Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.941 Aquarien, 27 Teiche und 26 Terrarien mit 159.482 Bildern und 2.142 Videos

Blogartikel 'Artentafel - Pseudotropheus saulosi'

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: Malawisee, Südamerika, Mittelamerika, Krankheiten, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de
    Sieger Beckenwettbewerb Juni 2010 Sieger Beckenwettbewerb Februar 2011 
Userbild von ehemaliger User
Ort / Land: 
Kloten / Schweiz
Aquarianer seit: 
1987


Artentafel - Pseudotropheus saulosi

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 

Lebensraum

Pseudotropheus saulosi lebt im sedimentfreien Felsbiotop und bevorzugt da die oberen stark umströmten Bereiche der Felsriffe. Diese Art lebt absolut endemisch am Taiwan Reef nordöstlich von Chizumulu Island.

.

Wassertiefe der Saulosi-Habitate

P. saulosi lebt vorwiegend in 5-15 Metern Tiefe, wurde aber auch schon bis auf 20 Meter beobachtet.

Ernährung

Die beschriebene Art gehört zu den limnivoren Cichliden des Malawi-Sees. Sie ernährt sich vom Aufwuchs, resp. von Diatomeen (Kieselalgen) und Mikroorganismen, welche sie aus dem Aufwuchs heraus pickt. Weibchen und nicht territoriale Männchen sind fast den ganzen Tag über mit der Nahrungssuche beschäftigt.

Verhalten

Weibchen und revierlose juvenile Männchen bilden grosse Schulen (50 und mehr Tiere) und ziehen ständig durch das Felsbiotop, immer auf der Suche nach Nahrung. Territoriale Böcke verteidigen ihre verhältnismässig grosse Reviere (ø bis 2 Meter) oben auf den Felsen aggressiv gegenüber Artgenossen und versuchen paarungswillige Weibchen dorthin zu locken. Die Paarung findet immer direkt auf dem entsprechenden Felsen statt. Die Böcke sind ständig balzaktiv und dulden nur paarungsbereite Weibchen in ihrem Revier, alle anderen werden konsequent vertrieben.

Sehr interessant ist, dass ältere Weibchen die Farben von Männchen annehmen können, wenn keine Böcke in der Umgebung vorhanden sind.

Populationen

>> Taiwan Reef (endemisch)

Haltung im Aquarium

Für die Haltung im Aquarium braucht diese Art ausladende und gut strukturierte Fels- und Geröllaufbauten mit vielen Spalten und Höhlen. Neben den hohen Felsbarrieren im Hintergrund (Reviere für die Männchen) sollte der sandige Vordergrund mit vielen grösseren Steinen durchzogen sein (mit Rückzugsmöglichkeiten dazwischen), welche von den weiblichen und jungen Tieren abgeweidet werden können, ohne dass sie gezwungenermassen in die Reviere der territorialen Böcke eindringen müssen. Das ständige Verjagen nicht paarungsbereiter Weibchen würde in Stress resultieren und mittelfristig zum Tod führen.

Pseudotropheus saulosi kann bereits in Becken ab 200 Litern gehalten werden. Als optimal wäre die Haltung von Gruppen (mind 3m/7w) zu bezeichnen. Die Art kann aber auch in Harems (mind. 1m/3w) gepflegt werden. Es ist empfehlenswert, immer noch eine zweite nicht allzu aggressive Art (muss anders gefärbt sein) zu vergesellschaften, da die territorialen Saulosi-Böcke auf diese Weise abgelenkt und die innerartlichen Aggressionen stark reduziert würden.

Vergesellschaftung

Die Saulosis können gut mit anderen kleinbleibenden Mbunas vergesellschaftet werden, sofern diese nicht als zu aggressiv gelten. Aus gesundheitlichen Gründen sollte darauf geachtet werden, dass nur ebenfalls limnivore Arten in Betracht gezogen werden.

>> Pseudotropheus-Arten

>> Labidochromis-Arten (z.Bsp. Labidochromis sp. „hongi“)

>> Metriaclima-Arten (z.Bsp. Metriaclima aurora)

Beckenbeleuchtung

In den natürlichen Habitaten von P. saulosi werden die Spektralfarben BLAU, GRÜN und GELB noch stark reflektiert. ORANGE befindet sich bei knapp über 10 Meter Wassertiefe bereits in der Absorptionsphase und ROT wird bereits total absorbiert.

Optimal wäre also ein Lichtspektrum mit dominanten Grün- und Blau- und Gelb-, sowie etwas abgeschwächten Orange-Anteilen.

Für eine naturnahe Beleuchtung eines Saulosi-Beckens würden sich folgende Leuchtmittel (siehe auch BLOG "Lichtverhältnisse im Wasser / Malawisee") empfehlen:

>> Dennerle trocal color plus

>> HAGEN Aqua GLO

>> HAGEN Power GLO

>> JBL ULTRA Solar Nature

>> OSRAM 965 Biolux

 
Artentafel - Pseudotropheus saulosi
 
Blogartikel 'Blog 3670: Artentafel - Pseudotropheus saulosi' aus der Kategorie: "Ichthyologie" zuletzt bearbeitet von Der Schweizer am 31.12.2010 um 16:34 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 27.12.2010 um 10:01 von Der Schweizer
Moin Jürgen

Sehr gerne werde ich eine Tafel des von Dir gewünschten Fisches machen. ...habe sogar bereits schon angefangen :-)

Die Art wurde 1994 von Andreas Spreinat als "RED TOP NDUMBI" beschrieben, gehört aber erwiesenermassen in den Persipax-Komplex. Aktuell wird die Art als Pseudotropheus sp. "persipax orange cap" bezeichnet - so werde ich die Tafel dann auch erstellen

lG Silvan
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Wir werden unterstützt von: