Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.586 Aquarien mit 149.448 Bildern und 1.723 Videos von 17.922 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Allgemein über mich und meine Fische' von Ceylon

Offline (Zuletzt 19.09.2017)BlogInfo
Kein Userfoto vorhanden
Aquarianer seit: 
februar 2017


Allgemein über mich und meine Fische

 
Hallo liebe Aquarianer,

Ich benutze diesen Blog einfach mal um wild draufloszuschreiben, ich hoffe das ist ok.

Spannende Geschichten habe ich noch nicht zu erzählen sondern nur meinen persönlichen Weg zur Aquaristik. Vielleicht mag ja jemand in den Kommentaren seinen Weg auch beschreiben.

Vorweg mal eine Liste einiger Geschäfte in meiner Umgebung, diese haben ja einen großen Einfluss auf den eigenen Erfolg.

Aquarium Lutter : sozusagen nebenan und war der erste Handel den ich besuchte wirkt etwas steril, Fische kommen vor dem Verkauf in Quarantäne, der Chef berät gut und nimmt sich auch Zeit (es gibt auch frostfutter und Deko weniger Pflanzen)

Einen ähnlichen Händler gibt es in northeim, diesen besuchte ich erst einmal um ceylonsaugbarben zu bekommen. (Es gibt Fische und frostfutter)

Beide machen einen guten Eindruck.

In Hildesheim gibt es ein Geschäft in dem ich noch nichts gekauft habe, das mir aber gut gefiel; da hier die Aquarien auch ein bisschen eingerichtet sind. Hier gibt es auch Pflanzen und Steine zu kaufen sowie frostffutter

Zoo Hartwig in Goslar lasst euch ruhig rumführen, hier ist nichts auf Optik ausgerichtet aber es ist interessant. Hier schwimmt wohl auch das ein oder andere seltene Exemplar durchs Aquarium und wird gezüchtet.

Natürlich war ich auch schon in Seesen und Goslar in den "Ketten"

Ich denke auch dort kann man einkaufen und findet mit etwas Glück gute Beratung

Wichtig ist immer, sich vorher zu informieren oder mit dem Kauf zu warten bis man selbst recherchiert hat.

So jetzt aber, Anfang des Jahres sind meine Eltern umgezogen, die eine Wand wirkte sehr leer und mir kam die Idee, dort würde ein Aquarium super aussehen. Leider kam es nicht dazu. Aber von nun an sah ich das Aquarium auf der Arbeit mit anderen Augen, es war kein Musterexemplar, aber mir wurde klar ich mag Aquarien.

Von nun an schwärmte ich von Aquarien und hoffte das mein Vater sich eins kauft. Denn ich war noch nicht bereit die Pflege zu übernehmen.

Irgendwann begann ich meinem Mann links von gebrauchten Aquarien zu schicken und wir wählten schon mal einen Standort aus.

Es dauerte aber noch eine ganze Weile bis er sagte das gefällt mir und ungesehen einen Kauf versprach. Ich machte große Augen "und wenn es uns nicht gefällt?" Also noch am selben Tag losgefahren. Das Aquarium mit "ein paar Welsen und skalaren" war weiter entfernt wie gedacht, wir waren so gespannt. 250l mit abgeschrägten Ecken und der moderate Besatz hörten sich gut an, auch wenn wir beschlossen hatten das skalare mehr Platz verdient hätten, waren dies doch die Favoriten meines Mannes.

Und wir könnten dennoch einen eigenen Schwarm auswählen, wäre ja noch Platz....dachten wir.

Uns erwartete ein Urwald aus valisnerien, große Wurzeln und dazwischen mehr Fische wie gedacht, das Wasser wurde schon abgelassen, ich versuchte mir schnellstens einen überblick zu verschaffen, was kaufen wir hier überhaupt?!

Ok egal, dass das Aquarium schon komplett besetzt ist mir gefallen die Fische :)

Wir kaufen gerade wirklich ein Aquarium Wahnsinn, wie transportieren wir das alles? Werden alle Fische heil ankommen?

"Ach ja da sind übrigens Molche die sitzen die ganze Zeit unter der Abdeckung, hier wurden wir schlecht beraten" hörte ich noch und war erschrocken über diese zarten Tiere die sich kaum rührten, das konnte nicht normal sein oder?

Wir brauchen Eimer ich möchte die Fische rausfangen und in Eimern transportieren, so wird das gemacht, warum auch nicht.

