Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.183 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.136 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Polystichum setiferum am Gartenteich pflanzen

Einrichtungsbeispiele mit Grannen-Schildfarn

Polystichum setiferum am Gartenteich pflanzen (Einrichtungsbeispiele mit Grannen-Schildfarn)

Wissenswertes zu Polystichum setiferum

Herkunft und Verbreitung

Polystichum setiferum, bekannt als Grannen-Schildfarn, ist ein wunderschöner, immergrüner Farn, der ursprünglich aus den gemäßigten Regionen Europas stammt. Er ist besonders häufig in Westeuropa, einschließlich Großbritannien, Irland, und Teilen Frankreichs zu finden. Diese Pflanze gedeiht in schattigen Wäldern, an Bachläufen und in felsigen, feuchten Gebieten, wo sie oft in dichten Kolonien wächst.

Gattung und Familie

Der Grannen-Schildfarn gehört zur Gattung Polystichum und zur Familie der Dryopteridaceae, die auch als Wurmfarngewächse bekannt sind. Diese Familie umfasst eine Vielzahl von Farnen, die sich durch ihre attraktiven, gefiederten Blätter und ihre Fähigkeit, in verschiedenen klimatischen Bedingungen zu gedeihen, auszeichnen.

Beschreibung und Aussehen

Polystichum setiferum zeichnet sich durch seine beeindruckenden, tiefgrünen, gefiederten Blätter aus, die eine buschige Rosette bilden. Die Wedel können eine Länge von bis zu einem Meter erreichen und sind an der Oberseite glänzend, während sie an der Unterseite mit kleinen Schuppen bedeckt sind. Die Ränder der Fiederblättchen sind fein gezähnt, was dem Farn sein charakteristisches, leicht borstig wirkendes Aussehen verleiht.

Im Frühjahr treiben neue, hellgrüne Wedel aus, die sich elegant entrollen und im Laufe des Sommers dunkler werden. Der Grannen-Schildfarn behält auch im Winter sein Laub, was ihn zu einer attraktiven Wahl für die ganzjährige Gartengestaltung macht.

Haltungshinweise

Polystichum setiferum ist relativ pflegeleicht und eignet sich hervorragend für schattige bis halbschattige Standorte im Garten. Der Boden sollte humusreich, gut durchlässig und gleichmäßig feucht sein, da der Farn keine Trockenheit verträgt. Eine Mulchschicht aus Laub oder Rindenmulch hilft, die Bodenfeuchtigkeit zu bewahren und Unkraut zu unterdrücken.

Die Pflanze bevorzugt einen Standort, der vor starkem Wind und direkter Mittagssonne geschützt ist. In den heißen Sommermonaten kann eine zusätzliche Bewässerung erforderlich sein, um die Bodenfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Während der Wintermonate ist in der Regel kein zusätzlicher Schutz notwendig, da der Grannen-Schildfarn winterhart ist und Temperaturen bis zu -20°C standhalten kann.

Giftigkeit

Polystichum setiferum gilt als ungiftig und stellt keine Gefahr für Menschen, Haustiere oder Nutztiere dar. Daher ist er eine sichere Wahl für Familiengärten und für den Einsatz in der Nähe von Spielbereichen oder Weiden.

Vermehrung und Zucht

Die Vermehrung des Grannen-Schildfarns erfolgt am besten durch Teilung oder durch das Aussäen von Sporen. Die Teilung ist die schnellste und zuverlässigste Methode und sollte im Frühjahr oder Herbst durchgeführt werden. Hierzu wird die Pflanze vorsichtig ausgegraben und der Wurzelballen in mehrere Teile geteilt, die jeweils ausreichend Wurzeln und Blätter haben sollten. Die geteilten Pflanzen werden dann an ihrem neuen Standort eingepflanzt und gut gewässert.

Die Vermehrung durch Sporen erfordert etwas mehr Geduld und Erfahrung. Die Sporen, die auf der Unterseite der Wedel in kleinen Sporangien zu finden sind, können gesammelt und auf ein geeignetes Substrat ausgesät werden. Dieses sollte gleichmäßig feucht und leicht beschattet sein, um optimale Keimbedingungen zu gewährleisten.

Mögliche Krankheiten und Schädlinge

Polystichum setiferum ist generell robust und resistent gegen die meisten Krankheiten und Schädlinge. Gelegentlich können jedoch Blattläuse, Schnecken oder Farnblattläuse auftreten. Bei einem Befall ist es ratsam, betroffene Pflanzen abzuspülen oder biologische Schädlingsbekämpfungsmittel zu verwenden.

Pilzkrankheiten wie Wurzelfäule können auftreten, wenn die Pflanze in schlecht durchlässigen Böden steht oder zu viel Wasser erhält. Um dies zu verhindern, sollte auf eine gute Drainage und eine angemessene Bewässerung geachtet werden.

Alternative Bezeichnungen

Polystichum setiferum ist unter mehreren Namen bekannt, darunter Grannen-Schildfarn, Borstiger Schildfarn und Englischer Schildfarn. Diese Namen spiegeln die charakteristischen Merkmale der Pflanze wider und werden oft synonym verwendet.

Polystichum setiferum am Gartenteich

Der Grannen-Schildfarn eignet sich hervorragend zur Bepflanzung am Gartenteich. Diese Pflanze bevorzugt feuchte, gut durchlässige Böden und gedeiht gut in schattigen bis halbschattigen Standorten, was sie zu einer idealen Wahl für Teichränder und feuchte Gartenbereiche macht. Hier sind einige spezifische Überlegungen und Tipps, wie Sie den Grannen-Schildfarn erfolgreich am Gartenteich pflanzen und pflegen können:

Standortwahl

Polystichum setiferum bevorzugt schattige bis halbschattige Standorte, daher ist es wichtig, ihn an einer Stelle zu pflanzen, die vor direkter Mittagssonne geschützt ist. Die Nähe zu Bäumen, Sträuchern oder anderen schattenspendenden Strukturen kann von Vorteil sein.

Bodenbeschaffenheit

Der Boden sollte humusreich, feucht und gut durchlässig sein. Gartenteiche bieten oft die perfekten Bedingungen, da die Böden in ihrer Umgebung tendenziell feuchter bleiben. Achten Sie darauf, dass der Boden nicht dauerhaft wasserstauend ist, um Wurzelfäule zu vermeiden. Eine leichte Mulchschicht kann helfen, die Feuchtigkeit zu bewahren und den Boden zu verbessern.

Pflanzung

Vorbereitung des Bodens: Lockern Sie den Boden an der geplanten Pflanzstelle und arbeiten Sie organisches Material wie Kompost ein, um die Bodenstruktur und Nährstoffgehalt zu verbessern.

  • Pflanzen: Graben Sie ein Loch, das groß genug ist, um die Wurzeln des Grannen-Schildfarns bequem aufzunehmen. Setzen Sie die Pflanze in das Loch und füllen Sie es mit Erde auf. Drücken Sie die Erde leicht an, um Luftlöcher zu entfernen, und wässern Sie die Pflanze gründlich.
  • Abstand: Lassen Sie genügend Platz zwischen den Pflanzen, da der Farn im Laufe der Zeit eine buschige Rosette bildet. Ein Abstand von etwa 30 bis 50 Zentimetern ist ideal.

Pflege

Bewässerung: Halten Sie den Boden gleichmäßig feucht, besonders während trockener Perioden. Der Grannen-Schildfarn verträgt keine längeren Trockenphasen.

  • Düngung: Ein- bis zweimal im Jahr kann eine Düngung mit einem organischen Dünger oder Kompost hilfreich sein, um das Wachstum zu fördern. Übermäßige Düngung sollte vermieden werden, da dies zu einem übermäßigen Wachstum führen kann, das die natürliche Form der Pflanze beeinträchtigt.
  • Schnitt: Entfernen Sie abgestorbene oder beschädigte Wedel regelmäßig, um das Aussehen der Pflanze zu verbessern und Platz für neues Wachstum zu schaffen.

Winterpflege

Polystichum setiferum ist winterhart und benötigt in der Regel keinen zusätzlichen Winterschutz. In besonders kalten Regionen kann eine leichte Mulchschicht aus Laub oder Rinde helfen, die Wurzeln zu schützen.

Fazit

Der Grannen-Schildfarn (Polystichum setiferum) ist eine ausgezeichnete Wahl für Gärtner, die nach einer pflegeleichten, immergrünen Pflanze für schattige Bereiche suchen. Mit seinem anmutigen Laub und seiner Robustheit bringt dieser Farn das ganze Jahr über Struktur und Farbe in den Garten. Durch seine einfache Pflege, die Vielzahl von Vermehrungsmöglichkeiten und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten und Schädlingen ist Polystichum setiferum eine wertvolle Bereicherung für jeden Garten.

Polystichum setiferum ist eine ausgezeichnete Wahl für die Bepflanzung am Gartenteich. Mit seinem attraktiven, immergrünen Laub bringt dieser Farn das ganze Jahr über Struktur und Schönheit in feuchte Gartenbereiche. Seine Pflegeleichtigkeit und Robustheit machen ihn zu einer idealen Ergänzung für jeden Gartenteich. Achten Sie darauf, ihn an einem geeigneten Standort zu pflanzen, die Bodenfeuchtigkeit zu erhalten und regelmäßig abgestorbene Wedel zu entfernen, um das beste Wachstum und Aussehen zu gewährleisten.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Polystichum setiferum gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 25.06.2024