Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.537 Usern, die 9.182 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.122 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!

Alburnus alburnus im Teich halten

Einrichtungsbeispiele für Laube

Alburnus alburnus im Teich halten (Einrichtungsbeispiele für Laube)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Viridiflavus at Dutch Wikipedia (Original text: Own work), JongeAlver, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Wissenswertes zu Alburnus alburnus

Herkunft

Bei Alburnus alburnus (Laube) handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie der Weißfische (Leuciscidae), der ursprünglich aus Europa stammt. Dort ist er stehenden oder langsam fließenden Flüssen und Seen von Westeuropa bis an die Wolga zu finden.

Foto mit Sie fühlen sich wohl, glaube ich. Foto mit ??? wird nur 4cm groß glaube das war was mit m Foto mit Kaum zu glauben das der Bock mit seinen 18cm in die Kokosnuss Foto mit Clibanarius tricolor - Blaubein Foto mit nochmal zwei Damen, wobei ich jedoch glaube, dass es sich bei Foto mit Clibanarius tricolor - Blaubein-Einsiedlerkrebs Foto mit Das Lifalili Weibcheb Bei der brudpflege kaum zu glauben das sie Foto mit mein wunderschönes prachtmännchen.kaum zu glauben das es ein Foto mit Clibanarius tricolor - Blaubein

Haltung

Um diese bis zu maximal 25 cm langen Teichfische artgerecht halten zu können, sind bereits relativ kleine Teiche oder auch ein Kaltwasseraquarium geeignet. Die Kantenlänge sollte mindestens 200 cm betragen. Wenn die Fische im Teich überwintern sollen, muss eine Mindesttiefe von 100 cm beachtet werden.

Wichtig ist eine sehr gute Filterung. Die Wassertemperatur sollte 18°C, wenn überhaupt, nur kurzfristig übersteigen.

Die Haltung sollte im Schwarm ab 10 Exemplaren erfolgen.

In der Natur ernähren sich Laube hauptsächlich von tierischen und pflanzlichen Plankton, den sie im Freiwasser oder an der Wasseroberfläche finden. Entsprechend abwechslungsreich sollte auch das Futterangebot ausfallen.

Die Vergesellschaft dieses sehr ansehnlichen Karpfenfisches ist mit anderen kleineren Kaltwasserfischen wie Elritzen in der Regel problemlos möglich.

Bezeichnungen

Im deutschen Sprachraum ist Alburnus alburnus als Laube, Ukelei, Blecke, Maiblecke, Ablette, Zwiebelfisch, Silberfisch oder Laugele bekannt. Seine englische Bezeichnung ist Bleak. Im Französichen wird er Blanchet genannt.

Nachzucht

Nach heftigen Paarungsspielen im seichten Wasser legt das Weibchen bis zu 8000 Eier an flachen, kiesigen Stellen mit Steinen oder Pflanzen ab.

Sobald die Jungfische frei schwimmen, können sie zunächst mit Infusorien und anderen Zooplankton, später mit frisch geschlüpften Artemianauplien aufgezogen werden.

160
Einrichtungsbeispiele