Die Community mit 19.541 Usern, die 9.190 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.976 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Neocaridina palmata im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele mit Marmor- oder Nektarinengarnelen

Neocaridina palmata im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele mit Marmor- oder Nektarinengarnelen)

Wissenswertes zu Neocaridina palmata

Herkunft

Neocaridina palmata ist eine Garnelenart, die ursprünglich aus Ostasien stammt und dort in Gebirgsflüssen im Süden Chinas vorkommen. Dabei besiedelt die Marmorgarnele andere geographische Regionen als die Nektarinengarnele).

Foto mit Nektarinengarnele mit Eier Foto mit Rotrückengarnele / Nektarinengarnele Foto mit Rotrückengarnele / Nektarinengarnele Foto mit Putzer und Marmorgarnele Lysmata debelius !

Haltung

Für die Haltung sind Aquarien ab einem Volumen von mindestens 20 Litern geeignet. Die Wirbellosen kannst du also in einem Nanoaquarium halten.

Gegenüber Wasserparametern ist die Garnele sehr tolerant und auch die Gesamthärte scheint keine Auswirkung auf das Wohlbefinden und das Fortpflanzungsverhalten der Tiere zu haben.

Es handelt sich um Allesfresser. Die omnivoren Krabbler sollten abgestorbene Blätter als Dauerfutter und überwiegend pflanzliche Nahrung erhalten, die gelegentlich um Proteinfutter ergänzt wird.

Bei der Vergesellschaftung sollten keine Tiere der Gattung Neocaridina gewählt werden, da sich die Tiere kreuzen können.

Bezeichnungen

Neocaridina palmata ist unter den deutschen Bezeichnungen Marmorgarnele oder Nektarinengarnele bekannt.

Nachzucht

Die Nachzucht ist auch im Aquarium möglich.

Weibchen entlassen ca. alle 6 Wochen 30 bis 40 voll entwickelte Zwerggarnelen.

Neocaridina palmata ist bereits mit 3 bis 4 Monaten geschlechtsreif.

Haltungsbedingungen

Um Neocaridina palmata (Nektarinengarnele) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 20° bis 25°C
  • pH-Wert: 6.5 bis 8.0
  • Gesamthärte: 5° bis 30° dGH
  • Mindestaquariengröße: 20 Liter
8
Einrichtungsbeispiele