Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.182 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.128 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Leucaspius delineatus im Gartenteich halten

Einrichtungsbeispiele für Moderlieschen

Leucaspius delineatus im Gartenteich halten (Einrichtungsbeispiele für Moderlieschen)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: NasserHalaweh, Cyprinidae Leucaspius delineatus 2, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Leucaspius delineatus

Herkunft

Bei Leucaspius delineatus (Moderlieschen) handelt es sich um einen Karpfenfisch aus der Familie der Weißfische (Leuciscidae), der ursprünglich aus Mittel- und Osteuropa stammt. Dort ist er vom Rhein bis zum Kaspischen Meer und der Wolga zu finden. Er lebt in langsam fließenden oder stehenden Gewässern mit dichtem Pflanzenbewuchs.

Aussehen

Das Moderlieschen ist ein kleiner, schlanker Süßwasserfisch mit einem durchschnittlichen Körpergewicht von etwa 5-10 Gramm und einer Körperlänge von 5-10 Zentimetern. Sein Körper ist länglich und spindelförmig, mit einem abgeflachten Bauch und einem leicht konischen Kopf.

Die Färbung des Moderlieschens variiert je nach Alter und Geschlecht. Die Männchen haben im Laichkleid eine bronzegrüne oder graugrüne Farbe auf dem Rücken und silberne Flanken. Die Weibchen sind während dieser Zeit blasser gefärbt und haben einen bräunlichen Schimmer auf dem Rücken und gelbliche Flanken. Außerhalb der Laichzeit haben sowohl Männchen als auch Weibchen eine silbrige Färbung.

Die Flossen des Moderlieschens sind transparent und können je nach Lichteinfall leicht bläulich schimmern. Die Rückenflosse ist relativ kurz und beginnt in der Nähe des Kopfes, während die Afterflosse etwas länger und weiter hinten angesetzt ist. Die Schwanzflosse ist tief gegabelt und ermöglicht dem Fisch eine schnelle Fortbewegung im Wasser.

Haltung

Um diese bis zu maximal ca. 12 cm langen Teich-Fische artgerecht halten zu können, sind bereits eher kleine Gartenteiche geeignet. Wenn die Moderlieschen im Teich überwintern sollen, muss dieser mindestens 100 cm tief sein. Es ist auch die Haltung im Kaltwasseraquarium möglich. Dieses sollte eine Kantenlänge von mindestens 100 cm und ein Volumen ab 160 Litern aufweisen. Die Haltung sollte immer in einer größeren Gruppe ab 8 Exemplaren erfolgen.

Am wohlsten führen sich die Fische bei einem pH-Wert zwischen 7 und 7.8, einer Gesamthärte zwischen 12 und 18°dGH und einer Temperatur zwischen 10 und 20°C. Die Temperatur darf 20°C nicht übersteigen. Das Wasser muss sauerstoffreich und sauber sein. Eine gute Filterung ist deshalb anzuraten.

Die Bepflanzung darf den freien Schwimmraum nicht zu sehr einschränken.

Als Bodengrund kommt Kies oder Sand in Frage.

In der freien Natur ernähren sich Leucaspius delineatus von feinem Zooplankton, Insektenlarven und kleinen Wirbellosen. Entsprechend sollte das Futterangebot ausgerichtet werden.

Bezeichnungen

Im deutschen Sprachraum ist Leucaspius delineatus als Moderlieschen, Zwerglaube, Modke oder Mutterloseken bekannt. Seine englische Bezeichnung ist Belica.

Nachzucht

Die Laichzeit erstreckt sich von April bis Mai, sobald die Wassertemperatur über 18°C angestiegen ist. Bereits mit 1 Jahr sind Moderlieschen geschlechtsreif. Die Eier werden an Wasserpflanzen angeheftet. Die Männchen betreiben Brutpflege.

Haltungsbedingungen

Um Leucaspius delineatus (Moderlieschen) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Teichen hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 10° bis 20°C
  • pH-Wert: 7.0 bis 7.8
  • Gesamthärte: 12° bis 18° dGH
  • Mindestteichgröße: 160 Liter

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Leucaspius delineatus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 27.03.2023
5
Einrichtungsbeispiele