Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.883 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.133 Bildern und 2.012 Videos

Blogartikel 'Artvorstellung: Corydoras pygmaeus' von Zebraschneggla

Aquarium des Jahres 2015 Platz 3    Sieger Beckenwettbewerb Januar 2015 
Userbild von Zebraschneggla
Ort / Land: 
Fürth / Mittelfranken
Aquarianer seit: 
2007


Artvorstellung: Corydoras pygmaeus

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
wollte hier jetzt auch mal meinen Beitrag leisten, und stelle meine kleinen Wusels vor

Lat. Name: Corydoras pygmaeus
deut. Name: Zwergpanzerwels

Herkunft: Der Zwergpanzerwels stammt aus Brasilien ( oberes Madeira Becken mit den Flüssen Rio Paraguay und Rio Parana samt Nebenarmen, sowie aus dem Orinoko) dort lebt er in Flussbiotopen.

Größe: bis 2, 5cm

Aussehen:
C. pygmaeus ist von der Grundfarbe silbergrau im oberen Körperbereich dunkler als am Bauch, mit einem durchgehenden schwarzen Streifen und einem weiteren kürzeren schwarzen Streifen am Bauch. Die Flossen sind durchscheinend silbrig.

Haltung:
Der Zwergpanzerwels ist schon für Becken ab 60cm Kantenlänge geeignet, am besten in Gruppen ab 10 Tieren. Durch ihre geringe Größe fühlen sie sich in größeren Gruppen sicherer und zeigen ihr typisches Schwarmverhalten. Wie alle Panzerwelse bevorzugen sie Sandboden zum gründeln. In groben Kies würden sie sich die empfindlichen Barteln verletzen.
Vergesellschaften lassen sie sich mit allen friedlicheren Fischen, von großen Barschen und Krebsen würde ich allerdings absehen.

Verhalten:
Anders als die meisten anderen Panzerwelse schwimmt Corydoras pygmaeus gerne in der Gruppe frei durchs Becken. Man kann mit ihnen sogar den klassischen Schwarmfisch ersetzen, weil er wirklich dauerhaft schwimmt.
Die kleinen Kerle sind geradezu frech wenns ums Futter geht. Da kennen sie keine Hierarchie und holen sich einfach was sie wollen.
Bei zu aggresiven Beifischen halten sie sich eher im Hintergrund, und man sieht von ihnen nur gelegentlich etwas, ansonsten kann man sie auch mal beim "schaukeln" auf Blätter von niedrigeren Pflanzen sehen.

Futter:
Gefuttert wird von Lebend- über Frostfutter, zu Flocken und Granulat und Tabs alles.

Zucht:
Eine Gruppe von mindestens 10 Tieren , nach dem Laichen die Elterntiere entfernen oder die Eier entfernen und in ein vorbereitetes Becken tun , welches Sauerstoffreich , also mit etwas guter Durchlüftung ist.....Temp. bei 23-25 °C...nicht höher
Fütterung mit Tümpelstaub oder Kryll, es gilt ...die Futtergröße nicht größer als die Augen der Kleinen ..die im Anfangsstadium bei 0, 05mm liegt (Vielen Dank an Falk!)


Sonstiges:
Wie alle anderen Panzerwelsarten können Corydoras pygmaeus atmosphärische Luft veratmen, was sie allerdings in einem Becken in dem alle Werte stimmen, selten tun.
Der kleine Zwerg kann bis zu 8 Jahre alt werden

Der kleine Wels ist für Freunde der wuseligen Fische ideal. Wer ihm ein zu Hause schafft, wird viel Freude haben, denn sie sind wirklich tolle kleine Panzerwelse.

Da sind auch hier meine eigenen Erfahrungen. Wer noch etwas zu ergänzen hat, bitte PN an mich, ich werde das gerne ergänzen. Zur Zucht kann ich leider nichts sagen, wer hierzu Angaben machen kann... bitte melden.

Liebe Grüße vom Schneggla Marion.

Herkunft entnommen: www.zierfischverzeichnis.de
 
Artvorstellung: Corydoras pygmaeus
 
Blogartikel 'Blog 2120: Artvorstellung: Corydoras pygmaeus' aus der Kategorie: "Arten" zuletzt bearbeitet von Zebraschneggla am 07.08.2009 um 15:46 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 27.07.2009 um 23:36 von Chris_R.
Die Marion,

einfach mal nen 1A -- Blog - in Form einer Artbeschreibung!!

sehr schön....

Chris
 
 
Geschrieben am 27.07.2009 um 22:51 von Falk
Hallo Marion

Sehr gutern Blog...meine Hochachtung !!!

Zur Herkunft....oberes Madeira-Becken mit den Flüßen Rio Paraguay und Rio Parana samt ihren Nebenadern....sowie aus dem Orinoko......

Zucht ....eine Gruppe von mindestens 10 Tieren ,nach dem Laichen die Elterntiere entfernen oder die Eier entfernen und in ein vorbereitetes Becken tun ,welches Sauerstoffreich ,also mit etwas guter Durchlüftung ist.....Temp. bei 23-25 °C...nicht höher
Fütterung mit Tümpelstaub oder Kryll, es gilt ...die Futtergröße nicht größer als die Augen der Kleinen ..die im Anfangsstadium bei 0,05mm liegt

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 27.07.2009 um 22:45 von Malawigo
Hallo Marion,

klasse Beitrag, schön das Du auch darauf hingewiesen hast das Corydoras Schwarm bzw. Guppen Fische sind. Wird doch zu oft falsch gemacht.

Gruß Georg
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: