Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.893 Aquarien, 25 Teiche und 23 Terrarien mit 158.655 Bildern und 2.029 Videos


Die andere Seite , das Waldterrarium !

 

Hallo Ihr Lieben,

wie die meisten von Euch wissen pflege Ich so einiges an Tieren welche in Glaskästen ihr Heim gefunden haben, da Ich nun an dem Punkt angekommen scheine wo die Aquaristik immer noch sehr schön und auch interessant für Mich ist Mir aber die gewisse Herausforderung fehlt, wenn man von der Haltung der Meerwasserbewohner und einiger großer oder seltener Fische einmal absieht welche Ich zwar gerne pflegen würde aber wo halt der nötige Platz fehlt oder die Verfügbarkeit nicht gegeben ist

Aus diesem Grunde habe Ich Mir ein neues Hobby zugelegt, dieses Hobby benötigt auch einen Glaskasten aber im Gegensatz zum Aquarium hat es deutlich weniger H²O als Inhalt

Seit einiger Zeit bin Ich jetzt auch ein stolzer Besitzer eines Waldterrariums , welches für eine Gruppe Taggeckos um genau zu sein für die Art Lygodactylus williamsi den Himmelblauen Zwergtaggecko so von Mir gestaltet wurde um einem Männchen und zwei Weibchen ein schönes naturnahes Heim zu bieten

Artvorstellung des Himmelblauen Zwergtaggecko/ Lygodactylus williamsi

Dieser Zwerg unter den Taggeckos ist nicht nur ziemlich klein und flink, nein er gehört auch zu den farbenprächtigsten, die Weibchen haben einen grün-gelblichen Körper welche zur Tarnung auf groß blättrigen Pflanzen vorzüglich geeignet ist, das Highlight ist aber das Männchen welches im schönsten Blau daher kommt, wenn man bedenkt das Tiere gerade einmal 8 – 9 cm groß werden ist es umso erstaunlicher welche intensive Färbung Männchen als auch Weibchen aufweisen, viele Taggeckos kommen in verschiedenen Grau und Brauntönen daher, einige habe einen gänzlich grünen Körper andere wiederum sind mit Tupfen, Streifen oder Körperpartien in Blau, Gelb, Rot oder Schwarz gezeichnet, keiner dieser Taggeckos kann es aber an Farbenpracht mit dem Lygodactylus williamsi aufnehmen

Dieser tagaktive Zwerggecko welcher endemisch ursprünglich aus primären Regenwäldern Ostafrikas um genau zu sein aus dem Kimboza-Forest in Tansania stammt liebt ein feuchtwarmes Klima welches tagsüber eine Temperatur von 25° - 32° und eine Luftfeuchtigkeit von 60% aufweisen sollte, eine Nachtabsenkung auf Werte von 20° - 22° und eine erhöhte Luftfeuchtigkeit von 90% entspricht dem natürlichen Habitat

Dieser kleine und sehr spring freudige Gecko liebt es an langen Lianen, Wurzeln in die Höhe zu klettern, aber auch ein Sonnenbad auf einem großen Pflanzenblatt wird regelmäßig wahr genommen

Alles was in die kleinen Mäuler passt und krabbelt oder fliegt wie kleine Grillen, Heimchen, Fruchtfliegen etc. kommt als Nahrung in Frage, aber auch Früchtebrei wird gern von diesen kleinen Schleckermäulern verzehrt

Ein Terrarium welches die Maße 40 x 40 x 60 cm hat kommt als passendes Heim für ein Männchen und zwei Weibchen in Frage, größer geht natürlich immer, wichtig ist es sollte ein Hochterrarium sein da diese Tiere den Boden so gut wie nie aufsuchen sondern sich eher auf großen Pflanzenblättern oder Wurzeln oder auch Bambusrohren aufhalten.

Wenn die Bedingungen stimmen legen die Weibchen ca. alle 4 Wochen ein Gelege welches aus 2 Eiern besteht die aneinander geklebt in passende Ritzen/Hohlräume oder Pflanzenblättern ( Bromelien ) ab.

Nach einer Entwicklungszeit von 60 – 70 Tagen je nachdem wie hoch die Temperatur im Terrarium ist schlüpfen die ca.3 cm großen Jungtiere um nach 10 – 12 Monaten ihre Geschlechtsreife zu erreichen

----

Meine Erfahrungen mit dem Himmelblauen Zwergtaggecko

Nach nun mehr 3 Wochen die ich diese posierlichen und vor allem interessanten Tiere jetzt pflege kann Ich Nur schreiben, Ich würde diese Tiere jederzeit wieder pflegen wollen, nicht nur das sie vorausgesetzt man beachtet einige Dinge und bringt die nötige Liebe für Flora und Fauna mit nahezu pflegeleicht sind, nein sie sind den ganzen Tag damit beschäftigt im Terrarium umher zu klettern, nach fressbaren Ausschau zu halten und wenn nötig auch einen Sprung von 25 cm hinzulegen um eine kleine umherschwirrende Fliege zu ergattern, aber auch Ruhephasen in denen sie sich sonnen müssen sein, wenn Ich jetzt die Futtertierdose ins Terrarium einbringe um ein paar Mikrogrillen zum Snack anzubieten passiert es mittlerweile häufiger das die Geckos so zutraulich sind und

mir über die Hand laufen um eine Grille zu schnappen, ja sogar der Finger wird abgeleckt weil etwas Fruchtgelee daran klebt, solch ein Verhalten ist einfach nur wunderbar und erleichtert das nötige hantieren im Terrarium enorm, muss man doch nicht immer befürchten das die Tiere sich bei der Flucht verletzen oder sogar das Terrarium ungewollt verlassen

*****

Gestern, den 22.11.2011 habe ich das erste Gelege meiner Geckos entdeckt, zwei Eier liegen auf dem Blatt der Efeutute, natürlich habe Ich dies auch im Bild festgehalten, Ich belasse die Eier aber im Terrarium und schaue was die Natur so macht.

Bei den derzeitigen Temperaturen die um die 24° liegen wird es ca.70 Tage dauern bis die Jungtiere aus ihrem kleinen Gefängnis entweichen, bei 24° Inkubationstemperatur verlassen überwiegend Weibchen die Eihülle, wogegen bei Temperaturen von 27° es mehr männchliche Tiere sind die schlüpfen

Jetzt, heißt es warten bis ins nächste Jahr ;-)

----

Das Terrarium:

Das Heim meiner drei Geckos ist ein Hochterrarium von WOHA mit den Maßen 40 x 40 x 65 cm welches auf einem 90 cm hohen Unterschrank steht, neben 2 Schiebtüren habe Ich noch eine zusätzlich Belüftungsleiste

aus Aluminium und einen Ventilator in der Abdeckung installiert der etwas Luft aus dem Terrarium abzieht ohne Zugluft zu produzieren

Neben einer Drainage aus SERAMIS Tongranulat welche Staunässe verhindern soll wurde die Drainage mit einer Abdeckung durch Filterflies versehen zusätzlich beinhaltet das Terrarium eine Mischung aus Buchensubstrat welches mit Pinienrinde vermischt wurde

Als Rückwände habe Ich Kokosmatten welche mit Kautschuk gegen zu schnellen Verfall durch Feuchtigkeit geschütz sind verwendet.

Eine dieser Kokosmatten besitzt eingearbeitete Pflanzschalen die sich wunderbar dazu eignen kleinere Pflanzen an der Rückwand zu setzen

Auch etwas bewegtes Wasser ist im Spiel, ein künstlicher Wasserfall mit einem Fassungsvermögen von 1 Liter Wasser ist harmonisch in die Waldlandschaft integriert, er bietet den Geckos jederzeit die Möglichkeit an Trinkwasser zu kommen und speist nebenbei die Luft des Terrariums mit der benötigten Feuchtigkeit, zur zusätzlichen Erhöhung der Luftfeuchtigkeit und als kleines Schmankerl ist in einer dafür vorgesehenen Vertiefung im Wasserfall ein kleiner Ultraschallvernebler untergebracht der mittels einer Zeitschaltuhr am Abend für eine kleine Nebelschau sorgt, ein wirklich toller Effekt !

Neben einem Wärmespot mit einer Leistung von 35 Watt der insgesamt 7 Stunden eingeschaltet ist und das Terrarium auf bis zu 30° erwärmt ist auch eine UV Lampe installiert die mit 11 Watt Leistungsaufnahme dafür sorgt das erstens genügend Licht für die Pflanzen verfügbar ist und zweitens durch den UVB Anteil dafür Sorge trägt den Kalziumstoffwechsel der Geckos zu fördern

In den warmen Monaten von April bis Oktober wird das Terrarium wie folgt beleuchtet ( erwärmt )

UV Lampe 13 Stunden

Wärmespot 7 Stunden/Temperatur 30°

In den kälteren Monaten von November bis März wird das Terrarium wie folgt beleuchtet ( erwärmt )

UV Lampe 10 - 11 Stunden

Wärmespot nur kurzweilig ( ca.1/2 Stunde ) mehrmals täglich um den Tieren die Möglichkeit zu geben sich kurz aufzuwärmen

Eine Temperatur von 25° sollte hier nicht überschritten werden

In den Übergangsmonaten März/April und Oktober/November werden die Beleuchtungsphasen behutsam angepasst um eine Umstellung für die Tiere so schonend wie möglich zu gestalten

---

Da Ich diese Tiere erst kurz pflege werde Ich in den nächsten Wochen und Monaten diesen Blog nach und nach mit meinen Erfahrungen und so manchen Wissenswerten über diese tollen Tiere erweitern

Aber auch Infos über den Betrieb, die Einrichtung bis hin zur Gestaltung eines solchen Waldterrariums möchte Ich hier niederschreiben

Anbei habe Ich schon mal einige Fotos der Geckos und des Terrariums eingestellt

Viele Liebe Grüße Jürgen

 
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
Die andere Seite , das Waldterrarium !
 
Blogartikel 'Blog 4293: Die andere Seite , das Waldterrarium !' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von ehemaliger User am 23.11.2011 um 12:53 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 26.09.2011 um 10:07 von Falk
Jürgen , Du Käsekrokette*

Grad eben hats mir den Morgenkaffee aus der Tasse gedrückt, ich hab mich verbrannt vor Begeisterung !!!!

ganz kurz und schmerzlos...PERFEKT !!!!!

Drücker vom Falk
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: