Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.539 Usern, die 9.182 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.126 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Krebse im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Krebs-Aquarien

Krebse im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Krebs-Aquarien)

Wissenswertes zu Krebse

Herkunft und Haltung

Neben den Garnelen sind Krebse äußerst beliebte Aquarientiere, die in den letzten Jahren immer mehr den Trend zum Wirbellosen Krebse sind in Amerika, Europa, Asien und Australien beheimatet. Im Aquarium können auch einheimische Flusskrebse wie Astacus astacus gehalten werden. Bei der Haltung von Krebsen aus Amerika ist zu beachten, dass diese mit der Krebspest infiziert sein können und auf keinen Fall zusammen mit einheimischen Krustentieren zusammen gehalten oder gar ausgewildert werden dürfen. Bei einheimischen Arten muss sichergestellt werden, dass das Aquarium auch im Sommer ausreichend kühl Das Aquarium für die Haltung von Krebsen muss mit zahlreichen Versteckmöglichkeiten eingerichtet werden. Oft eignen sich neben Wurzeln und Steinen auch Pflanzen und Moose für die Dekoration des Krebsaquariums. Es muss allerdings je nach Art beachtet werden, dass Pflanzen auch auf dem Speisezettel der Krebse stehen könnten. Vor allem zur Zeit der Häutung der Krebse ist es wichtig, ausreichend Rückzugsmöglichkeiten im Aquarium zu haben, da diese Phase auch dann viel Stress für den Krebs bedeutet, wenn keine Fressfeinde oder Artgenossen mit ihnen im gleichen Becken leben.

Foto mit Baby Krebs Foto mit Im Alltag ist der Krebs eher versteckt, wenn er sich überhaupt Foto mit Calcinus latens - Einsiedlerkrebs Foto mit Papa Krebs Foto mit Calcinus laevimanus - Großscheren-Einsiedlerkrebs Foto mit Der zweite von meinen zwei Männlichen ??? Krebsen Foto mit Einsiedlerkrebs Foto mit Zwergflusskrebs Foto mit der erste Krebs hat sich gehäutet 13.11.2017

Krebse ernähren sich normal auch im Aquarium von abgestorbenen Pflanzenteilen, Mulm und Aas. Eine Fütterung ist meist mit getrocknetem Gemüse, Blättern oder speziellen im Handel angebotenem Krebsfutter möglich.

Nachzucht

Die Zucht von Krebsen ist meist problemlos möglich. Einige Krebsarten sind sogar ausgesprochen produktiv und tragen bis zu 300 Eier unter dem Hinterleib des Muttertiers, die nach 3 bis 4 Wochen den Mutterkrebs verlassen.

Arten

Zu den häufiger im Aquarium gepflegten Krebsen gehören Procambarus clarkii, Procambarus alleni, Procambarus dupratzi, verschiedene Cherax-Arten wie Cherax peknyi oder Cherax hoa creek und die Cambarellus-Arten wie oranger Zwergflusskrebs (Cambarellus patzcuarensis, CPO), Cambarellus montezumae, Cambarellus diminutus, Cambarellus chapalanus, Cambarellus sp. alabama, Cambarellus louisiana, Cambarellus puer, Cambarellus sp. schoko, Cambarellus texanus, Cambarellus shufeldtii, Cambarus rusticiformis, Cambarus scotti oder Cambarus manningi.

Problematisch hat sich die Aquarienhaltung von Procambarus fallax forma virginalis gezeigt, die nicht nur Träger der Krebspest sind, sondern sich auch jungfreulich vermehren können.

Spezielle Krebstiere sind die Urzeitkrebse Triops.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Krebse gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 06.03.2023
768
Einrichtungsbeispiele