Die Community mit 19.541 Usern, die 9.187 Aquarien, 34 Teiche und 57 Terrarien mit 166.926 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Distichodus lusosso im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Langnasen-Distichodus

Kein Bild vorhanden!

Wissenswertes zu Distichodus lusosso

Herkunft

Bei Distichodus lusosso (Langnasen-Distichodus) handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie Distichodontidae, der ursprünglich aus Zentalafrika stammt. Dort ist er im unteren Kongo-Becken zu finden.

Haltung

Um diese bis zu maximal 40 cm langen Aquariumfische aus Zentralafrika artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einem Volumen von 1.500 Litern und einer Kantenlänge ab 300 cm geeignet. Die Haltung sollte in einer Gruppe ab 10 Exemplaren erfolgen.

Die bevorzugten Wasserwerte sind ein pH-Wert zwischen 6 und 7.5, eine Gesamthärte zwischen 5 und 10°dGH und eine Wassertemperatur zwischen 22 und 26°C. Das Becken sollte unbedingt gut durchströmt werden. Regelmäßige großzügige Wasserwechsel sind eine Grundvoraussetzung für das Wohlbefinden von Distichodus lusosso.

Die Einrichtung erfolgt mit einem Bodengrund aus Sand und mit Steinen. Zusammen mit Wurzelholz sollte dafür gesorgt werden, dass zahlreiche Höhlen und Rückzugsmöglichkeiten entstehen. Eine Bepflanzung ist kaum möglich, da sie meist gefressen wird.

Die Ernährung von Distichodus lusosso ist einfach, da Trockenfutter gut angenommen wird. Es sollte bevorzugt pflanzliche Nahrung gegeben werden, die mit Lebend- und Frostfutter wie Artemien oder Daphnien ergänzt wird.

Aussehen

Distichodus lusosso hat einen kräftigen, langgestreckten Körper mit einer silbernen bis bronzefarbenen Grundfarbe.

Der Kopf des Langnasen-Distichodus ist sehr markant und hat eine auffällig lange Nase, die ihm seinen Namen gibt. Die Nase ist schmal und spitz zulaufend und kann etwa so lang sein wie der Rest des Kopfes. Die Augen sind relativ klein und sitzen hoch oben am Kopf.

Die Flossen des Langnasen-Distichodus sind groß und kräftig, und seine Schwanzflosse ist stark gegabelt. Die Flossen sind normalerweise durchsichtig oder leicht getönt und haben oft einen feinen schwarzen Rand.

Die Schuppen des Langnasen-Distichodus sind groß und glänzend, und der Bauchbereich ist normalerweise heller als der Rest des Körpers. Während der Paarungszeit können die Männchen intensivere Farben annehmen und haben oft einen rötlichen oder orangefarbenen Ton auf den Brustflossen und den Wangen.

Bezeichnungen

Im deutschen Sprachraum ist Distichodus lusosso als Langnasen-Distichodus bekannt. Seine englische Bezeichnung ist Longsnout distichodus.

Nachzucht

Bislang liegen keine Berichte über eine erfolgreiche Nachzucht von Distichodus lusosso vor. Es handelt sich um Freilaicher.

Haltungsbedingungen

Um Distichodus lusosso (Langnasen-Distichodus) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 22° bis 26°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.5
  • Gesamthärte: 5° bis 10° dGH
  • Mindestaquariengröße: 1500 Liter