Die Community mit 19.405 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.540 Bildern und 2.494 Videos vorstellen!
Neu
Login

Erfahrungen meinerseits in der Aquaristik

Mein erster Blog soll davon handeln, welche Erfahrungen ich bezüglich der Aquaristik in über einem Jahr sammeln dürfte.

1. Zuviel Sorgen machen und rumhantieren, sowie ständiges Umgestalten im Becken sollte man vermeiden. Um so mehr man guckt, misst, hantiert, fummelt, tut und macht, um so schneller geht Aquaristik daneben. Vieles pendelt sich von selbst ein.

2. Die Auswahl der Fische sollte erst Zuhause stattfinden, da kann man nämlich sämtliche Bedingungen eines Fisches im Internet oder in Büchern nachlesen. Bunt hei??t nicht gleich, denn muss ich haben!

3. Tiere von Privatzüchtern sind 100 mal besser als einschlägige Baumärkte oder Zooläden sie anbieten.

4. Besatzplanung kann trotz vieler Forenzusagen komplett in die Hose gehen.

5. Aquaristik bringt ab 2 Becken echt viel Arbeit mit sich ;). Und natürlich Kosten!

Das sind für mich die wichtigsten Punkte die ich bisher gelernt habe.

Es gibt viele Fische und Wirbellose die ich nie wieder in einem Gesellschaftsbecken pflegen würde, bzw. gar nicht mehr pflegen würde.

Artenbecken empfehle ich für je immer eine Art Garnele, für Zwergbarsche, für Fadenfische, für Skalare (höchstens noch Bodenbewohner bei den Fischen).

Wirklich einfach zu halten sind Platys, Antennenwelse, Feuertetras und Rüsselbarben.

Als Anfänger würde ich jedem empfehlen keine Fische zu kaufen, die ein hohes Alter erreichen. Warum? Weil man sie wahrscheinlich nach 1-2 Jahren nicht mehr pflegen möchte, weil sie zum Beispiel langweilig sind oder weil man ein Malawibecken möchte, wo die Tiere nicht zu den Bedingungen passen, etc.

Persönlich würde ich mir in nächster Zeit keine Skalare, Corydoras Panda und Neons zulegen, weil ich mit diesen nur schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Diese Aussagen stützen sich allein auf meinen Erfahrungen und ich rede hier von Tieren, die ich selbst schon gepflegt habe.

Blogartikel 'Blog 3229: Erfahrungen meinerseits in der Aquaristik' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 05.05.2010 um 15:30 Uhr von ehemaliger User
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 05.05.2010 um 15:58 von ***ELLIS***
Hi,
na fast gleichzeitig ein ähnliches Thema eingestellt...! :-)
Sehr gut!
Deine Punkte 1.) und insbesondere 4.) kann ich absolut bestätigen!
Mit meinen Tieren, die ich fast ausnahmslos bei einer großen Kette gekauft habe, habe ich jedoch immer gute Erfahrungen gemacht. :-)
Gruß
Didi