-Arten
Hier werden zahlreiche Aquarien gezeigt, die mit Tieren aus der Gattung Iodotropheus besetzt sind.
Themen im Forum:
Echinodorus Ausläufer von Ruppinho Letzte Antwort am 24.07.2017 um 14:42 Uhr
Schwimmpflanzen fürs geschlossene Aquarium von Ceylon Letzte Antwort am 24.07.2017 um 14:41 Uhr
Experten für Tanganjikas gefragt von Sandra Ringle und Jörg Buß Letzte Antwort am 24.07.2017 um 14:22 Uhr
Das Bermuda Dreieck im Aquarium von schmitzkatze Letzte Antwort am 22.07.2017 um 19:32 Uhr
welche fische/welche zusammen 250l neu von Ceylon Letzte Antwort am 18.07.2017 um 10:04 Uhr
welche fische zusammen in 250l von Ceylon Letzte Antwort am 18.07.2017 um 07:35 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Corydoras gossei,sterbai,panda,aeneus redstripe
BIETE: Corydoras gossei,sterbai,panda,aeneus redstripe
Preis auf Anfrage
Hechtsalmler
BIETE: Hechtsalmler
Preis auf Anfrage
Ancistrus orange
BIETE: Ancistrus orange
Preis: 2.00 €
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
30.484.477
Heute
5.913
Gestern:
10.285
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.564
17.855
148.667
1.663
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter