Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.538 Aquarien mit 148.183 Bildern und 1.653 Videos von 17.795 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Hier werben Fischbörse Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums

Artenverzeichnis


Hoplarchus psittacus

Hoplarchus psittacusHoplarchus psittacusHoplarchus psittacusHoplarchus psittacus
Wissenschaftlicher Name: Hoplarchus psittacus
Deutscher Name: Papageienbuntbarsch, Grüner (Blauer) Papageienbuntbarsch
Synonyme / Handelsnamen: Handelsname: Hoplarchus psittacus (Heckel, 1840)

Ältere Synonym: Cichlasoma psitticum (Kullander, 1983), Aequidens psittacus (Heckel, 1840), Centrarchus cychla (Jardine, 1843), Heros psittacus (Heckel, 1840), Hoplarchus pentacanthus (Kaup, 1860)

Herkunft: Südamerika
Größe: Männchen bis zu 40.0 cm Weibchen bis zu 35.0 cm
Mindestgröße Aquarium: 400 Liter
Geschlechtsunterschiede: 
Die Geschlechter sind schwer zu unterscheiden, aber es wird angenommen, das die Männchen grösser werden und eine ausgeprägtere Körperstatur haben.
Futter: 
Alle Sorten von Trockenfutter und Cichlidensticks, aber hauptsächlich fleischlige Kost, wie Regenwürmer, Insekten, Mückenlarven, aber auch Schrimps, sowie natürlich alle Sorten an Frostfutter. Der Hoplarchus ist ein wahrer Allesfresser, auch vegetarische Kost sollte nicht auf seinem Speiseplan fehlen.

Haltungshinweise: 
Größe: Im Aquarium ca. 26 - 33 cm, in der Natur auch grösser,ca. 40 -45 cm

Beckenbereich: Mitte

Habitat: In der Natur bewohnt der Papageibuntbarsch hauptsächlich geflutete Busch- und Regenwaldregionen, normalerweise im Schwarzwasser (z.B. Rio Negro), aber evtl. auch angrenzende Regionen. Er bevorzugt sehr sauberes, weiches und sehr saures Wasser. Auch sind die Wassertemperaturen recht hoch.

Sozialverhalten: Gegenüber der eigenen Art und anderen grossen Cichliden "recht" friedlich, gegenüber kleineren Fischen aggressiv, alles was in sein Maul passt, wird gefressen. Kann manchmal aber auch innerartlich recht aggressiv werden.
Zuchthinweise: 
Geschlechtsreife: Die Tiere werden erst sehr spät geschlechtsreif, nach ca. 4 Jahren. Die meisten Paare fangen erst im Alter von ca. 5 Jahren an zu Brüten. Dieses wurde mir von einigen Haltern / Züchtern dieser Tier so mitgeteilt. Deshalb gibt es diese Art auch nur so selten als Nachzuchten. Andere Quellen sprechen allerdings auch von einer Geschlechtsreife nach "bereits" 2,5-3 Jahren.