Leider hatte die Vorbesitzerin andere Pläne "wir fangen die skalare raus lassen einen teil Des Wassers drin und dort können dann die anderen Fische bleiben." Sicher gut gemeint, aber bitte NICHT NACHMACHEN beim Transport immer die Fische rausfangen! Die ersten Zweifel kamen schon nach wenigen Metern, denn natürlich schwappt das Wasser hin und her, so das der Wasserstand schwankt, zudem haben wir nicht die komplette Deko entfernt und somit Angst das die Fische erschlagen werden :( wir sind also ganz langsam und mit einem mulmigen Gefühl gefahren.

Schließlich fiel meinem Mann ein das er ja gleich weg muss und ich verfuhr mich auf der Rückfahrt.

Als ich ankam, der große Schreck, das Aquarium stand, doch um es in den 3.stock zu hieven war der Wasserstand noch einmal reduziert worden, dadurch saß einer der Fische fest, er hatte nicht genug Wasser zum schwimmen ;( ich war stocksauer und füllte panisch Wasser ins Aquarium.

Am Ende des Tages war auch dieser Schreck überwunden und schließlich schwammen "alle" Fische im Aquarium.

Zum Glück hatten wir noch nicht alles eingerichtet, denn als ich am nächsten Tag nach Hause kam erreichte mich ein Anruf. "Erschreck dich nicht die Fische sind in einer (großen) Plastikbox, das Aquarium hat einen Riss und wir suchen gerade ein neues"

Tatsächlich gelang es ein ausreichend großes Aquarium aufzutreiben, bloß das dieses ein Rechteck war. Der Unterschenkel passte nun nicht mehr richtig und die Form gefiel uns weniger, doch das wichtigste war das die Fische wieder in ein Aquarium konnten.

Ich weiß nicht mehr wann genau es war, aber wir hatten Deko und Pflanzen in einer Plastikbox untergebracht und abends hörte ich dort immer ein Gluckern, ihr könnt euch sicher vorstellen das dies sich als anntennenwels entpuppte :)

Leider haben wir auch einen Wels verloren, da nicht alle Deko in die box passte und wir ihn bei der Kontrolle leider nicht entdeckten ;(

Ich kann also nur jedem empfehlen checkt alle Gegenstände die ihr aus dem Aquarium entfernt und legt sie ruhig ein paar Tage in Wasser, dann seid ihr auf der sicheren Seite!

Trotz einiger Probleme möchte ich nicht von Aquarien mit Besatz abraten, wenn ihr euch ausreichend informiert kann dies die richtige Entscheidung sein. Doch passt auf oft ist der Besatz nicht passend und man muss hinterher Fische abgeben was nicht immer ganz einfach ist.

Ich werde gleich noch im einzelnen auf die unterschiedlichen Fische eingehen, in jedem Fall habe ich seit dem Kauf im Februar einiges dazugelernt, der Besatz war grundsätzlich nicht so schlecht (abgesehen von den Molchen) doch ist es manchmal sinnvoller weniger Arten zu wählen und dafür größere Gruppen, den Unterschied merke ich jetzt im Nachhinein.

Ach ja und keine Woche später schafften sich meine Eltern auch ein Aquarium an selbst meine Schwester hat nun ein kleines Aquarium. Wir mussten wohl den Anfang machen ;)

Zwei prachtschmerlen konnten in ein größeres zu Hause vermittelt werden, fantastische Fische, aber ich konnte mich doch nicht zu einem 500l Aquarium entschließen (traue unserem Boden nicht und als Anfänger so viel Geld investieren, wo man noch nicht weiß ob man dabei bleibt wollte ich auch nicht) dennoch werde ich sie nie vergessen, das Aquarium war auf einmal völlig verändert. Bunte freche und zugleich schüchterne Fische, die mir Kieselsteine umstapelten um an nahrungsreste zu gelangen.

Alle anderen Bewohner habe ich behalten.

Als erstes zogen die feuerbauchmolche (cynops orientalis) um. Leider waren es da nur noch zwei von vier. einer hatte von Anfang an eine Kopfverletzung und lag eines Tages neben dem Heizstab am bodengrund, vielleicht hat er sich verbrannt. Der andere ist wohl beim leeren des kaputten Aquariums im Kies gelandet. Die anderen beiden haben sich gut erholt und sind inzwischen sehr aktiv.

