Die Community mit 19.342 Usern, die 9.132 Aquarien, 32 Teiche und 40 Terrarien mit 164.475 Bildern und 2.460 Videos vorstellen!
Neu
Login

Centruroides margaritatus im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Zentralamerikanischer Bark-Skorpion

Direkt zu den Einrichtungsbeispielen
Centruroides margaritatus im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Zentralamerikanischer Bark-Skorpion)  - Centruroides-margaritatusaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: ScorpionKing47, Centruroides-margaritatus, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Centruroides margaritatus

Herkunft

Bei Centruroides margaritatus (Zentralamerikanischer Bark-Skorpion) handelt es sich um eine Skorpionart aus der Familie Buthidae, die ursprünglich in Südamerika zu finden ist. Dort ist er in Kolumbien beheimatet.

Haltung

Um diese bis maximal 8 cm langen Terrarium-Tiere artgerecht halten zu können sind bereits sehr kleine Terrarien ab einer Grundfläche von 30x30 cm geeignet. Die Höhe spielt dabei eine untergeordnete Rolle, da Centruroides margaritatus nicht gerne klettert. Für die Haltung einer Gruppe von 6 bis 8 Exemplaren sollte das Terrarium mindestens über eine Grundfläche von 60x40 cm verfügen.

Die Einrichtung des Terrariums sollte mit einem ca. 5 cm hohen Bodengrund aus Erde, Sand oder Kokoshumus bestehen. Dazu benötigen die Tiere Rindenteile oder ähnliches unter denen sie tagsüber ein Versteck finden.

Die Haltung kann sehr einfach als Gruppe erfolgen. Da die Tiere innerhalb der Art nur wenig aggressiv sind.

Die Temperatur sollte tagsüber bei ca. 28 bis 32°C liegen. Nachts kann die Temperatur auf 20°C abfallen. Das Klima sollte trocken sein. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 bis 55% liegen. Ein kleiner Teil des Behälters sollte aber feucht gehalten werden und eine Wasserschale beinhalten.

Etwas Sepiaschale sollte vorhanden sein, die den Aufbau des Exoskelets unterstützt.

Als Futter sind Heimchen, Grillen und Schaben am besten geeignet.

Vorsicht giftig!

Es handelt sich um Skorpione, die auch für verantwortungsvolle Anfänger geeignet sind. Sie sind zwar eher ruhig und gehen nur selten oder wenn sie Jungtiere transportieren in Drohstellung, trotzdem kann ihr leichtes Gift starke allergische Reaktionen auslösen. Grundsätzlich entspricht ihr Stich etwa dem einer Biene.

Bezeichnungen

In deutschen Sprachraum wird Centruroides margaritatus als Zentralamerikanischer Bark-Skorpion bezeichnet.

Nachzucht

Die Nachzucht ist recht einfach, allerdings sollten die trächtigen Weibchen von der Gruppe getrennt werden.

Wenn die Jungtiere als Gruppe aufgezogen werden, ist mit Kannibalismus zu rechnen.

Haltungsbedingungen

Um Centruroides margaritatus (Zentralamerikanischer Bark-Skorpion) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Terrarien hergestellt werden können.

  • Temperaturen tagsüber: ca. 28-32°C
  • Temperaturen nachts: ca. 20°C
  • Luftfeuchtigkeit: ca. 40-55%
  • Mindest-Terrariengröße: ab 30x30 cm Grundfläche für ein Paar, 60x40 cm für eine Gruppe

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Centruroides margaritatus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!