Die Community mit 19.541 Usern, die 9.190 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.980 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarien mit Apfelschnecken

Einrichtungsbeispiele Ampullariidae

Aquarien mit Apfelschnecken (Einrichtungsbeispiele Ampullariidae)

Wissenswertes zu Ampullariidae

Herkunft von Apfelschnecken

Apfelschnecken (Ampullariidae) ist eine Familie der Schnecken. Sie stammen aus tropischen, bzw. subtropischen Gebieten, wo sie als Nahrungsmittel genutzt werden, aber auch als Pflanzenschädlinge gelten. Deshalb wurde die Einfuhr und der Handel von Apfelschnecken der Gattung Pomacea bereits zum 01. Januar 2013 innerhalb der Europäischen Gemeinschaft verboten.

Foto mit apfelschnecke Foto mit Blaue Apfelschnecke Foto mit Apfelschnecke beim bau eines Geleges Foto mit Cory und Apfelschnecke beim Futtern Foto mit Apfelschnecke Foto mit Ampullariidae // Apfelschnecke Foto mit Apfelschnecke Foto mit Apfelschnecken, Muschel und Antennwels Foto mit Apfelschnecken (noch halbwüchsig)

Eine schöne Alternative ist Marisa cornuarietis und Asolene spixi die nicht unter das Verbot fällt.

Die ursprüngliche Heimat der Apfelschnecken ist stehende Gewässer und Sümpfe der tropischen Klimazone in Amerika, Afrika und Asien.

Haltung von Apfelschnecken im Aquarium

Im Aquarium werden vor allem Pomacea diffusa (Goldapfelschnecke) oder Pomacea canaliculata gehalten. Besonders Pomacea diffusa ist bei Aquarianern sehr beliebt, da sie sich überwiegend von totem Material ernährt und Wasserpflanzen weitestgehend verschont. Apfelschnecken gelten als gute Algenfresser.

Ein Aquarium zur Haltung von Apfelschnecken sollte mind. 10 Liter groß sein. Vergesellschaftet können die Schnecken mit beinahe allen Zierfischen werden. Schneckenfressende Arten natürlich ausgenommen. Da die Apfelschnecken gerne aus dem Aquarium fliehen und auch außerhalb des Wassers überleben können, sollte das Becken sehr gut abgedeckt sein.

An die Wasserwerte stellen die Wirbellosen keine besonderen Ansprüche. Die Temperatur sollte etwa bei 24°C liegen, da die Apfelschnecke dann am aktivsten ist.

Haltungsbedingungen

Um Ampullariidae (Apfelschnecke) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 18° bis 28°C
  • pH-Wert: 7.0 bis 8.5
  • Gesamthärte: 8° bis 25° dGH
  • Mindestaquariengröße: 10 Liter

Videos

Video kleines Tanganjika von odin 68 (9IUuCwrIxTQ)Video Gelbe Apfelschnecke von Manni 13 (P9V-A9Jmgfk)

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Ampullariidae gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 30.04.2019
327
Einrichtungsbeispiele