Die Community mit 19.184 Usern, die 9.104 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.751 Bildern und 2.391 Videos vorstellen!
Neu
Login

Cordylus giganteus im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Riesengürtelschweif

Cordylus giganteus im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Riesengürtelschweif)  - Cordylus-giganteusaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Cymothoa exigua, Riesengürtelschweif (Cordylus giganteus) (3), CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Cordylus giganteus

Herkunft

Cordylus giganteus (Riesengürtelschweif) ist eine Echse, die im südlichen Afrika beheimatet ist. Es sind 55 Arten von Gürtelschweifen bekannt.

Haltung

Der Riesengürtelschweif erreicht eine Kopf-Rumpflänge von ca. 18 cm und eine Gesamtlänge von bis zu 30 cm. Selten werden die Tiere bis zu 40cm. Die Echsen können ziemlich scheu sein. Sie bewohnen meist Grasflächen der Hochebenen und sind an starke Klimawechsel gewöhnt. In ihrem Lebensraum gibt es sowohl heiße Sommer, als auch sehr kalte Winterzeiten.

Riesengürtelschweife hält man im Terrarium am besten in einer Gruppe. Auch Männchen sollen sich untereinander vertragen. Für ein Terrarium für ein Pärchen sollten mindestens 120x80x80cm zur Verfügung stehen. Für eine größere Gruppe sind Becken ab 200x100cm Grundfläche angeraten. Die Tiere fühlen sich in einer Gruppe am wohlsten, kommen so auch in der Natur vor und sollten in einer Gruppe gehalten werden. Dann sollen sie auch nicht so scheu sein. Vorsicht ? der Schwanz kann leicht abbrechen.

Auf dem Speiseplan der Riesengürtelschweife stehen Insekten wie Heimchen, Heuschrecken, Grillen, Wachsmottenraupen, selten Zophobas oder Mehlwürmer. Sie fressen ab und zu auch frische Früchte und manchmal nestjunge Mäuse. Nicht zu viel aber abwechslungsreich füttern.

Zusätzliche Vitamin- und Mineralstoff-Zugaben werden empfohlen.

Die Temperatur im Terrarium sollte tagsüber bei 25-27°C (lokal ca. 40°C) und in der Nacht zwischen 11-17°C liegen. Die Luftfeuchtigkeit ist mit 40-60% tagsüber optimal, die nachts ansteigt. Eine starke Beleuchtung ist wichtig. Vorsicht ? die Tiere nicht zu warm halten!

Das Terrarium sollte mit vielen Wurzeln, Ästen, Steinen, Rinde und Kork ausgestattet werden. Die Tiere graben auch gerne, weshalb ein etwas höheres Substrat eingebracht werden sollte. Eine kleine Stelle zum Baden sollte in einer Ecke nicht fehlen, um Cordylus giganteus artgerecht halten zu können.

Für das Wohlbefinden der Riesengürtelschweife ist eine gute Beleuchtung und UV-Licht (30% UVA- und 10-12% UVB- Strahlung) notwendig, sowie ein Sonnenplatz. UV-Bestrahlung ist sehr wichtig und notwendig.

Für die Flüssigkeitsaufnahme ist eine Wasserschale notwendig, die täglich gereinigt wird. Einmal am Tag (morgens) sollte gesprüht werden.

Winterruhe

Dem Riesengürtelschweif sollte eine zwei bis drei monatige Winterruhe gegönnt werden. Dies ist nicht nur zur Paarung wichtig, die Tiere benötigen dies, um ihren Körperhaushalt zu optimieren. Außerdem bleiben Cordylus giganteus so gesünder und leben länger. In ihrer Heimat sind sie manchmal auch Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ausgesetzt.

Lebenserwartung

12-20 Jahre

Bezeichnungen

Cordylus giganteus wird auch Südafrikanischer Sonnengucker genannt. Cordylus giganteus heißt seit kurzem Smaug giganteus.

Nachzucht

Der Riesengürtelschweif ist lebendgebärend und bringt meist zwei bis maximal vier recht große Jungtiere zur Welt. Auf genügend Kalzium- und Vitaminstoff-Gabe ist unbedingt zu achten.

Haltungsbedingungen

Um Cordylus giganteus (Riesengürtelschweif) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Terrarien hergestellt werden können.

  • Temperaturen tagsüber: 25-27°C (lokal ca. 40°C)
  • Temperaturen nachts: 11-17°C
  • Luftfeuchtigkeit: 40-60%, nachts höher
  • Mindest-Terrariengröße: ab 120x80x80cm für ein Pärchen

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Cordylus giganteus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Verwandte Arten