Die Community mit 19.402 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.536 Bildern und 2.498 Videos vorstellen!
Neu
Login

Bagarius bagarius im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Bagarius bagarius

Bagarius bagarius im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Bagarius bagarius)  - Bagarius-bagariusaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/User:NasserHalaweh">NasserHalaweh, Sisoridae Bagarius bagarius 1, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Bagarius bagarius

Herkunft

Bei Bagarius bagarius handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Gattung der Teufelswelse (Bagarius) und der Familie der Gebirgswelse (Sisoridae), der ursprünglich aus Asien stammt. Dort ist er auf der Malaiischen Halbinsel, im Salween, Mae Klong, Brahmaputra und Irrawaddy zu finden. Er lebt im Bereich von Stromschnellen in mittleren und großen Flüssen.

Die genaue Zuordnung der verschiedenen Arten der Gattung ist teilweise noch immer unklar, da sie bis 1983 alle zu Bagarius bagarius gezählt wurden.

Haltung

Um diese bis zu maximal 25 cm langen Aquariumfische aus Ostasien artgerecht halten zu können sind Aquarien ab einem Volumen von 960 Litern und einer Kantenlänge ab 200 cm geeignet. Die Haltung sollte einzeln oder als Harem mit 1 Männchen und mehreren Weibchen erfolgen.

Die Einrichtung des Aquariums erfolgt mit einem Bodengrund aus Sand und mit Wurzeln und Steinen so dass zahlreiche Verstecke entstehen. Die Bepflanzung ist möglich. Es sollte ein möglichst dunkles Habitat für den Wels geschaffen werden.

Die bevorzugten Wasserwerte sind ein pH-Wert zwischen 6.5 und 7.5, eine Gesamthärte zwischen 10 und 20°dGH und eine Wassertemperatur zwischen 22 und 26°C. Das Wasser sollte gut durchströmt und sauerstoffreich sein.

Die Räuber ernähren sich in der Natur hauptsächlich von kleinen Fischen und Wirbellosen. Im Aquarium ist Bagarius bagarius allerdings nicht wählerisch und kann mit allen gängigen Futtersorten aus dem Zoohandel ernährt werden. Große Futterbrocken wie Stinte oder Garnelen werden allerdings am liebsten gefressen.

Nachzucht

Derzeit liegen keine Berichte über eine erfolgreiche Nachzucht von Bagarius bagarius vor. Die wenigen Exemplare dieser Rarität, die in den Zoohandel gelangen sind Wildfänge.

Haltungsbedingungen

Um Bagarius bagarius möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 22° bis 26°C
  • pH-Wert: 6.5 bis 7.5
  • Gesamthärte: 10° bis 20° dGH
  • Mindestaquariengröße: 960 Liter

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Bagarius bagarius gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 07.12.2022