Die Community mit 19.530 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.193 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Foeniculum vulgare am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Gewürzfenchel

Foeniculum vulgare am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Gewürzfenchel)

Wissenswertes zu Foeniculum vulgare

Herkunft

Foeniculum vulgare, allgemein als Gewürzfenchel, bzw. kurz Fenchel bekannt, stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, insbesondere aus den Regionen rund um das östliche Mittelmeer. Diese aromatische Pflanze hat jedoch aufgrund ihrer vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten und ihres robusten Wachstums in vielen Teilen der Welt Einzug gehalten.

Der Fenchel gehört zur Pflanzenfamilie der Doldenblütler (Apiaceae), zu der auch viele andere bekannte Gewürze und Kräuter wie Petersilie, Dill und Kreuzkümmel gehören.

Foto mit Röhren-Wasserfenchel (Oenanthe fistulosa Flamingo)

Aussehen

Foeniculum vulgare ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die eine Höhe von bis zu 2 Metern erreichen kann. Sie zeichnet sich durch fein gefiederte Blätter aus, die eine zarte Textur haben und in der Farbe ein helles bis mittleres Grün aufweisen. Die Blätter sind im Geschmack ähnlich wie Anis und haben einen süßlichen Duft. Die auffälligsten Merkmale des Fenchels sind jedoch seine langen, hohlen Stängel und die charakteristischen gelben Blütendolden, die in der Mitte der Pflanze erscheinen und sich im Spätsommer und Frühherbst entwickeln.

Wuchseigenschaften

Fenchel ist eine äußerst robuste Pflanze, die in verschiedenen Umgebungen wachsen kann. Sie bevorzugt sonnige Standorte mit gut durchlässigem Boden. Die Pflanze ist tolerant gegenüber Trockenheit und kann in gemäßigten Klimazonen gedeihen. Sie hat ein tiefschwarzes Wurzelsystem, das dazu beiträgt, sie auch in trockenen Perioden mit Feuchtigkeit zu versorgen. Fenchel kann sich selbst aussäen und sich leicht vermehren, wenn die Bedingungen günstig sind.

Pflegehinweise

Die Pflege von Fenchel ist in der Regel unkompliziert. Hier sind einige Tipps:

  • Standort: Wählen Sie einen sonnigen Standort für Ihre Fenchelpflanzen. Sie benötigen mindestens 6 Stunden direkte Sonneneinstrahlung pro Tag.
  • Boden: Der Boden sollte gut durchlässig sein, um Staunässe zu vermeiden. Fenchel gedeiht am besten in einem leicht sauren bis neutralen Boden.
  • Bewässerung: Fenchel benötigt regelmäßige Bewässerung, besonders in trockenen Perioden. Achten Sie darauf, den Boden gleichmäßig feucht zu halten. In der Nähe des Gartenteichs kann meist ein passender Platz gefunden werden.
  • Düngung: Fenchel profitiert von einer gelegentlichen Düngung mit einem ausgewogenen Dünger, der reich an organischer Substanz ist.
  • Ernte: Die Blätter und Samen des Fenchels sind essbar. Sie können die Blätter während des gesamten Wachstumszyklus ernten. Die Samen sollten gesammelt werden, wenn sie reif und trocken sind.

Vermehrung

Fenchel kann auf verschiedene Arten vermehrt werden, darunter:

  • Samen: Die Vermehrung aus Samen ist die häufigste Methode. Sie können die Samen direkt im Frühjahr in den Boden säen oder sie zuerst in Töpfen vorziehen und dann im Freien verpflanzen.
  • Teilung: Sie können reife Fenchelpflanzen teilen, indem Sie sie vorsichtig ausgraben und die Wurzeln teilen. Dies ist jedoch weniger gebräuchlich als die Vermehrung durch Samen.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Fenchel ist im Allgemeinen resistent gegen viele Schädlinge, aber gelegentlich können Blattläuse und Schnecken Probleme verursachen. Diese können jedoch in der Regel mit natürlichen Methoden oder Insektiziden kontrolliert werden.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland wird Foeniculum vulgare hauptsächlich als "Fenchel" bezeichnet. Es gibt jedoch auch regionale Namen, wie zum Beispiel "Florentiner Fenchel" oder "Gewürzfenchel". Alternativ kann man in der deutschen Sprache auch von "Kümmelfenchel" sprechen, um auf den leicht kumminartigen Geschmack hinzuweisen.

Fenchel ist eine faszinierende Pflanze, die nicht nur in der Küche Verwendung findet, sondern auch in der traditionellen Medizin und als Zierpflanze geschätzt wird. Mit den richtigen Pflegehinweisen und etwas Geduld können Sie Ihre eigene Fenchelpflanze erfolgreich anbauen und genießen.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Foeniculum vulgare gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 02.10.2023
2
Einrichtungsbeispiele