Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.940 Aquarien, 27 Teiche und 26 Terrarien mit 159.562 Bildern und 2.141 Videos

Blogartikel 'Das Kasewe Waldgebiet Aquarium'

Userbild von ehemaliger User
Ort / Land: 
Stadtlohn / Deutschland


Das Kasewe Waldgebiet Aquarium

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 

Hallo ,

so dann werd ich mal was nachlegen , und zwar geht es um die Nachbildung

eines bestimmten Flußes oder Flußabschittes , man kann auch einen der vielen Kraterseen

oder Überschwemmungsgebiete bzw. Reisfelder nachbilden , diese Einrichtung ist aber eher

was für die Perfektionisten unter den Aquarianern. Soll heißen es werden nur die in dem Fluß

vorkommenden Pflanzen und Fischarten eingesetzt. Ist das ein Biotopaquarium ?

Zuerst sollte man sich überlegen welchen Fluß bzw. Flußabschnitt man nachbilden

möchte, dazu kann man im Netz unter:

* http://www.cichlidae.com/ dann Catalogue und dann Habitats

* http://www.uni-forst.gwdg.de/~dkopets/kamerun2007.html

nachsehen.

Dort findet man auch Bilder von Westafrikanischen Flüßen oder Flußabschitten.

Auch sehr hilfreich ist die Literatur es gibt aber leider nicht sehr viel über Westafrikanische Cichliden,

die besten sind meines Erachtens nach:

*Buntbarsche aus Westafrika von Horst Linke - Wolfgang Staeck aus dem Tetra Verlag

*Westafrikanische Zwergcichliden von Anton Lamboj aus dem Bede Verlag

*Die Cichliden des Westlichen Afrikas von Anton Lamboj aus dem Birgit Schmettkamp Verlag

Letzteres Buch sollte bei keinem fehlen der sich mit Westafrikanischen Cichliden befassen möchte , umfassend und gut.

Auch zu empfehlen wäre eine DVD für diejenigen die es in Wort und Bild haben möchten:

*Cichliden aus Westafrika Biotope Pflege und Zucht von Aquavideo

Dann heißt es sich für einen Fluß bzw.Flußabschitt entscheiden , helfen können da die Bücher oder eben die

Habitatbilder aus dem Netz.

Oder man zäumt das Pferd von hinten auf und schaut welche Fische einem gefallen , das kann aber dazu führen

das es diese Arten in dem Fluß nicht gibt auch wenn sie aus dem selben Land stammen.

Es gibt nämlich Fische in Westafrika die kommen nur in einem kleinen Areal eines Flußes vor wie z.B.

Limbochromis robertsi der kommt im Black Krensen in Ghana vor, aber nur in einem sehr kurzen Abschitt dieses

Baches.

Das Biotop welches ich hier versuche euch näher zu bringen ist das Kasewe - Waldgebiet es liegt im Areal der

Kasabere - Berghänge und dessen Ausläufern in Central Sierra Leone.

Wie aus dem Namen zu erahnen, ist es ein Regenwald , hier sind es kleine Wasserläufe , leicht fließend mit flachem

höchstens 50 cm tiefem Wasser, sehr klar und sauerstoffreich, die als schmale bis 3 m breite Bäche das Waldgebiet

durchfließen.

Der Bodengrund bildet dunklerer Kies und feiner Lavasand , ab und an findet man kleinere Steingruppen aus

rotbraunen und schwarzen Lavasteinen.

Die Wasserläufe liegen fast ausschließlich im Schatten , nur selten durchbrechen ein paar Sonnenstrahlen das

Blätterdach, das Wasser ist weich , sauer , leicht bräunlich gefärbt und sehr arm an Mineralsalzen.

An Wasserpflanzen findet man vereinzelt Gruppen von Nymphaea Lotus ( Grüner Tigerlotus )und Anubias Arten.

Aber größtenteils sind die Wasserläufe frei von Wasserpflanzen , nur abgefallenes Astwerk und Blätter , sowie die

Wurzeln der Bäume bieten den Fischen einen gewissen Schutz.

Die Ufer werden durch ins Wasser ragende emerse Vegetation begrenzt.

Die Cichliden die dort leben wären:

*Pelvicachromis roloffi

*Pelvicachromis humilis " Kasewe "

*Anomalochromis thomasi

Was heißt das für die Einrichtung eines solchen Aquariums, zum ersten der Bodengrund sollte dunkel gehalten werden

Lavasteine kann man bekommen , die Beleuchtung spielt nur eine zweitrangige Bedeutung braucht nicht so hell zu sein.

Als Wasserpflanze eine Gruppe Nymphaea lotus , dann besorgt man sich eine Moorkienwurzel mit " Stamm " diesen schneidet

man hinten gerade und dreht zwei Edelstahlschrauben ein aber nicht ganz, es sollte noch genug rausgucken das man Saugnäpfe

draufstecken kann dann fixiert man die Wurzel an der Rückscheibe des Aquariums wenige Zentimeter über dem Bodengrund

so das Fische diese als Unterstand nutzen können.

Der Bodengrund sollte an den Seiten der Wurzel bis an diese ranreichen sonst sieht es so aus als fliege die Wurzel ,

der Stamm sollte auch bis an die Oberfläche reichen.

Man kann auch noch mehrere kleine Löcher weit oben in den Stamm der Wurzel bohren und dünne Buchenäste reinstecken

so das sie sich klemmen und nicht herausfallen , diese sollten ins Wasser ragen , hat den Effekt wie ein im Wasser

stehender Baum.

Auf den Boden verteilt man nun in der Nähe der Wurzel kleine Buchenäste als herabgefallenes Astwerk und trockenes

Buchenlaub.

Ein paar Tonhöhlen für ihre Brut , fertig ist die Einrichtung .

In einem so Eingerichtetem Aquarium lassen Jungfische ganz sicher nicht lange auf sich warten.

Die Anomalochromis thomasi werden auf Falllaub, Steinen oder der Wurzel ablaichen da sie Offenbrüter sind.

Als Besatz eine Pelvicachromis Art und der Anomalochromis thomasi bei großen Aquarien gingen auch alle drei aber dann muß man aufpassen das der Pelvicachromis roloffi nicht zu sehr unterdrückt und gejagt wird von den Pelvicachromis humilis.

Leider gibt es in dem Bereich keine Salmler die man einsetzen kann, höchstens Ladigesia roloffi der wird aber nur 3, 5 cm groß

und wäre für die Pelvicachromis ein Leckerbissen.

Ein anderer Salmler wäre Alestes longipinnis der ist aber nicht in diesem Areal zuhause , er kommt zwar auch in Sierra Leone

Liberia und Guinea vor aber nicht da.

Vielleicht finde ich ja noch einen Beifisch der in dieses Areal passt , dann schreib ich es hier mit rein.

So , nun viel Spaß beim lesen und Bilder gucken.

Hoffe der Bericht gefällt genauso wie die anderen.

Gruß Detlef

 
Das Kasewe Waldgebiet Aquarium
Das Kasewe Waldgebiet Aquarium
 
Blogartikel 'Blog 1900: Das Kasewe Waldgebiet Aquarium' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Didi am 29.06.2009 um 01:04 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 03.06.2009 um 11:02 von Falk
Hi Detlef

Stimmt ...der Scheich hat unrecht...

Klasse gemacht..!!!

GrußFalk
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: