Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.183 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.153 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Lissotriton vulgaris im Gartenteich halten

Einrichtungsbeispiele für Teichmolche

Lissotriton vulgaris im Gartenteich halten (Einrichtungsbeispiele für Teichmolche)

Wissenswertes zu Lissotriton vulgaris

Herkunft

Bei Lissotriton vulgaris (Teichmolch) handelt es sich um einen Schwanzlurch (Caudata) aus der Familie der Echten Salamander (Salamandridae), der ursprünglich aus den gemäsigten Regionen Europas und Vorderasiens stammt. In der Deutschland gilt diese Art als der am häufigsten vorkommende Wassermolch.

Foto mit Teichmolch Päärchen (Lissotriton vulgaris) 10.04.2020 Foto mit Teichmolch (Lissotriton vulgaris) jagend 10.04.2020 Foto mit Teichmolch (Lissotriton vulgaris) jagend 10.04.2020 Foto mit Teichmolch Männchen (Lissotriton vulgaris) 10.04.2020 Foto mit Teichmolch (Lissotriton vulgaris) jagend 10.04.2020 Foto mit Teichmolch Männchen (Lissotriton vulgaris) 10.04.2020 Foto mit Teichmolch (Lissotriton vulgaris) jagend 10.04.2020

Haltung

Um diese bis zu 11 cm langen Teich-Tiere artgerecht halten zu können, sind Gartenteiche dann geeignet, wenn keine Fische gehalten werden. Größere Fische zählen zu den Fressfeinden der Amphibien. Kleinere Arten sind Futterkonkurrenten.

Im Teich sollten Wasserpflanzen wie Hornblatt, Wasserstern, Tausendblatt oder Wasserpest vorhanden sein. Rund um das Gewässer sollten Hecken, Stauden, Totholz, Natursteinmauern auch feuchte und frostsichere Versteckmöglichkeiten bieten. Der Gartenteich selbst sollte in der Sonne liegen.

Es sollte ein flaches Ufer vorhanden sein, das es den Molchen möglich macht, an Land zu gelangen.

Bezeichnungen

Die deutsche Bezeichnung für Lissotriton vulgaris ist Teichmolch. Ein Synonym ist Triturus vulgaris.

Nachzucht

Nach Ende der Frostperiode wandern Teichmolche zu ihren Laichgewässern. Steigt die Wassertemperatur über 8°C beginnt die Laichzeit. Zwischen Wasserpflanzen werden 100 bis 300 Eier abgelegt. Nach einer bis drei Wochen ist die Emryonalentwicklung abgeschlossen und werden bald auch schwimmfähig. Nach zwei bis drei Monaten ist dieser Entwicklungsschritt abgeschlossen und die Molche können dann auch an Land gehen. Die Geschlechtsreife tritt im Alter von 2 bis 3 Jahren ein.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Lissotriton vulgaris gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 17.01.2022
4
Einrichtungsbeispiele