Die Community mit 19.342 Usern, die 9.132 Aquarien, 32 Teiche und 40 Terrarien mit 164.475 Bildern und 2.460 Videos vorstellen!
Neu
Login

Pagurus pectinatus im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Einsiedlerkrebs

Direkt zu den Einrichtungsbeispielen
Pagurus pectinatus im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Einsiedlerkrebs)  - Pagurus-pectinatusaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: A. C. Tatarinov, Pagurus pectinatus, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Pagurus pectinatus

Herkunft

Bei Pagurus pectinatus (Einsiedlerkrebs) handelt es sich um einen Einsiedlerkrebs aus der Familie der Paguridae, der ursprünglich aus dem Pazifik und dem Atlantik stammt. Dort ist er in 4 bis 70 Metern Tiefe zu finden.

Haltung

Um diesen bis zu etwa 2 cm langen Wirbellosen aus dem Salzwasser artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einem Volumen von ca. 50 Litern geeignet.

Als Futter für die allesfressenden Krebse kommt vor allem Futter in Form von Algen, Muschelfleisch, Schnecken, Artemia, Krill oder Mysis in passender Größe in Frage. Generell ernähren sie sich von toten organischen Material.

Die Wassertemperatur sollte zwischen 19 und 28°C liegen.

Bezeichnungen

Synonyme: Clibanarius japonicus, Eupagurus pectinatus, Eupagurus seriespinosus.

Nachzucht

Pagurus pectinatus ist im Handel nicht als Nachzucht erhältlich.

Haltungsbedingungen

Um Pagurus pectinatus möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 19° bis 28°C
  • Mindestaquariengröße: 50 Liter

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Pagurus pectinatus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!