Die Community mit 19.197 Usern, die 9.113 Aquarien, 29 Teiche und 25 Terrarien mit 162.887 Bildern und 2.395 Videos vorstellen!
Neu
Login
28.12.2009 von schmitzkatze

Würfelaquarien und andere Sonderformen

In einem Zierfischforum las ich darüber, das ein Aquarianer Gewissensbisse hatte, weil er sich einen Würfel 60x60x60 cm gekauft hatte.

Er bekam sogar abfällige Kommentare, wie " na, da hätte auch 60x30x30 cm gereicht" und ähnlich.

Nun denn, nicht jeder hat die Stellfläche um das "Rennbecken" mit 200 cm Lauflänge aufzustellen, um damit einem Schwarm Kongosalmler genügend Schwimmraum zu bieten.

Oder 3 Pärchen grosser Mittelamerikaner je ein Revier bieten kann.

Manchmal bleibt halt nur diese "tote Ecke" in einem WoZi, wenn zwischen die Couches kein Tisch gestellt werden soll.

So kam ich 1994 zu meinem ersten Würfel (90x90x65 cm) mit 500 Litern Volumen, der sowohl als Süß- als auch als Meeresaquarium eine tolle Figur machte.

Nach einem Panorama Becken (130x70x50 cm) und einem Quader (150x70x65 cm) kam dann das 6-Eck ins Haus, weil ich wieder nur diese eine Ecke zur Verfügung hatte.

Man(n) muß dann auch zu Kompromissen bereit sein. Zuerst als Tanganjika AQ ausgelegt, dann 12 Monate später auf Gesellschafts AQ umgestellt macht es mir immer noch viel Freude. Es läßt sich auch gut gestalten und ich mag sowieso tiefe Becken über 50 cm.

Abfällige Kommentare habe ich noch nie zu Ohren bekommen, oder gelesen.

Und der Exoten Status ist natürlich auch nicht schlecht :o)

Hier bei den EB sind dies Formen, mal abgesehen von den nano-cubes eher in der Minderheit...Schade, eigentlich!

LG Michael

schmitzkatze

Userbild von schmitzkatzeschmitzkatze ist Mitglied von EB und stellt 13 Beispiele vor.

Titel: Würfelaquarien und andere Sonderformen (Artikel 2798)