Die Community mit 19.530 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.193 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Alisma parviflorum am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Kleinblütiger Froschlöffel

Alisma parviflorum am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Kleinblütiger Froschlöffel)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, Alisma subcordatum kz02, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Alisma parviflorum

Herkunft

Alisma parviflorum ist in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern weit verbreitet. Diese Pflanze gedeiht in verschiedenen Gewässern wie Teichen, Seen, langsam fließenden Bächen und feuchten Wiesen. Sie ist anpassungsfähig und gedeiht sowohl in stehendem als auch in langsam fließendem Wasser. Aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit hat sie sich erfolgreich in verschiedenen ökologischen Nischen etabliert.

Foto mit ein paar kleine Veränderungen (27.1.2013) leider etwas zu viele Foto mit Kleiner Froschbiss mit  Wasserlinsen Foto mit Salvinia natans - Lästiger Schwimmfarn und Lemna minor -  Kleine Foto mit Kleine Wasserlinse

Alisma parviflorum gehört zur Pflanzenfamilie Alismataceae. Diese Familie umfasst verschiedene Wasserpflanzen, die in feuchten Lebensräumen gedeihen. Der Name "Alisma" leitet sich von dem griechischen Wort "alisma" ab, was so viel wie "Wasser" bedeutet, was perfekt zu den Lebensbedingungen dieser Pflanze passt.

Aussehen

Der Kleinblütige Froschlöffel ist eine mehrjährige Wasserpflanze mit auffälligen Merkmalen. Die Pflanze bildet große Blattrosetten mit herzförmigen, tief eingeschnittenen Blättern. Die Blätter sind grün und schwimmen auf der Wasseroberfläche oder ragen leicht darüber hinaus. Im Sommer entwickelt Alisma parviflorum zarte, kleine, weiße Blüten mit gelben Zentren, die auf langen Stielen über dem Wasser auftauchen. Diese Blüten sind nicht nur schön anzusehen, sondern ziehen auch Bestäuber wie Bienen und Schmetterlinge an.

Pflegehinweise

Die Pflege von Alisma parviflorum ist in der Regel recht unkompliziert, solange die grundlegenden Bedürfnisse der Pflanze erfüllt werden. Hier sind einige wichtige Pflegehinweise:

  • Standort: Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Sie kann in Wassertiefen von 5 bis 20 cm gedeihen, wobei flaches Wasser wärmer ist und somit das Wachstum fördert.
  • Wasserqualität: Die Wasserqualität sollte gut sein, um das Wachstum zu unterstützen. Regelmäßiger Wasserwechsel in Teichen oder Aquarien ist ratsam.
  • Boden: Der Boden sollte lehmig bis sandig sein und reich an Nährstoffen. Gegebenenfalls kann Dünger verwendet werden.

Vermehrung

Die Vermehrung von Alisma parviflorum erfolgt hauptsächlich durch Samenproduktion. Die Samen reifen im Herbst und können im zeitigen Frühjahr ausgesät werden. Hier sind die Schritte für die Samenvermehrung:

  • Sammlung der Samen: Im Herbst, wenn die Samen reif sind, sammle sie vorsichtig von den Pflanzen. Achte darauf, reife, gesunde Samen auszuwählen.
  • Aussaat: Die Samen können in einem Gefäß mit spezieller Wasserpflanzenerde oder Sand ausgesät werden. Drücke sie leicht in den Boden und halte ihn feucht.
  • Keimung: Die Keimung kann einige Wochen dauern. Stelle sicher, dass die Samen ausreichend Licht erhalten.
  • Transplantation: Sobald die jungen Pflanzen groß genug sind, können sie in größere Gefäße oder in den Teich oder das Gewässer deiner Wahl umgesiedelt werden.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Alisma parviflorum ist in der Regel nicht besonders anfällig für Schädlinge oder Krankheiten. In seltenen Fällen können jedoch Algenprobleme auftreten, insbesondere in stark bewachsenen Gewässern. Die beste Methode, um dies zu verhindern, besteht darin, das Gleichgewicht im Teich oder Gewässer aufrechtzuerhalten, indem du die Wasserqualität überwachst und gegebenenfalls Algenentfernungsmethoden anwendest.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland ist Alisma parviflorum unter verschiedenen Namen bekannt, darunter:

  • Kleinblütiger Froschlöffel
  • Kleine Wasserlinse
  • Kleinblütige Wasserlinse
  • Schmalblättriger Froschlöffel

Die alternativen Bezeichnungen, wie Kleinblütiger Froschlöffel und Kleine Wasserlinse, sind häufig in Gebrauch und beschreiben treffend die charakteristischen Merkmale dieser faszinierenden Wasserpflanze.

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Alisma parviflorum gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 19.09.2023
64
Einrichtungsbeispiele