Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.745 Aquarien mit 153.428 Bildern und 1.848 Videos von 18.191 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Wie wird das Aquarium beleuchtet?

In der Vergangenheit haben sich für mich nur wenige Optionen aufgetan, wenn es um die Wahl der passenden Aquarienbeleuchtung ging. Die einfache und in praktisch jeder Abdeckung enthaltenen Leuchtstoffröhren in T8- oder T5-Technik hat für mich genau das gemacht, was ich mir erwartet hatte und ich war mit dem Ergebnis zufrieden.

Einen kurzen Exkurs hatte ich bei der Anschaffung meines aktuellen Aquariums gemacht. Bei einer Höhe von 70 cm kommen Leuchtstoffröhren an ihre Grenze und von der Optik der Wasserkringel, die ich bei einem Bekannten zu sehen bekam, hatte ich große Lust auf eine HQI-Beleuchtung. Eine Hängeleuchte mit 2 x 150 Watt HQI habe ich dann das neue Aquarium zunächst offen betrieben. Ergebnis: Schönes Licht, aber mehrere Fische (Malawibarsche) waren ohne geschlossene Abdeckung aus dem Becken gesprungen und verendet. Also Abdeckscheiben wieder drauf. Ergebnis: Immer noch schönes Licht, sehr warmes Wasser, da die Brenner sehr stark heizen, enorm hohe Stromkosten und eine mit der Zeit angesäuerte Ehefrau, da die Hängeleuchte auch große Teile des Wohnzimmers in ein unnatürliches Licht tauchten. Ergebnis: Alles zurück auf Los! Normale Abdeckung mit Leuchtstoffröhren gekauft.

Jetzt steht der Kauf eines neuen Aquariums an. Die Maße der Grundfläche werden wieder gleich zum Vorgänger sein. Statt der 70 cm Höhe werden es aber wieder 60 cm sein. Dies ist der Rückwand geschuldet, die es nur bis max. 60 cm gibt und da ich den Raum dahinter als Biofilterkammer nutzen will, muss sie fest eingeklebt werden und darf auf keinen Fall zu kurz sein.

In der letzten Zeit habe ich natürlich auch die tollen Ergebnisse verfolgt, wie sich die moderne LED-Technik in der Aquaristik immer mehr durchsetzt und welch hervorragenden optische Effekte sich damit erzielen lassen. Ich habe mich jetzt auch grundsätzlich informiert, wie die LED-Beleuchtung für ein Aquarium arbeitet und funktioniert. Ich denke, dass ich die bisherigen Leuchtstoffröhren, durch passende LED-Leisten oder LED-Röhren ersetzen werde. Zusammen mit der richtigen Steuertechnik ist das Ziel dann wieder die tollen Lichteffekte ins Aquarium zu bekommen, wie mit den HQI-Strahlern und zusätzlich Sonnenauf- und –Untergang naturnah simulieren zu können.

Ein wirklich guter Schritt nach vorne ist aus meiner Sicht die Tatsache, dass die Installation der LED-Leisten inzwischen ohne tiefgreifendes technisches Know-How möglich ist und die namhaften Hersteller von LED-Technik Adapter anbieten, um die neuen Leuchten in die vorhandenen Abdeckungen, bzw. Leuchtbalken einzubauen.

Titel: Wie wird das Aquarium beleuchtet?
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Themen im Forum:
Weiße Schuppen von Sandra und Kevin Letzte Antwort am 19.07.2018 um 18:38 Uhr
Besatz für 112 liter von Marie Exner Letzte Antwort am 17.07.2018 um 16:13 Uhr
Welche fische zu Channa Bleheri (Blehers Schlangenkopffisch) von Marie Exner Letzte Antwort am 17.07.2018 um 08:25 Uhr
Günstige Filtermaterialien von Hannes Klotz Letzte Antwort am 17.07.2018 um 08:16 Uhr
Besatz für 24,5 liter von Marie Exner Letzte Antwort am 16.07.2018 um 19:47 Uhr
kleine Skalare vs Amanogarnele von coachdriver_uwe Letzte Antwort am 15.07.2018 um 17:14 Uhr
Letzte Blogs:
Januar 2018 von ehemaliger User
Dezember 2017 von ehemaliger User
Mehr Blogs
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht