Die Community mit 19.402 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.526 Bildern und 2.498 Videos vorstellen!
Neu
Login

Neue Futtersorten von JBL

Es gibt jetzt neue Futtersorten von der Firma JBL:

1. JBL Premium Spirulina:

Eine Flocke neuester Technologie mit 40 % Spirulina.

Die verwendete Spirulina platensis weist einen hohen Proteingehalt von

65 % auf und bildet zusammen mit verwendeten gemahlenen Garnelen ein

perfektes Futter, dessen Akzeptanz durch die Verwendung von Knoblauch

noch einmal gesteigert werden konnte. Den Beweis für diese au??er-

gewöhnliche Akzeptanz zeigen Online-Tabellen, die alle Sü??- und Meer-

wasser-Fischarten aufführen, die das neue JBL Premium Spirulina bereits

angenommen haben. Das berühmte Schauaquarium in Wien, das Haus des

Meeres, konnte der Tabelle einige sehr wählerische Arten hinzufügen und

ist begeistert.

2. JBL Novo Tanganjika:

Spezialflocken für Räuber/Kleintierfresser aus den beiden Grabenbruch-

seen Tanganjika und Malawi.

Eine neue mittelgro??e Spezialflocke für räuberische Buntbarsche (aus dem

Tanganjika- u. Malawisee). Basiert auf Fischfleisch und Planktontieren, die

auch in den Grabenbruchseen die natürliche Ernährung darstellen. Ver-

wendeteCarotenoide aus Garnelen sorgen für eine au??ergewöhnliche Farb-

ausprägung der räuberisch lebenden Fischarten.

3. JBL Novo Malawi:

Spezialflocken mit 38 % Spirulina für Aufwuchsfresser aus beiden

afrikanischen Seen.

Untersuchungen in den Seen belegen, da?? die algenabweidenden Bunt-

barsche Kiesel- und Blaualgen (Cyanophyceen) fressen und nicht, wie oft

vermututet, Grünalgen!

Mit der Algenaufnahme fressen die Tiere 2-10 % tierische Proteine durch

die Kleinstlebewesen, die in den Algen leben. Dies wird im Futter durch

den Garnelenanteil erreicht.

4. JBL Novo Pleco XL:

Extra gro??e (4x so gro?? wie JBL NovoPleco), wasserstabile Futterchips für

algen-/pflanzenfressende Saugwelse. Besonders harte Chips, die (wie in

der Natur) abgeraspelt werden müssen.

Mit 10 % Holzfaseranteilen, da viele Saugwelse diese für die Verdauung be-

nötigen.

Quelle JBL

Ich habe mir mal eine Dose von JBL Novo Malwi bestellt, um es auszuprobieren.

Grüsse aus Köln

Uwe

Blogartikel 'Blog 1335: Neue Futtersorten von JBL ' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 21.11.2008 um 23:17 Uhr von AquaTropica CGN
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!