Es gab Zeiten da wollte ich sie abgeben, damit sie mir nicht verhungern, dann wieder war ich enttäuscht das sie nur schliefen. Inzwischen weiß ich das ich das falsche Futter hatte und 1-2mal die Woche füttern reicht. Zudem werden die süßen erst richtig munter, wenn sie auf aquatile Lebensweise umstellen. Das Aquarium darf nicht zu warm sein und der Wasserstand etwas niedriger, die kleinen bewegen sich paddelnd vorwärts und ruhen sich öfter in Pflanzen aus. Sie bevorzugen lebendfutter, und sind langsame Esser, es ist sinnvoll sie im artenbecken mit posthornschnecken zu halten.

Es wäre toll wenn sie etwas bekannter wären, denn die Haltung ist gar nicht so schwer und schon gut in 60l Aquarien möglich.

Das zusammenleben mit den posthornschnecken klappt ziemlich gut, sie vermehren sich nur begrenzt, da die molche auch einige verschlingen, finde die verschiedenen rotschattierungen schön, tja ansonsten eben typische schnecken, die sich auch mal treiben lassen :)

Mit den red fire Garnelen habe ich Probleme, nach 4 Monaten ist leider nur noch eine übrig, wenigstens habe ich ein baby finden können. Ich befürchte zum einen gab es

Häutungsprobleme und zum anderen vermute ich das die molche dies ausgenutzt haben ; ( dabei haben die süßen echt leben ins aquarium gebracht, es ist klasse ihre tänze zu beobachten oder wie sie das essen abtasten, sie leben aber teilweise sehr versteckt ;)

Nun wünschte ich mir mehr Pflanzenvielfalt und es dauerte nicht lang bis ich über Amazon ein Pflanzenpaket bestellte.

Somit hatte ich mehr als genug Vielfalt, die es im laden einfach nicht gab. Zudem habe ich sicherheitshalber einen Teil vom groben Bodengrund durch Sand ersetzt. Dies soll unter anderem für panzerwelse nötig sein.

leider konnte ich nicht allen pflanzen gerecht werden und nachdem auch einige Hölzer wieder aufschwammen entstand mehr und mehr die heutige Gestaltung. Eine der größten Herausforderungen sind die Pflanzen in der Mitte und im Kies, da dort nichts hält. Das Design eines aquariums wird immer auch von den schwimmpfaden der Bewohner geprägt, denn dort reißen sie auch mal pflanzen heraus.

Schon nach kurzer Zeit wurde die Bezeichnung lieblingsfisch geprägt. Dann hieß es immer da, der graue lange ;) denn während ich bei den meisten fischen recht schnell die passende Bezeichnung fand, war dies bei der ceylonsaugbarbe garra ceylonensis nicht ganz so eindeutig ich bin aber doch etwas stolz, das ich sie anscheinend richtig identifiziert habe. :)

dieser fisch fegt am liebsten quer durch das ganze Aquarium und macht den anderen das futter abspenstig, deshalb ist es wichtig dieses ein bisschen zu verteilen dann ist der süße überfordert und kann nicht alle stellen bewachen ;) eine höhle ist von Vorteil, auch wenn sie immer nur kurzzeitig genutzt wird. Großblättrige pflanzen werden untersucht und die Scheiben werden auch abgesaugt. Es sieht oft aus als würden die drei ihre Wohnung putzen ; ) (nach 5 Monaten hat der einzelfisch nun 2 freunde bekommen die jedoch noch kräftig wachsen dürfen)

ein ähnliches verhalten legen die otos ohrgitterharnischwelse an den Tag. Sind dabei aber etwas kleiner und ruhiger, der Vorteil ist das sie auch kleinere pflanzen abgrasen können.

der Nachteil, habe sie noch nie an dem angebotenen Futter gesehen. Diese drei waren ein MUSS ICH HABEN kauf und hätten eigentlich nicht mehr ins aquarium gedurft. Konnte ihnen beim dritten Besuch nicht mehr widerstehen. Wollte damit meinen Mann erfreuen dessen Interesse war schon merklich geschwunden; inzwischen schaut er leider nur noch sehr selten in ein Aquarium :( (seid gestern sind es 10 otos)

hier bin Ich schon beim nächsten Thema, man sollte sich darauf einstellen das es sich bei diesem Hobby um tiere handelt, somit geht man hier ein Verpflichtung über Jahre ein. Dies kann schnell zum Problem werden, wenn das interesse erlahmt und nur noch die nötigsten arbeiten ausgeführt werden.

