Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.883 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.159 Bildern und 2.012 Videos

Blogartikel 'Schwarm vs. Gruppe' von Chris_R.

    Sieger Beckenwettbewerb August 2009 
Userbild von Chris_R.
Ort / Land: 
94547 Iggensbach / Deutschland
Aquarianer seit: 
1988


Schwarm vs. Gruppe

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Servus Leute,

da bin ich wieder. Da die meisten Becken mit GRUPPEN – oder SCHWARMTIEREN bestückt sind, versuch ich hier mal den Unterschied zwischen einer Gruppe und einem Schwarm zu beschreiben


Muss irgendwie grad an die Schule denken.... „Roider definieren sie eine Gruppe“

„Eine Gruppe besteht laut aktueller Lehrmeinung und den neuesten BGH – Urteilen aus min. drei Personen....“ :-)

Hat mit unseren Aquarien nicht viel zu tun.

Wenn man von Gruppenhaltung spricht sind meist Tiere wie z.B. unsere Panzerwelse davon betroffen. Diese Gruppe sollte dann eine Mindeststärke von 5 Tieren nicht unterschreiten. In einer solchen Gruppe können die Tiere ihr Sozialverhalten besser ausleben, danken es in längerer Lebenserwartung und zeigen uns "vielleicht" ihr typisches Verhalten.
Wenn aus Platzgründen es im Becken möglich ist, wäre eine Gruppe mit 7 Tieren der Idealfall. Stärkere Gruppen mit 10 oder noch mehr Tieren teilen sich meist in mehrere Gruppen auf....

Bei Schwarmtieren sprechen wir z.B. von den allseits bekannten Salmlerarten Diese sollten eine Stärke von 10 Tieren nicht unterschreiten. (Besser 20 oder noch mehr Tiere – aber immer den Überbesatz im Auge behalten) Leider werden die meisten „Schwärme“ ihr typisches Verhalten in unseren Becken nicht an den Tag legen. Dafür reicht ihnen der Platz dann meist nicht aus. Und die typischen Bedrohungen wie sie in der Natur vorhanden sind fehlen auch. Schwärme können sich in der Natur auch nur zur Laichzeit treffen und als Schwarm auftreten. Oder man fungiert als Schwarm um sich vor Feinden zu schützen und somit eine „Rundum“ Absicherung zu gewährleisten. Jedoch wenn Räuber ins Spiel kommen, wird es bei einem Schwarm logischerweise immer wieder zu Verlusten kommen....

Kurz zusammengefasst.....

Ein einzeln gehaltener „Schwärmer“ (z.B. Neon) leidet unter erheblichem Stress, er sucht seine Freunde und wird kaum Fressen, da ihm die Rundum-Sicherung seiner Kompadres fehlt – somit wird der Kleine nicht lange in euren Becken überleben...

Ein einzeln gehaltener „Gruppler“ (z.B. Cory) wird es nicht als ganz so extrem empfinden, jedoch unter Familiärem Notstand leiden – vergleiche es mit Liebeskummer und es kann ebenfalls zu Fressunlust kommen und somit zu einem kürzerem Leben....



Um wieder zur Schule zurück zu kehren....

„Naja ein kurzer Überblick“

falls es noch wissenswertes aus den Reihen gibt sind Meldungen gerne erwünscht.

Ciao Chris....


 
Schwarm vs. Gruppe
Schwarm vs. Gruppe
 
Blogartikel 'Blog 2646: Schwarm vs. Gruppe' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Chris_R. am 14.12.2010 um 06:42 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 14.12.2010 um 14:07 von Malawi-Guru.de
Hi Chris !

kannte ich noch gar nicht den Blog ..dennoch schön gesagt ....setzen 1.....;-)))

LG

Flo
 
 
Geschrieben am 18.11.2009 um 13:18 von The_Lizardking
Hi Chris,

möchte nur anhängen, der einzige Schwarmfisch im Süsswasser der sein Verhalten immer behält ist der Rotkopfsalmler. Selbst in kleineren Gruppen ab 8 Tieren bleibt dieser Fisch fest im Schwarm und zeigt keinerlei Anstalten sich von der Gruppe ab zu trennen!

lg the_lizardking
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: