Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.794 Aquarien mit 154.938 Bildern und 1.902 Videos von 18.311 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Ichthyo...nicht tot zu kriegen ?' von schmitzkatze

Userbild von schmitzkatze
Ort / Land: 
41515 Grevenbroich / Deutschland
Aquarianer seit: 
1983


Ichthyo...nicht tot zu kriegen ?

 
Hallo Wassersportler...

Ich bin ziemlich am Ende mit meiner Weisheit, seit dem 5ten September habe ich Ichthyo im AQ und bekomme es nicht quitt.

Natürlich habe ich es erst in den Abendstunden entdeckt, doch zum Glück hatte ich Medikamente vorrätig. So dosierte ich laut Angaben den "blauen Klaus" genannt Exit ins Wasser und nach 24 Stunden gab es 60 % Frischwasser und wieder Medizin, diesemal das Kombinationsmittel esHa 2000 ebenfalls aus NL.

Das Programm zog ich komplett durch, unterbrochen von einem weiteren Wasserwechsel.

Heute, nach 13 Tagen haben die Kaisertetra immer noch Pünktchen, die Barben sind soweit bis auf die Denisoni´s clean, aber meine Lieblinge, die Schmerlen und die Perlhühner sehen furchtbar mitgenommen aus.

Die Prachtschmerlen kommen garnicht mehr nach vorne, ich denke, sie haben sich vergraben.

Es sieht übel aus...trotz Medikation nach "Waschzettel" geht es wohl in meinem Sechseck den Bach runter...

Hat jemand von Euch etwas Besseres auf Lager ?

traurige Grüße aus den Niersauen, Michael

PS: Die Medikamente "Exid" und "EsHa2000" haben versagt, erst mit Medifin wurde es besser, weil die Menge an Malachitgrünoxalat ein Vielfaches beträgt.

weitere Ergebnisse in meinem Einrichtungsbeispiel...

 
Blogartikel 'Blog 2424: Ichthyo...nicht tot zu kriegen ?' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von schmitzkatze am 23.09.2009 um 19:35 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 18.09.2009 um 14:49 von Cichlid Power
Hi Michael,

das Userbild passt richtig dazu,wie du dich gerade fühlst.

Ich hatte auch lange mit Weißpünktchen zu kämpfen,folgendes hat letzlich geholfen:

-Filter komplett reinigen
-Medikament von Sera reinschütten,nach Anleitung
-Temperatur auf 29-30°C erhöhen

Weißpünktchen legen ihre Eier ja auf den Boden,dort entwickeln sich die Eier.Deswegen denkt man häufig,man ist sie los,aber denkste,2 Tage später sind neue da.Bei hohen Temperaturen wird iregndetwas verlangsamt oder gestoppt,was die Vermehrung halt einschränkt/stoppt.

Wichtig ist nur,die Behandlung auch möglichst lange durchzuziehen,auch wenn keine Punkte mehr da sind.das böse ist überall;-)

So hab ich sie in den Griff bekommen,das ist gut zu machen-Man muss nur wollen.Temperatur kann man nach 3 Wochen wieder runtermachen,aber Schrittweise so um 1-2°C pro 2 tage

Ich hoff,ich konnte dir helfen.

LG
CP
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau