Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.539 Usern, die 9.182 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.127 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Trachylepis affinis im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Afrikanischer Berberskink

Trachylepis affinis im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Afrikanischer Berberskink)

Wissenswertes zu Trachylepis affinis

Herkunft und Verbreitung

Trachylepis affinis, auch bekannt als Afrikanischer Berberskink, ist eine Echsenart, die ursprünglich aus den trockenen und halbtrockenen Regionen Afrikas stammt. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich von der Sahelzone bis hin zu den Küstenregionen Westafrikas. Diese Echsen bevorzugen steinige, sandige und buschige Gebiete, in denen sie sich gut verstecken und sonnen können.

Gattung und Familie

Trachylepis affinis gehört zur Gattung Trachylepis, die zur Familie der Skinke (Scincidae) zählt. Skinke sind eine sehr diverse Gruppe von Echsen, die in vielen Teilen der Welt vorkommen und für ihre glänzenden, glatten Schuppen bekannt sind. Die Gattung Trachylepis umfasst zahlreiche Arten, die sich in ihrer Lebensweise und ihrem Aussehen stark unterscheiden können.

Beschreibung und Aussehen

Der Afrikanische Berberskink ist eine mittelgroße Echse, die eine Gesamtlänge von etwa 20 bis 25 cm erreichen kann. Ihr Körper ist schlank und langgestreckt, mit glatten, glänzenden Schuppen, die in der Sonne schimmern. Die Färbung variiert, aber meist sind sie braun oder bronzefarben mit dunklen Streifen oder Flecken entlang des Rückens. Die Unterseite ist heller, oft cremefarben oder gelblich.

Haltungshinweise

Die Haltung von Trachylepis affinis im Terrarium ist relativ unkompliziert, wenn man einige wichtige Punkte beachtet:

  • Terrariumgröße: Für ein adultes Paar sollte das Terrarium mindestens 120 x 50 x 50 cm groß sein.
  • Einrichtung: Ein sandiger Bodengrund mit Steinaufbauten und Versteckmöglichkeiten ist ideal. Pflanzen können ebenfalls integriert werden, aber sie sollten robust und trockenheitsresistent sein.
  • Temperatur: Tagsüber sollte die Temperatur zwischen 28 und 32 Grad Celsius liegen, mit einem Sonnenplatz, der bis zu 40 Grad Celsius erreichen kann. Nachts kann die Temperatur auf 20 bis 25 Grad Celsius absinken.
  • Luftfeuchtigkeit: Eine moderate Luftfeuchtigkeit von etwa 50 bis 60 % ist ausreichend. Gelegentliches Besprühen hilft, ein gutes Klima zu halten.
  • Beleuchtung: UVB-Beleuchtung ist essenziell für die Gesundheit der Echsen, da sie Vitamin D3 für die Kalziumaufnahme benötigen.

Giftigkeit

Trachylepis affinis ist nicht giftig und stellt keine Gefahr für den Menschen dar. Diese Echsen sind in der Regel scheu und nicht aggressiv, was sie zu guten Terrarienbewohnern macht.

Vermehrung und Zucht

Die Zucht von Trachylepis affinis kann eine Herausforderung sein, erfordert jedoch keine extremen Maßnahmen:

  • Paarung: In der Regel erfolgt die Paarung in den wärmeren Monaten, wenn die Tiere aktiver sind.
  • Eiablage: Das Weibchen legt etwa 4 bis 8 Eier in eine gut versteckte, feuchte Erdgrube.
  • Inkubation: Die Eier sollten bei einer konstanten Temperatur von etwa 28 Grad Celsius inkubiert werden. Die Inkubationszeit beträgt etwa 60 bis 70 Tage.
  • Jungtiere: Nach dem Schlüpfen sollten die Jungtiere in ein separates Aufzuchtterrarium mit ähnlichen Bedingungen wie die Erwachsenen gesetzt werden.

Mögliche Krankheiten

Wie bei allen Reptilien können auch Afrikanische Berberskinke an verschiedenen Krankheiten leiden:

  • Parasiten: Innere und äußere Parasiten sind häufig. Regelmäßige Kotuntersuchungen und Quarantänemaßnahmen für neue Tiere sind wichtig.
  • Mangelerscheinungen: Ein Mangel an UVB-Licht kann zu Knochenerkrankungen wie Rachitis führen.
  • Atemwegserkrankungen: Diese können durch zu hohe Luftfeuchtigkeit oder unzureichende Belüftung entstehen.

Alternative Bezeichnungen

Trachylepis affinis ist unter mehreren Namen bekannt, darunter Afrikanischer Berberskink, Affinis-Skink und Berber-Skink. Diese Namen spiegeln oft die geografische Herkunft und das charakteristische Aussehen dieser Echsen wider.

Fazit

Trachylepis affinis ist eine faszinierende und relativ pflegeleichte Echse, die sich gut für erfahrene Reptilienhalter eignet. Mit der richtigen Haltung und Pflege können diese Tiere viele Jahre im Terrarium leben und den Halter mit ihrem interessanten Verhalten und ihrer beeindruckenden Erscheinung erfreuen. Wenn Sie auf der Suche nach einer exotischen und pflegeleichten Echse sind, könnte der Afrikanische Berberskink genau das Richtige für Sie sein.