Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.182 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.129 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!
02.04.2023 von Tom

Piranhas im Orinoco von Tom

Piranhas im Orinoco von Tom

Im Orinoco leben mehrere Arten von Piranhas, darunter:

  1. Die Rotbauch-Piranha (Pygocentrus nattereri), die auch als Natterers Piranha oder Rotbauchfisch bekannt ist. Sie ist eine der bekanntesten Arten von Piranhas und lebt im gesamten Einzugsgebiet des Orinoco.
  2. Die Schwarzflecken-Piranha (Serrasalmus rhombeus), auch bekannt als Rhomben-Piranha oder Schwarzer Piranha. Diese Art ist ebenfalls im Orinoco und seinen Nebenflüssen verbreitet.
  3. Die Weißkehl-Piranha (Serrasalmus manueli), die auch als Manuel's Piranha bekannt ist. Diese Art lebt hauptsächlich in den oberen Bereichen des Orinoco.

Es gibt noch viele weitere Arten von Piranhas, die im Orinoco und seinen Nebenflüssen leben, aber diese vier Arten sind einige der bekanntesten und am weitesten verbreiteten.

Die Orinoco-Habitate

Die Habitatpräferenzen der Piranhas im Orinoco hängen von der jeweiligen Art ab. Im Allgemeinen bevorzugen Piranhas flache, langsame Flüsse und Gewässer mit viel Deckung, wie zum Beispiel Wassergräsern, Wurzeln, Felsen und umgestürzten Bäumen.

Die Rotbauch-Piranha lebt in der Regel in Schwärmen und bevorzugt Flussabschnitte mit ruhigem, klarem Wasser und sandigem Untergrund. Sie ist auch in tieferen Gewässern zu finden.

Die Schwarzflecken-Piranha hingegen bevorzugt schnell fließende Flüsse und strömungsreiche Gebiete mit Felsen und Verstecken.

Die Weißkehl-Piranha lebt hauptsächlich in den oberen Bereichen des Orinoco und bevorzugt flache, schnell fließende Gewässer mit Felsen und Kieseln.

Die Schwarze Piranha lebt in der Regel in tiefen, ruhigen Gewässern mit viel Deckung und Pflanzen. Sie bevorzugt auch Flussabschnitte mit sandigem oder schlammigem Untergrund.

Insgesamt bevorzugen die meisten Piranhas im Orinoco Flüsse und Gewässer mit einer Vielzahl von Habitaten und Verstecken, um sich vor Raubtieren und anderen Bedrohungen zu schützen.

Fanggebiete

Piranhas werden am Orinoco und seinen Nebenflüssen hauptsächlich von Fischern gefangen, die lokale Gemeinden und Märkte mit Fisch versorgen. Die genauen Orte, an denen Piranhas gefangen werden können, hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Art der Piranhas, dem Wasserstand des Flusses, der Jahreszeit und den örtlichen Fischereigesetzen.

Einige der häufigsten Orte, an denen Piranhas im Orinoco gefangen werden, sind flache, langsame Flussabschnitte mit viel Deckung und Pflanzen, wie z.B. Flussarme, Seitenkanäle und kleine Buchten. Hier können Fischer in der Regel mit einfachen Angelgeräten wie Haken, Leinen und Ködern erfolgreich sein. Oft werden auch spezielle Techniken wie das Auslegen von Ködern oder das Verwenden von Fallen eingesetzt.

Es ist jedoch zu beachten, dass einige Arten von Piranhas, insbesondere die Rotbauch-Piranha, in einigen Teilen des Orinoco und anderer Flüsse in Südamerika geschützt sind, und dass der Fang von Piranhas unter Umständen durch örtliche Gesetze und Verordnungen eingeschränkt oder verboten sein kann. Es ist wichtig, sich vor dem Angeln nach den örtlichen Fischereigesetzen und Bestimmungen zu erkundigen.

Angelurlaub

Es ist möglich, am Orinoco nach Piranhas zu angeln. Piranhas sind eine häufige Beute für lokale Fischer und Angler in der Region und können mit einfachen Angelgeräten wie Haken, Leinen und Ködern gefangen werden. Es gibt auch spezielle Techniken wie das Auslegen von Ködern oder das Verwenden von Fallen, die für den Fang von Piranhas eingesetzt werden können.

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass einige Arten von Piranhas in einigen Teilen des Orinoco und anderer Flüsse in Südamerika geschützt sind und der Fang von Piranhas in einigen Gebieten möglicherweise durch örtliche Gesetze und Verordnungen eingeschränkt oder verboten ist. Es ist wichtig, sich vor dem Angeln nach den örtlichen Fischereigesetzen und Bestimmungen zu erkundigen und sicherzustellen, dass man keine geschützten Arten fängt oder verletzt.

 

Tom

Userbild von TomTom ist Administrator*in von EB und stellt 12 Beispiele vor. In den Bereichen Malawisee, Tanganjikasee, Victoriasee, West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Amerikagesellschaftsbecken, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Wasserchemie, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de steht er/sie den Usern bei Fragen kompetent als Anspechpartner zur Seite.

Titel: Piranhas im Orinoco von Tom (Artikel 5643)

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Stachelrochen: Eine besondere Herausforderung für Aquarianer
04.07.2023 Tom

Stachelrochen: Eine besondere Herausforderung für Aquarianer

Stachelrochen können in einem Aquarium gehalten werden, aber es ist wichtig zu beachten, dass dies keine einfache Aufgabe ist und spezielle Voraussetzungen erfordert. Stachelrochen sind anspruchsvolle Tiere, die spezielle Pflegebedürfnisse haben. Hier sind einige wichtige ...

Die hässlichsten Fische der Welt
19.04.2023 Tom

Die hässlichsten Fische der Welt

Ja, es gibt hässliche Fische, aber es ist wichtig zu bedenken, dass Schönheit ein subjektives Konzept ist und was für eine Person hässlich ist, für eine andere Person schön sein kann. Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters.Jedoch gibt es einige Fischarten, ...