Die Community mit 19.184 Usern, die 9.104 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.751 Bildern und 2.391 Videos vorstellen!
Neu
Login

Gymnogeophagus tiraparae im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Gymnogeophagus tiraparae

Gymnogeophagus tiraparae im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Gymnogeophagus tiraparae)  - Gymnogeophagus-tiraparaeaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: W.S.Serra, Gymnogeophagus tiraparae, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Gymnogeophagus tiraparae

Herkunft

Bei Gymnogeophagus tiraparae handelt es sich um einen Buntbarsch (Cichlidae), der ursprünglich aus Südamerika stammt. Dort ist er im mittleren Rio Negro-Becken und im Río Tacuarí zu finden.

Haltung

Um die diese bis zu 13 cm langen Aquariumfische artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einem Volumen von 375 Litern und einer Kantenlänge von mindestens 150 cm geeignet. Die Haltung kann als Paar oder als Gruppe ab 5 Tieren erfolgen. Diese sehr friedliche und wenig durchsetzungsfähige Art sollte am besten im Artaquarium gehalten werden. Bei einer Vergesellschaftung kommen nur sehr friedliche Arten in Frage.

Das Aquarium sollte für diese Erdfresser auf alle Fälle mit Sand als Bodengrund eingerichtet werden. Dazu kann mit Wurzeln und Steinen eine passende Struktur geschaffen werden, die Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten bietet. Da die Fische sehr stark im Boden wühlen, ist eine Bepflanzung schwierig. Sehr gut geeignet sind Aufsitzerpflanzen wie Bucephalandra oder Anubia-Arten, sowie Schwimmpflanzen.

Die Allesfresser sollten hauptsächlich mit Lebend- und kleinem Frostfutter wie Insektenlarven gefüttert werden. Mit Trockenfutter und auch pflanzlicher Kost sollte ein abwechslungsreicher Speiseplan geschaffen werden.

Bei den Wasserwerten bevorzugen diese Cichliden einen pH-Wert zwischen 7 und 8, eine Gesamthärte zwischen 2 und 12°dGh und eine Temperatur zwischen 18 und 28°C.

Bezeichnungen

In der deutschsprachigen Aquaristik hat Gymnogeophagus tiraparae noch keine eingedeutschte Bezeichnung erhalten. Eine veraltete Bezeichnung ist Gymnogeophagus sp. "San Borja".

Nachzucht

Es handelt sich um larvophile Maulbrüter. Die Eier werden nach der Befruchtung bis zum Schlupf vom Weibchen im Maul augenommen.

Nach dem Freischwimmen können die Jungfische mit Artemia-Nauplien aufgezogen werden.

Haltungsbedingungen

Um Gymnogeophagus tiraparae möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 18° bis 28°C
  • pH-Wert: 7.0 bis 8.0
  • Gesamthärte: 2° bis 12° dGH
  • Mindestaquariengröße: 375 Liter

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Gymnogeophagus tiraparae gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Verwandte Arten