Die Community mit 19.334 Usern, die 9.135 Aquarien, 32 Teiche und 40 Terrarien mit 164.633 Bildern und 2.455 Videos vorstellen!
Neu
Login

Macrognathus siamensis im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Pfauenaugenstachelaal

Direkt zu den Einrichtungsbeispielen
Macrognathus siamensis im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Pfauenaugenstachelaal)  - Macrognathus-siamensisaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Bonhilda, Peacock Spiny Eel 05, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Macrognathus siamensis

Herkunft

Bei Macrognathus siamensis (Pfauenaugenstachelaal) handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie der Stachelaale (Mastacembelidae), der ursprünglich aus Südostasien stammt. Dort ist er in Thailand im Mekong und Chao Phraya zu finden, in denen er langsam fließende Abschnitte mit sandigem Untergrund bewohnt.

Haltung

Um diese bis zu 35 cm langen Aquariumfische aus Asien artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab 375 Litern Volumen und mindestens 150 cm Kantenlänge geeignet. Die Haltung kann einzeln oder besser als Gruppe von etwa 5 Exemplaren erfolgen.

Das Aquarium sollte unbedingt mit einer dicken Sandschicht als Bodengrund eingerichtet werden, damit sich die Fische eingraben können. Daneben sollten weitere Versteckmöglichkeiten in einer dichten Hintergrundbepflanzung und mit Wurzeln und Steinen geschaffen werden.

Die bevorzugten Wasserparameter sind ein pH-Wert zwischen 6.5 und 7.5, eine Gesamthärte zwischen 7 und 15°dGH und eine Temperatur zwischen 23 und 28°C.

Als Futter sollte vor allem Lebendfutter und Frostfutter gegeben werden. Sehr gerne werden rote Mückenlarven und Artemien gefressen. Die dämmerungs- und nachaktiven Tiere sollten bevorzugt in ihrer aktiven Phase gefüttert werden.

Bezeichnungen

In der deutschsprachigen Aquaristik ist Macrognathus siamensis als Pfauenaugenstachelaal oder Pfauen-Stachelaal bekannt. Synonym ist Mastacembelus siamensis.

Nachzucht

Über die Nachzuchtbedingen ist nur wenig bekannt. Lediglich, dass es sich um Freilaicher handelt, bei denen die Eiablage in der Nähe der Wasseroberfläche erfolgt. Die Jungfische wachsen in Bodennähe auf.

Haltungsbedingungen

Um Macrognathus siamensis (Pfauenaugenstachelaal) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 23° bis 28°C
  • pH-Wert: 6.5 bis 7.5
  • Gesamthärte: 7° bis 15° dGH
  • Mindestaquariengröße: 375 Liter

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Macrognathus siamensis gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!