Ich denke es ist in diesem Falle sinnvoll den Bewohnern ein gutes neues zu Hause zu suchen. Ich halte Jedoch nichts davon den besatz zu tauschen, weil er langweilig geworden ist, hier besteht die Gefahr des häufigeren Wechsels, dies sollte man keinem tier zumuten.

Ich hoffe das mein Interesse Noch lange anhält, bin ja schließlich erst seid 6 Monaten dabei (Daumendrück )

Nun zum nächsten fisch ja da kommt noch einiges, aber zur Beruhigung das schwimmt nicht alles in einem aquarium, also nicht mehr... denn eins wurde uns mit der zeit immer klarer Bei ca. 10 verschiedenen Arten kann man nicht allen fischen gerecht werden, die einzelnen Arten mussten in kleineren gruppen leben und konnten nicht ihr volles verhaltensspektrum ausleben, da die verschiedenen Zonen geteilt werden mussten.

Zudem wird das was man anfangs als bunt und abwechslungsreich wahrnimmt immer mehr zum chaos, sobald man sich intensiver mit dem hobby beschäftigt.

Wir entschlossen uns also es muss sich etwas ändern, aber wie?

Weitere fische abgeben, nachdem ich schon auf die prachtschmerlen verzichten musste wollte ich nicht. Wie soll man auch entscheiden wer gehen oder bleiben darf?

Nach 5 Monaten ergab sich dann die Chance ein günstiges aquarium im Nachbarort zu kaufen. Kurzentschlossen und trotz leiser Zweifel wurde beschlossen, das wird es.

Nach einigem hin und her Diskussionen zum Standort und Besatz zu Energiekosten und Pflege wurde mein 3. Aquarium gestartet. Dieses umfasste auch wieder 250l da ein kleineres die Möglichkeiten der Einteilung zu stark eingeschränkt hätte.

nun geht es um die puzzlebarben netzpinselalgenfresser ihr seht schon ich habe einige fische die als algenfresser bekannt sind ;) und bei diesen war tatsächlich der Plan einen leichten pinselalgenbefall einzudämmen. Einen Fisch zum Zweck anzuschaffen wird ja immer skeptisch betrachtet, ich denke man sollte nicht zu viel von dem Tier erwarten. Und immer nur kaufen, wenn sie einem gefallen. Auch ich habe lange überlegt ob ich die beiden erwerbe, da sie mir eigentlich zu groß werden (damals war das Aquarium ja schon sehr voll). Ich hätte nicht gedacht das sie mir so gut gefallen, aber sie "turtelten" gleich durchs Aquarium ;) sie sind bei mir sehr friedlich und harmonisch. Ich hoffe das sie auch ausgewachsen, mit der beckengröße klarkommen.

Stahlhelmschnecken, schlichte Eleganz ;) ich mag es einfach wie sie die aquariumscheibe abschaben; das sieht aus als hätten sie zwei Zähne. Es kann aber auch passieren das man sie wochenlang nicht sieht.

Dornaugen meine kleine versteckten Würmchen. Schlängeln sich überall durch sind meist nur abends bei der Fütterung zu sehen. Ich habe den Eindruck das sie groben Kies bevorzugen und enge verstecke ;)

Trauermantelsalmer stehen sehr schön verteilt im Aquarium und spielen ab und zu ein wenig fangen :)

Skalare hier schreib ich mehr wenn sie etwas größer sind auf jeden Fall haben Sie schon einmal abgeleicht und sofort alles aufgefuttert. Teilweise gibt es leicht zerfetzte flossen.

Sind eben gerade Teenager und man muss nun gut im Blick behalten ob getrennt werden muss.

Albino und antennenwelse raspeln Holz ab ansonsten denke ich fast jeder kennt diese schüchternen Gesellen ;)

Zebrabärblinge sehr neugierig und aufgeweckt, haben auch schon mal an der Hand geknabbert. Sehr viel im oberen Bereich und spielen mit der Strömung.

Bitterlingsbarben Pärchen beginnen miteinander zu spielen viel im Hintergrund sind bei mir noch halbwüchsig

Blaue fadenfische hatte das Glück das ich ein Männchen und meine Eltern ein Weibchen hatten. Gott sei dank verstehen sie sich super

Bin durch ;)

Textmäßig bin ich durch die nächsten Tage wird das ganze dann noch überarbeitet und übersichtlicher gestaltet :)



Überarbeitung erfolgt, wenn ich wieder gesund bin

 
Blogartikel aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 16.08.2017 um 15:48 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 23.08.2017 um 07:44 von Ceylon
Hi Michael das mit dem Unterschenkel war die Autokorrektur :)
Danke für den lieben Kommentar
Der Text ist leider noch unübersichtlich, leider zieht sich die Überarbeitung liege krank im Bett :(
Lg Vanessa
 
 
Geschrieben am 18.08.2017 um 16:36 von schmitzkatze
Hallo Vanessa, das ist ja mal eine umfangreiche persönliche Vorstellung. Du lebst also mit Deiner Familie in Niedersachsen und hast in kurzer Zeit 3 Aquarien ans "Laufen" gebracht.
Das ist beachtlich ! Respekt ! Dafür ,das es Deine ersten AQ sind.
Amüsant finde ich, das Du einen Unterschrank für ein AQ als "Unterschenkel" bezeichnest, für mich ist das die Verbindung zwischen Kniescheibe und Fuß :o) , aber ich bin ja aus dem Rheinland. Für mich ist auch ein "Tapetenwechsel" beim AQ Besatz nicht verwerflich, denn eventuell wandelt sich doch der Lieblingsbesatz einmal um und es gibt auch hin und wieder sehr interessante, bezahlbare Neuerscheinungen, die sich zu pflegen lohnen.
Nebenbei hast Du ja auch "Second Hand" Fische zu Dir genommen. Es kann eine "win & win" Situation sein, wenn die Tiere, die man nicht mehr halten möchte, auf der Wunschliste eines anderen Aquarianers stehen. VLG Michael
 
 
Geschrieben am 15.08.2017 um 16:24 von Ceylon
Ps: Bin eigentlich durch dich und dario da drauf gekommen, ihr hattet euch ja die Geschichten der Aquarianer gewünscht und ich versuche jetzt dies umzusetzen ;)
 
 
Geschrieben am 15.08.2017 um 16:19 von Ceylon
Gerne freut mich das sich jemand durch den langen Text gekämpft hat. Muss das wohl noch etwas unterteilen, noch gar nicht fertig und schon ellenlang :)
du kennst dich doch ein wenig mit der Technik aus; kann man das irgendwie so gestalten, das man oben die Überbegriffe hinschreibt und dann beim darauf klicken zur passenden stelle verlinkt wird? Oder hast du eine andere Idee wie ich das ganze übersichtlicher gestalten kann?

Danke dir lg
Vanessa

 
 
Geschrieben am 15.08.2017 um 14:36 von Tom
Hallo,
sehr ausführliche und bildhafte Vorstellung. Danke dir!
Grüße, Tom.
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Hemigrammus rhodostomus (Rotmaulsalmler)
Aquarien mit Hemigrammus rhodostomus (Rotmaulsalmler)
Hier findest du alle wichtigen Infos und viele Beispiele für die Einrichtung eines Aquariums für Hemigrammus rhodostomus (Rotmaulsalmler).
Themen im Forum:
Video von Gerald Kascha Letzte Antwort am 16.09.2017 um 21:15 Uhr
Artenbecken für pseudomugil von ehemaliger User Letzte Antwort am 08.09.2017 um 19:19 Uhr
Malawis schwimmen alle unten und verstecken sich !!! von Steffen Krüger Letzte Antwort am 30.08.2017 um 21:47 Uhr
Corydoras Julii sehr Blass von coachdriver_uwe Erstellt am 28.08.2017 um 21:13 Uhr (Noch ohne Antwort!)
"Yellow" - Buntbarsch abzugeben von Christian Plinz Letzte Antwort am 25.08.2017 um 15:03 Uhr
Besatzung von Sandra und Kevin Letzte Antwort am 23.08.2017 um 09:55 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Microrasbora sp. Galaxy, Danio margaritatus - Perlhuhnbärbling
BIETE: Microrasbora sp. Galaxy, Danio margaritatus - Perlhuhnbärbling
Preis auf Anfrage
Rotstrichbarbe (Puntius denisonii)
BIETE: Rotstrichbarbe (Puntius denisonii)
Preis: 7.00 €
Placidiochromis phenochilus Mdoka
BIETE: Placidiochromis phenochilus Mdoka
Preis auf Anfrage
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
31.075.043
Heute
1.815
Gestern:
10.317
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.586
17.922
149.448
1.723
1.046
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partnershop