Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.183 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.154 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Nerodia fasciata im Terrarium halten

Eirichtungsbeispiele für Gebänderte Wassernatter

Nerodia fasciata im Terrarium halten (Eirichtungsbeispiele für Gebänderte Wassernatter)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Peter Paplanus from St. Louis, Missouri, Broadbanded Water Snake (Nerodia fasciata confluens) (26251615267), CC BY 2.0

Wissenswertes zu Nerodia fasciata

Herkunft und Verbreitung

Nerodia fasciata, auch bekannt als Gebänderte Wassernatter, ist eine Schlangenart, die ursprünglich aus dem Südosten der Vereinigten Staaten stammt. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Virginia und den Carolinas im Norden bis nach Florida im Süden und westlich bis nach Texas. Sie bevorzugt Feuchtgebiete wie Sümpfe, Seen, Flüsse und Teiche, wo sie eine Vielzahl von Beutetieren findet.

Gattung und Familie

Die Gebänderte Wassernatter gehört zur Gattung Nerodia und zur Familie der Nattern (Colubridae). Diese Familie ist eine der größten und vielfältigsten Schlangenfamilien, zu der viele bekannte Arten gehören. Die Gattung Nerodia umfasst mehrere Arten von Wassernattern, die alle in Nordamerika beheimatet sind und sich durch ihre Anpassung an das Leben im Wasser auszeichnen.

Beschreibung und Aussehen

Die Nerodia fasciata zeichnet sich durch ihren kräftigen Körperbau und ihre auffällige Bänderung aus. Erwachsene Tiere erreichen eine Länge von 60 bis 120 Zentimetern. Die Grundfarbe variiert von Braun bis Olivgrün, während die dunklen Querbänder über den Rücken und die Seiten verlaufen. Der Bauch ist in der Regel heller, oft gelblich oder weißlich, mit dunklen Flecken. Die Augen haben eine runde Pupille und der Kopf ist im Verhältnis zum Körper relativ groß und dreieckig geformt.

Haltungshinweise

Die Haltung einer Nerodia fasciata in Gefangenschaft erfordert einige spezielle Vorkehrungen, um das Wohlbefinden der Schlange zu gewährleisten. Ein großzügiges Terrarium mit ausreichend Wasserfläche ist unerlässlich, da diese Schlangen gerne schwimmen und jagen. Das Terrarium sollte mindestens 150 x 60 x 60 cm groß sein und sowohl Land- als auch Wasserbereiche bieten. Die Wassertiefe sollte mindestens 10-15 cm betragen, um ein natürliches Verhalten zu ermöglichen.

Eine geeignete Temperatur im Terrarium liegt tagsüber zwischen 25 und 30 Grad Celsius, nachts sollte sie nicht unter 20 Grad Celsius fallen. Eine Wärmelampe oder ein Heizkabel kann dabei helfen, die notwendigen Temperaturen zu erreichen. Zusätzlich sollte ein UV-Licht installiert werden, um das Wohlbefinden und die Gesundheit der Schlange zu fördern.

Die Ernährung der Gebänderten Wassernatter besteht hauptsächlich aus Fisch und Amphibien, die im Terrarium angeboten werden können. Es ist wichtig, eine abwechslungsreiche Ernährung sicherzustellen, um Mangelerscheinungen zu vermeiden. Die Futtertiere sollten nicht zu groß sein, um ein Verschlucken zu verhindern.

Vermehrung und Zucht

Die Zucht von Nerodia fasciata kann eine interessante und lohnende Herausforderung sein. In freier Wildbahn erfolgt die Paarung meist im Frühjahr, wobei die Weibchen im Spätsommer lebende Jungtiere gebären. In Gefangenschaft sollte ein ähnlicher Zyklus angestrebt werden, um den natürlichen Rhythmus der Tiere zu respektieren.

Zur Zuchtvorbereitung sollten die Schlangen in den Wintermonaten einer kühlenden Phase ausgesetzt werden, um die Paarungsbereitschaft zu stimulieren. Nach der Paarung tragen die Weibchen die Eier etwa zwei bis drei Monate in ihrem Körper, bevor sie die lebenden Jungtiere gebären. Ein Wurf kann zwischen 10 und 30 Jungtiere umfassen, die sofort selbstständig sind und kleine Beutetiere jagen können.

Mögliche Krankheiten

Wie alle Reptilien kann auch die Gebänderte Wassernatter an verschiedenen Krankheiten leiden. Zu den häufigsten gehören Parasitenbefall, Atemwegsinfektionen und Hautprobleme. Ein sauberer Lebensraum und eine ausgewogene Ernährung sind essenziell, um die Gesundheit der Schlange zu erhalten.

Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen sind ratsam, um frühzeitig Krankheiten zu erkennen und zu behandeln. Anzeichen für gesundheitliche Probleme können Appetitlosigkeit, ungewöhnliches Verhalten, Atembeschwerden oder Hautveränderungen sein. Bei Verdacht auf eine Krankheit sollte umgehend ein Reptilienspezialist konsultiert werden.

Alternative Bezeichnungen

Die Nerodia fasciata ist unter verschiedenen Namen bekannt. Neben dem deutschen Namen "Gebänderte Wassernatter" wird sie auch als "Banded Water Snake" bezeichnet. In wissenschaftlichen Kreisen wird sie oft einfach als "Nerodia fasciata" benannt. Diese unterschiedlichen Bezeichnungen können je nach Region und Kontext variieren.

Zusammenfassung

Die Nerodia fasciata ist eine faszinierende Schlangenart, die sich durch ihre Anpassung an aquatische Lebensräume auszeichnet. Ihre Haltung in Gefangenschaft erfordert spezifische Kenntnisse und eine sorgfältige Pflege, um ihre natürlichen Bedürfnisse zu erfüllen. Mit der richtigen Ausstattung und Pflege kann die Gebänderte Wassernatter jedoch eine beeindruckende Ergänzung für jedes Terrarium sein.

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Nerodia fasciata gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 31.05.2024