Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.538 Usern, die 9.182 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.120 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Helianthus decapetalus am Gartenteich pflanzen

Einrichtungsbeispiele mit Stauden-Sonnenblume

Helianthus decapetalus am Gartenteich pflanzen (Einrichtungsbeispiele mit Stauden-Sonnenblume)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: H. Zell, Helianthus decapetalus 001, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Helianthus decapetalus

Herkunft und Familie

Die Gartenpflanze Helianthus decapetalus, allgemein bekannt als die Stauden-Sonnenblume, gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae). Diese beeindruckende Pflanze stammt ursprünglich aus Nordamerika und ist in den östlichen Teilen der USA sowie im südlichen Kanada heimisch. Sie wächst bevorzugt in offenen Wäldern, an Waldrändern und auf feuchten Wiesen. Durch ihre robuste Natur und ihre Fähigkeit, sich an verschiedene Klimazonen anzupassen, hat sie sich auch in anderen Teilen der Welt, einschließlich Europas, erfolgreich etabliert.

Gattung

Die Stauden-Sonnenblume gehört zur Gattung Helianthus, die etwa 70 bis 75 Arten umfasst. Diese Gattung ist bekannt für ihre großen, auffälligen Blüten, die oft an die Sonne erinnern, was ihnen ihren Namen verleiht. Helianthus decapetalus unterscheidet sich durch ihre mehrjährige Lebensweise von den einjährigen Sonnenblumenarten.

Beschreibung und Aussehen

Helianthus decapetalus ist eine mehrjährige Pflanze, die Wuchshöhen von 100 bis 200 cm erreichen kann. Die Stängel sind robust und aufrecht, oft leicht behaart. Die Blätter sind lanzettlich bis eiförmig, gegenständig angeordnet und besitzen eine raue Textur. Sie sind in der Regel dunkelgrün und etwa 10 bis 20 cm lang.

Die Blütenstände bestehen aus zahlreichen gelben Zungenblüten, die in der Regel 8 bis 10 Blütenblätter haben, was den wissenschaftlichen Namen „decapetalus“ (zehn Blütenblätter) erklärt. Der Durchmesser der Blütenkörbchen beträgt etwa 5 bis 10 cm. In der Mitte der Blüte befinden sich zahlreiche kleine, röhrenförmige Scheibenblüten, die ebenfalls gelb sind.

Haltungshinweise

Helianthus decapetalus ist relativ pflegeleicht und bevorzugt einen sonnigen Standort, kann jedoch auch im Halbschatten gedeihen. Der Boden sollte gut durchlässig und nährstoffreich sein. Die Stauden-Sonnenblume verträgt eine breite Palette von Bodentypen, solange sie nicht dauerhaft nass sind. Regelmäßiges Gießen ist wichtig, besonders in trockenen Sommermonaten, aber Staunässe sollte vermieden werden.

Pflanzung am Gartenteich

Diese Staudenart eignet sich hervorragend für die Pflanzung in der Nähe von Gartenteichen, da sie feuchte, aber gut durchlässige Böden bevorzugt. Sie verleiht dem Teichrand eine natürliche und lebendige Optik und bietet gleichzeitig Lebensraum und Nahrung für Insekten wie Bienen und Schmetterlinge. Achten Sie darauf, die Stauden in einem Abstand von etwa 60 cm zu pflanzen, um ihnen genügend Platz zur Ausbreitung zu geben.

Giftigkeit

Helianthus decapetalus ist für Menschen und Haustiere ungiftig und kann bedenkenlos im Garten gepflanzt werden. Die Blüten und Blätter sind nicht toxisch und stellen keine Gefahr dar, selbst wenn sie versehentlich verzehrt werden.

Vermehrung und Zucht

Die Vermehrung der Stauden-Sonnenblume erfolgt hauptsächlich durch Teilung oder Samen. Die Teilung der Pflanzen sollte im Frühjahr oder Herbst erfolgen, wenn die Pflanze in der Ruhephase ist. Trennen Sie dazu einfach einen Teil der Wurzelballen ab und pflanzen Sie diesen an einem neuen Standort.

Die Aussaat von Samen ist ebenfalls möglich, sollte jedoch im Frühjahr erfolgen. Die Samen keimen am besten bei einer Temperatur von etwa 20°C. Sämlinge können nach etwa 4-6 Wochen ins Freiland gepflanzt werden.

Mögliche Krankheiten

Helianthus decapetalus ist relativ resistent gegen viele gängige Pflanzenkrankheiten, kann jedoch gelegentlich von Mehltau, Rost und Blattläusen befallen werden. Bei Mehltau und Rost empfiehlt es sich, befallene Blätter zu entfernen und die Pflanze mit einem geeigneten Fungizid zu behandeln. Blattläuse können mit biologischen Methoden wie dem Einsatz von Marienkäfern oder durch Abspritzen mit Wasser bekämpft werden.

Alternative Bezeichnungen

Neben der Bezeichnung Stauden-Sonnenblume wird Helianthus decapetalus manchmal auch als „Zehnblättrige Sonnenblume“ bezeichnet, was sich aus ihrem lateinischen Namen ableitet. In der englischen Sprache ist sie als „Thin-leaved Sunflower“ oder „Ten-petaled Sunflower“ bekannt.

Schlusswort

Helianthus decapetalus, die Stauden-Sonnenblume, ist eine vielseitige und attraktive Pflanze, die sich hervorragend für den heimischen Garten eignet. Ihre leuchtend gelben Blüten bringen Farbe und Leben in jeden Garten und bieten zudem einen wertvollen Beitrag zur Förderung der Biodiversität. Mit den richtigen Pflegehinweisen und einem passenden Standort kann diese robuste Staude viele Jahre lang Freude bereiten. Ob am Gartenteich, in der Rabatte oder als Teil einer naturnahen Bepflanzung – die Stauden-Sonnenblume ist immer ein Hingucker.

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Helianthus decapetalus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 04.07.2024