Vermehrung: Offenbrüter, eierlegend, ca. 300 Stück, wovon aber nur ein kleiner Teil (40-50) wirklich schlüpft. Die Zucht ist nur etwas für Spezialisten, da sie sehr hohe Ansprüche, vor allem an die Hygiene im Aquarium, erfordert.
Aquariumeinrichtung: 
Das Aquarium sollte sehr geräumig sein, mit vielen Versteckmöglichkeiten, wie Höhlen und Wurzelunterständen. Rückzugsmöglichkeiten sind auch wegen der hohen innerartlichen Aggressivität wichtig. Der Bodengrund sollte aus recht feinem Kies, besser noch Sand bestehen. Das Wasser im Aquarium sollte leicht sauer, sowie sehr weich sein, ausserdem sehr sauber, was eine sehr gute Filteranlage voraussetzt.
Zusätzliche Infos: 
Erkennungsmerkmale: Der H. psittacus ist ein strahlend grüner Fisch mit hellen, roten Augen. Seinen Namen bekam er übrigens von Fischern aus Manaus / Brasilien, die Ihn als "Papagai" (Portugiesisch für Papagei) bezeichnen, auf Grund seiner auffälligen Färbung. Das spezifische Nomen "Psittacus" spiegelt diese gemeinsame Verwendung wieder, Papageien sind Mitglieder der Familie Psitticidae. Je nach Standortvariante kann der Grünton varieren: Tiere aus Kolumbien sind z. B. schillernd Grün, die buntesten Exemplare sollen aber aus Brasilien stammen. Diese zeigen zudem noch eine leuchtend scharlachrote Brust und Kehle. Es gibt aber auch junge Exemplare die sich sofort in einem khaki-braunen Ton zeigen, wie Ihn auch oft ältere Tiere zeigen. Im juvenilen Alter besitzt der H. psittacus eine Art Tarnmuster, aus dunkleren Körperpartien und Querstreifen, unterbrochen von helleren Flecken und Streifen und schwarzen Flecken quer entlang zum Körper. Dieses gehen ab einer Grösse von ca. 8-10cm aber langsam in einen satten Grünton über. Erwachsene Tiere zeigen diese "Tarnmuster" danach immer wieder bei Stressreaktionen oder auch während der Laichphasen. Das Tarnmuster ist auf den beiden Bildern unten noch gut zu erkennen.

Achtung: Diese Art ist relativ anfällig für die Lochkrankheit.

Schwierigkeit: Nicht für Anfänger geeignet.
Wasserwerte:
PH: 5.5 - 7.4
GH: 2 - 12
Temperatur: 25 - 30 °C
 
Bearbeitet von: GGuardiaNN 


Zurück 
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele für Altolamprologus calvus (Perlhuhncichlide)
Einrichtungsbeispiele für Altolamprologus calvus (Perlhuhncichlide)
Hier findest Du zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Altolamprologus calvus (Perlhuhncichlide).
Neue Aquarien:
Aquarium
Frank Klenk
85 Liter
Aquarium
Leo-FAN
80 Liter
Aquarium
ESA_72
120 Liter
Die Wahl läuft!
Jeden Monat wählen die Mitglieder das schönste Aquarium. Gerade jetzt kann noch bis zum Monatsende abgestimmt werden!

Mehr hier: Beckenwettbewerb

Die Teilnehmer
Sieger Beckenwettbewerb '04 2017
Hauptbild aus Becken Amazonas Fan
1120 Liter
Südamerika
Hauptbild aus Becken Raven887
275 Liter
Klassisches Gesellschaftsbecken
Hauptbild aus Becken der Steirer
450 Liter
Südamerika

Mehr hier: Beckenwettbewerb
Sieger der Wahl zum Aquarium des Jahres 2016
Hauptbild aus Becken Berlin42
156 Liter
Asien, Australien
Hauptbild aus Becken der Theoretiker
840 Liter
Asien, Australien
Hauptbild aus Becken Südamerika Aquanaut
720 Liter
Südamerika


Themen im Forum:
Hilfe, was ist das? von Onkel-Tom Letzte Antwort am 25.05.2017 um 14:32 Uhr
Reinigung Co2 Glas-Diffusor mit weißer Membran? von Oliver Peters Letzte Antwort am 14.05.2017 um 10:02 Uhr
Malawi Besatz + dichte in einem 450 L Becken von Mondamin Letzte Antwort am 11.05.2017 um 22:34 Uhr
Mein erstes Aquarium - Malawi von J.D. Letzte Antwort am 10.05.2017 um 20:13 Uhr
Geschlechtsbestimmung von Nova Letzte Antwort am 09.05.2017 um 13:53 Uhr
Unterlage/Matte einseitig eingedrück von skipper1202 Letzte Antwort am 07.05.2017 um 11:41 Uhr
Letzte Blogs:
Meine Red Fins von Harald Kästner
Kieselalgen (Braunalgen) von Kevin Fruhen
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
29.967.925
Heute
2.926
Gestern:
9.365
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.538
17.795
148.183
1.653
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter