Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.883 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.159 Bildern und 2.012 Videos

Blogartikel 'Was ist ein UTAKA?' von Der Schweizer

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: Malawisee, Südamerika, Mittelamerika, Krankheiten, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de
Userbild von Der Schweizer
Ort / Land: 
Kloten / Schweiz
Aquarianer seit: 
1987


Was ist ein UTAKA?

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Guten Morgen liebe Leute

In mehreren Diskussionen ist mir aufgefallen, dass der Begriff UTAKA (welcher dank unserem African-Guru plötzlich in aller Munde ist) nicht eindeutig verstanden wird.
Ich versuche deshalb, hier einmal einen kurzen Abriss zu geben:
Es gibt mehrere Utaka-Typen. Die Einheimischen am Malawi-See benutzen diesen Namen für JEDEN Cichliden, den sie mit ihren speziellen , kreisförmigen Chirimilanetzen im offenen Wasser fangen. Dies entspricht aber nicht der Definition, die Bertram, Borley und Trewavas (1942) benutzten. Die drei Herren verwendeten den Begriff UTAKA für die planktonfressenden Haplochromine mit stark vorstülpbaren Mäulern.

Heute ist Utaka der Oberbegriff für mehrere Gattungen von Cichliden, welche endemisch im Malawisee leben. Die meisten Arten werden zur Tribus (eine zwischen Gattung/Genus und Unterfamilie/Subfamilia gelegene Rangstufe der klassischen biologischen Systematik) HAPLOCHROMINE gezählt.
Fast alle Gattungen der Haplochromine stammen aus Afrika, mit dem Schwerpunkt Ostafrika. Die Haplochromini im Malawisee haben eine Vielzahl endemischer Arten gebildet und stellen in im See einen großen Teil der Fischfauna.

Utakas sind sehr vielseitig und können aus heutiger Sicht nicht anhand einer evolutionären Spezialisierung (Futterspezialist / Brutspezialist) zusammengefasst werden. Sie haben beispielsweise mehrere Bruttechniken entwickelt- Einige Arten brüten im Felsbiotop ohne irgendwelche Laichplatzbegrenzung. Die Männchen einiger anderer Arten bauen Laichgruben in der Überganszone, wieder andere auf offenem Sand. Eine einzige Art (Copadichromis chrysonotus) laicht sogar im offenen Wasser ab.

Wenn man es ganz genau nehmen würde, wären folgende Gattungen allesamt den Utakas zuzuordnen:

- Aristochromis
- Buccochromis
- Caprichromis
- Champsochromis
- Cheilochromis
- Chilotilapia
- Copadichromis
- Corematodus
- Ctenopharynx
- Cyrtocara
- Dimidiochromis
- Diplotaxodon
- Docimodus
- Eclectochromis
- Exochochromis
- Fossorochromis
- Hemitaeniochromis
- Hemitilapia
- Lethrinops
- Lichnochromis
- Mchenga
- Mylochromis
- Naevochromis
- Nimbochromis
- Nyassachromis
- Otopharynx
- Pallidochromis
- Protomelas
- Rhamphochromis
- Sciaenochromis
- Stigmatochromis
- Taeniochromis
- Taeniolethrinops
- Tramitichromis
- Trematochromis
- Tyrannochromis


Speziell zu erwähnen wäre hier auch, dass sich die Wissenschaft aktuell darüber streitet, ob nicht sogar die Gattung Aulonocara den Utaka zugeordnet werden müsste.

Es gibt da also, wie beschrieben, verschiedene Ansätze, um Utakas zu definieren. Der aus meiner Sicht geltende Fakt ist die wissenschaftliche Taxonomie, welche aber bekanntlich auch einer kontinuierlichen Veränderung / Anpassung unterworfen ist.

Hinweis: die meisten im Web zu findenden Hinweise und Beschreibungen sind in der Regel nichts anderes als Umformulierungen oder Auslegungen von wissenschaftlichen Material oder wurden aus Fachzeitschriften entnommen, was in den allermeisten Fällen zu Verfälschungen des Informationsgehaltes führt.

Dieser Bericht soll nicht abschliessend verstanden werden, sondern als Diskussionsgrundlage dienen.

Also, heut rein Leute :-)

lG Silvan
 
Blogartikel 'Blog 3620: Was ist ein UTAKA?' aus der Kategorie: "Ichthyologie" zuletzt bearbeitet von Der Schweizer am 17.10.2010 um 13:48 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 09.10.2010 um 19:09 von ***ELLIS***
@Flo

andere Foren...Na klar doch...damit wir immer wieder sehen können, wie GUT es hier ist...:-))))

LG
Didi
 
 
Geschrieben am 09.10.2010 um 15:22 von Malawi-Guru.de
@Didi

Das Problem ist bei anderen Foren das sie dir auch oftmals sagen...Antennenwelse im Malawi-Becken kein Problem.....naja den Rest kannste dir ja denken !

Sicherlich haben wir hier nicht die Weisheit mit Löffeln zu uns genommen,und auch hier ist der Bedarf an Diskussion immer gegeben...aber andere Foren....!?

Neeee !
 
 
Geschrieben am 08.10.2010 um 13:48 von ***ELLIS***
Hi Silvan,

danke für diesen Blog, der mich - den Stein des Anstosses - völlig neu informiert! :-)

Das tragische dabei ist, daß im Internet, insbesondere auch auf Seiten, die "seriös" erscheinen, die Informationen nicht nur zu diesem Thema derart unterschiedlich sind, daß man oft gar nicht mehr weis, wem oder was man denn nun glauben soll...:-)
Offensichtlich schreiben einige von anderen ab, wieder andere interpretieren einfach irgendetwas anscheinend hinein.

Es fällt mir unglaublich schwer, nun (für mich) zu entscheiden, was denn jetzt richtig ist...:-)

Es gibt auch andere Foren, wo "erfahrene Moderatoren" anders argumentieren und schreiben.
Das macht das Ganze ja oftmals so irreführend...!

Da Du lieber Silvan ein ausgesprochener "Perfektionist" bist, versuche ich mal mich in die von Dir beschriebene Argumentation einzufinden.
Zudem hatte ich bisher hier bei EB das Gefühl, super aufgehoben zu sein und die "richtigen" Dinge gelernt zu haben...:-)

Etwas anderes kann ich im Moment nicht dazu sagen mangels weiterem Wissen bzw. offensichtlich bisher "falsch" gelerntem...:-)

Gleiches gilt übrigens auch für Fischgrößen, erforderliche Beckenmaße und Wasservolumen...nur mal am Rande erwähnt...:-)

LG
Didi
 
 
Geschrieben am 08.10.2010 um 11:13 von Malawi-Guru.de
Moin Silvan !

Dem was du geschrieben hast habe ich nichts mehr hinzu zu fügen......PERFEKT !

LG

African Guru*g*
 
 
Geschrieben am 08.10.2010 um 10:47 von Philosoph
Lieber Silvan,

auf diesem Wege erst mal ein dickes DANKESCHÖN für diesen Blog! Ich finde es herrlich, dass ich dank Dir und den vielen anderen Spezialisten hier bei EB.de mein Wissen ohne langwierige Internetrecherche enorm aufpolieren kann!
Zum Zweiten: Du hast Dir das Recht Moderator hier zu sein, nicht nur wegen diesem Blog, volle Kanne verdient! Das musste hier einfach mal gesagt werden!

Viele Grüße
vom Philosophen
"again what learned"
 
 
Geschrieben am 08.10.2010 um 09:30 von Marco O.
Guten Morgen Silvan,

in diesem, wie ich finde, sehr guten Blog sprichst Du im Grunde genommen 2 große Herausforderungen der Aquaristik an.

Erstens mach die Wissenschaft enorme Fortschritte. Machmal kommt es mir allerdings vor, als habe diese etwas vom Tanzunterricht übernommen.
2 Schritte vor, einen zur Seite und dann noch einen Zurück.
Ich finde es gut und vor allem super spannend, was es mittleiweile für neue Erkenntnisse gibt, aber manchmal kann man schon den Überblick verlieren.
Es ist ja kaum möglich mal ein Jahr zu pausieren, und dann "normal" wie gewohnt weiter zu machen. Ich bin neugierig darauf, was noch alles kommt, immerhin vermuten die Gelehrten ja schließlich, dass der Malawisee "die Wiege der Menschheit" ist.
WIR KÖNNEN GESPANNT SEIN !!!

UND

Zweitens die im www befindlichen Beschreibungen, Artikel etc. sind oftmals eher irreführender als hilfreich. Es ist, aus meiner Sicht, kaum möglich einen Artikel zu finden, der absolut Deckungsgleich mit einem anderen ist. Auf unterschiedlichen Plattformen ist man sich zum Beispiel noch nicht einmal darüber einig, wie groß Fische werden können! Ich denke schon, dass es nicht einfach ist, Informationen einzuholen, die 100%ig zuverlässig sind.

Aus diesen Gründen erachte ich es als enorm wichtig, sich mit vielen anderen Aquarianern austauschen zu können. Dieses funktioniert hier bei EB ja enorm gut! Einer ist schließlich immer dabei, der sich auskennt.

LG Marco
 
 
Geschrieben am 08.10.2010 um 08:44 von Der Schweizer
Hey hey

Der Verschollene ist zurück? Schon lange nichts mehr von Dir gehört!

Danke für`s Feedback - aber bezüglich Ratgeber müsstest Du mir helfen, denn ich muss eingestehen, dass ich keine Ahnung habe, wie das zu bewerkstelligen wäre :-)

lG Silvan
 
 
Geschrieben am 08.10.2010 um 08:35 von Malawigo
Guten Morgen Silvan,

klasse zusammengefaßt, der erste Abschnitt ist völlig als Erklärung ausreichen.

Ab in den Ratgeber damit :)

Sonnige Grüße

Georg
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: