Die Community mit 19.532 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.225 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Krabben im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Krabben

Krabben im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Krabben)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Bernard DUPONT from France, Land Crab (Johngarthia sp. ?) on the beach (20942353943), CC BY-SA 2.0

Wissenswertes zu Krabben

Herkunft

Krabben (Brachyura) sind die größte Gruppe in der Ordnung der Zehnfußkrebse (Decapoda) und gehören zur Unterordnung der Echten Krabben (Brachyura). Sie umfasst etwa 6.800 Arten.

Die Herkunftgebiete der Krabben sind weit verbreitet. Selbst das Habitat kann stark variiren. So kommen die meisten Arten zwar im Meerwasser vor, es gibt allerdings auch zahlreiche Vertreter, die das Brackwasser und auch das Süßwasser bevölkern. Sogar landlebende Krabben gibt es.

Foto mit Ungebetener Gast (Rundkrabbe) noch auf freiem Fuss Foto mit Malawikrabbe Foto mit Mithraculus sculptus - Spinnenkrabbe Foto mit Krabbenbaby nach der ersten Häutung Foto mit Malawikrabbe Potamonautes Orbitospinus Foto mit Malawikrabbe im Fels Foto mit eine der im Lebendgestein mitgebrachten Krabben Foto mit Anemonen Krabbe Foto mit Krabbe in Bromelie

Neben zahlreichen Arten mit aquaristischer Relevanz, findet man auch zahlreiche bekannte Speisetiere unter den Krabben. Allerdings darf man sich um der Namensgebung nicht täuschen lassen. Während es sich beim Taschenkrebs um eine Krabbe handelt, sind zum Beispiel die beliebten Nordseekrabben eigentlich Garnelen.

Diese Tiere haben einen charakteristischen Körperbau, der ihnen ermöglicht, sich gut an das Leben im Wasser anzupassen. Sie haben zehn Beine, wobei die vorderen Beine oft zu Scheren ausgebildet sind, die sie zum Greifen und Fressen verwenden. Der Körper der Krabben ist in zwei Teile gegliedert: den vorderen, stark gepanzerten Teil, den Carapax, und den hinteren Teil, der aus dem Bauchbereich besteht.

Krabben ernähren sich von einer Vielzahl von Nahrungsmitteln, darunter Algen, Aas, Muscheln, kleine Fische und andere Meeresorganismen. Sie spielen auch eine wichtige Rolle im Ökosystem, da sie sowohl als Beute für andere Tiere dienen als auch selbst Räuber sind.

Krabben sind bekannt für ihr charakteristisches seitliches Gehverhalten, bei dem sie seitwärts laufen. Dieser Bewegungsstil ist auf ihre spezielle Bein- und Gelenkstruktur zurückzuführen und unterscheidet sie von anderen Krebstieren.

Es gibt eine Vielzahl von Krabbenarten mit unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. Einige Arten werden auch kommerziell gefischt und sind ein wichtiger Bestandteil der Fischereiindustrie, da sie als Delikatesse und Zutat in vielen Gerichten geschätzt werden.

Haltung

So unterschiedlich wie die Ursprungshabitate sind auch die Ansprüche der wirbellosen Tiere an die Haltung. Am weitesten verbreitet und wahrscheinlich auch am geeignetsten, um die meisten Arten artgerecht halten zu können, sind Aquaterrarien. Also eine Kombination als Land- und Wasserteil.

Meist werden die Behälter versteckreich als Abbild des natürlichen Lebensraums eingerichtet.

Ganz wesentlich ist es, dass den Krabben die Möglichkeit geboten werden muss, das Wasser laufend oder kletternd verlassen zu können.

Das Terrarium muss sehr gut vor dem Ausbrechen gesichert werden. Es handelt sich in der Regel um sehr gute Kletterer, die auch den kleinsten Spalt nutzen können, um zu entkommen.

Meist handelt es sich um Allesfresser (omnivor), die am besten mit speziellem Krabbenfutter aus dem Zoohandel ernährt werden können. Vorsicht bei der Vergesellschaftung! Krabben erbeuten auch gerne andere Wirbellose wie Schnecken, Krebse, Garnelen und sogar kleine Fische, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen.

Arten

Zu den am häufigsten im Aquarium oder Aquaterrarium gehaltenen Vertretern gehören Arten aus der Gattung Geosesarma (Vampirkrabbe) und der Winkerkrabben (Uca).

Vorgestellte Arten:

Wo findet man Krabben für die Haltung im Aquarium?

Inzwischen bieten einige Zoohandlungen in ihrem Sortiment auch Krabben an. Eine wesentlich größere Auswahl findet man allerdings meist in spezialisierten Onlineshops wie bei Garnelio.de.

Videos

Video unbekannte Krabbe von Susanne Axt (IThMZQ7iSE0)Video Krabbe - Pulimnus von Summse (Sicj_Xmb0vU)

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Krabben gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 04.07.2023
126
Einrichtungsbeispiele