Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.183 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.154 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Lepomis gibbosus im Gartenteich halten

Teichbeispiele für den Sonnenbarsch

Lepomis gibbosus im Gartenteich halten (Teichbeispiele für den Sonnenbarsch)

Wissenswertes zu Lepomis gibbosus

Herkunft

Bei Lepomis gibbosus (Gemeiner Sonnenbarsch) handelt es sich um einen echten Barsch, der ursprünglich aus Nordamerika stammt. Dort ist er von Kanada bis Florida, bzw. Texas verbreitet. Er lebt in dicht bewachsenen Uferzonen von stehenden oder langsam fließenden Gewässern.

Foto mit Gemeiner Sonnenbarsch (Lepomis gibbosus)

Der Sonnenbarsch wurde bereits im 19. Jahrhundert in Europa eingeführt und ist heute in weiten Teilen des Kontinents verbreitet. Auch in Süddeutschland ist es in Baggerseen und Seen häufig anzutreffen.

Aussehen

Der Körper des Sonnenbarsches ist oval und seitlich abgeflacht und kann eine Länge von bis zu 30 cm erreichen. Der Rücken ist meistens olivgrün oder bräunlich, während die Seiten golden oder grünlichgelb sind. Der Bauchbereich ist heller und kann von weiß bis gelb variieren.

Ein markantes Merkmal des Sonnenbarsches ist der leuchtend orange-rote Fleck auf dem Kiemendeckel, der ihm den Namen "Sonnenfleck" eingebracht hat. Der Sonnenfleck ist von einer türkisfarbenen Linie umgeben und steht in starkem Kontrast zum restlichen Körper.

Die Flossen des Sonnenbarsches sind ebenfalls auffällig und können unterschiedliche Farben und Muster aufweisen, darunter blau, grün, rot und orange. Die Schwanzflosse hat eine charakteristische abgerundete Form.

Während der Laichzeit entwickeln die Männchen eine ausgeprägte rote Farbe auf der Kehle und auf den Seiten. Insgesamt hat der Sonnenbarsch ein wunderschönes und einzigartiges Aussehen, das ihn zu einem beliebten Fisch für Aquarien und Angelgewässer macht.

Haltung

Die Haltung des Teichfisches erfolgt in Gartenteichen ab 1000 Litern Volumen.

Um die bis zu 20 cm großen Tiere gut halten zu können, sind Wasserwerte mit einer Temperatur zwischen 4 und 25°C, einem pH-Wert zwischen 7 und 8.5 und einer mittleren Wasserhärte zwischen ca. 6 und 15°dGH erforderlich. Das Wasser sollte auch in den Sommermonaten sauerstoffreich sein. 30 cm wie in Nordamerika werden in Europa meist nicht erreicht.

Der Raubfisch ernährt sich in der Natur von Insekten und kleineren Wasserbewohnern. Im Teich kann er mit Lebendfutter aller Art und Trockenfutter ernärt werden.

Damit ein Überwintern der Teichtiere möglich ist, muss der Teich eine Mindesttiefe von 1 Meter haben.

Nachzucht

Während der Laichzeit im Mai und Juni legen die Fische kleine Kuhlen, bzw. Laichgruben im Sand an. Das Männchen bewacht die Brut und auch noch einige Tage die geschlüpften Larven bis zum Freischwimmen. Ein Weibchen legt maximal ca. 5.000 Eier. Die Jungfische schlüpfen bereits nach 2 bis 3 Tagen.

Haltungsbedingungen

Um Lepomis gibbosus (Gemeiner Sonnenbarsch) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Teichen hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 4° bis 25°C
  • pH-Wert: 7.0 bis 8.5
  • Gesamthärte: 6° bis 20° dGH
  • Mindestteichgröße: 1000 Liter
1
Einrichtungsbeispiele