Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.939 Aquarien, 27 Teiche und 26 Terrarien mit 159.521 Bildern und 2.142 Videos

Blogartikel 'Gedanken zum gewünschten Besatz'

    Sieger Beckenwettbewerb Oktober 2010 
Userbild von ehemaliger User
Ort / Land: 
19055 Schwerin / Deutschland
Aquarianer seit: 
1998


Gedanken zum gewünschten Besatz

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 

Hallo liebe Gemeinde,

zum Abschluss des Jahres möchte ich einmal einen Gedankenanstoß zum Malawisee Aquarium geben.

Es gibt hier bei EB außergewöhnlich gute Blogs, die sehr viel Wissen und gesammelte Erfahrungen über die Aquaristik vermitteln.

Angelehnt an diese tollen Blogs, sowie die Liebe zu den Malawi Cichliden möchte ich nun auf einen anderen wichtigen Punkt hinweisen, der meiner Meinung nach viel zu oft vernachlässigt oder einfach nur für zu gering erachtet wird.

Das Aquaristik Geschäft sowie viele Züchter bieten uns verschiedenartige Möglichkeiten an, um an unsere Lieblinge zu kommen. Wir können entscheiden, ob wir WFNZ, reine Wildfänge, DNZ etc. erwerben wollen. Auch gibt es Leute, die ihre eigenen, aus der privaten Hobbyzucht stammenden, Tiere im Geschäft abgeben. Machen wir uns nichts vor: Verlockend sind sie irgendwie alle.

Dann müssen wir auch noch entscheiden, ob wir uns Jungtiere oder bereits adulte Tiere nach Hause holen. Beide haben definitiv ihren Reiz. Aber es ist alles andere als einfach, die Geschlechter bei Jungtieren eindeutig bestimmen zu können. Und wenn der Verkäufer im Geschäft auch noch so sicher aussieht (oder so wirkt), dieses ist und bleibt letztlich immer ein Wagnis. Wir wissen ja, dass die Gruppenhaltung z.B. 3/7 extrem reizvoll ist und auch immer mehr Bewunderer findet.

Was aber, wenn ich nach einem halben Jahr feststelle, dass ich nicht 3/7 im Becken habe sondern 4/6? Ganz einfach sagen sich viele; „Dann hole ich eben den einen Bock raus“. Ja klar muss der raus, aber was ist wenn auch nicht 4/6 sondern 5/5 drin hatte? Wie gesagt; es ist bei den Cichliden halt nicht so einfach. Aus diesem Grund tendiere ich daher zum Kauf von adulten Tieren. Diese „Überraschung“ ist halt nichts für mich, denn automatisch kommt das Gefühl, nie fertig zu werden.

Gehen wir nun aber einmal davon aus, dass es mit 3/7 geklappt hat.

Was aber, wenn gleich alle 10 Tiere Geschwister sind? Wir freuen uns über diese genialen Tiere, bringen sie auch dazu, sich zu vermehren und wundern uns irgendwann, dass die Nachkommen nicht mehr so schön aussehen, wie die Elterntiere. Das Beste Beispiel dafür ist doch der Labidochromis caeruleus yellow. Es gibt immer weniger schöne „reingelbe“ Tiere zu kaufen. Natürlich passiert dieses erst ab der 4. - 5. Generation und nicht von heute auf morgen, aber ich denke es wird sehr deutlich, was ich damit meine.

Meine Empfehlung: Sucht Euch mehrere Händler, Züchter und Geschäfte wo Ihr euren Besatz zusammenstellt. Oder aber einen, dem Ihr blind vertrauen könnt. Denn nur diese Vorgehensweise kommt auch dem Aquarianer in etlichen Jahren noch zu Gute, weil einfach dafür Sorge getragen wurde, dass keine (wie man so schön sagt) Bastarde in den Handel kommen.

Ich denke, dass dieses auch eher ein "Problem" der gesamten Aquaristik darstellt. Wie es sich nun aber bei Gubby´s, Welsen etc. verhällt, weiß ich nicht.

Diese Zeilen wollte ich Euch einmal als Gedankenanstoß mit auf dem Weg geben und bin natürlich über Eure Meinungen sehr gespannt.

LG Marco

 
Blogartikel 'Blog 3783: Gedanken zum gewünschten Besatz' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Marco O. am 14.12.2010 um 20:37 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 15.12.2010 um 21:15 von Malawi-Guru.de
@Marco

Sehr gute Einstellung....sehr gut ehrlich ..Respekt !

LG

Flo
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: