Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.882 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.134 Bildern und 2.012 Videos

Rasbora borapetensis im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Rotschwanzbärblinge

Rasbora borapetensis im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Rotschwanzbärblinge)  - Rasbora-borapetensis-slnkaquarium

Wissenswertes zu Rasbora borapetensis

Herkunft

Bei Rasbora borapetensis (Rotschwanzbärbling) ist ein Bärbling, der ursprünglich aus Ostasien stammt. Dort ist er im Mekong-, Chao Phraya- und Mae Klong-Becken zu finden. Es lebt in kleinen Bächen und sogar Abflusskanälen, Sümpfen, Überflutungsflächen und Teichen mit stehenden oder nur langsam fließenden Wasser.

Aquarium einrichten mit Rotschwanzbärbling (Rasbora borapetensis)
Aquarium einrichten mit rasbora borapetensis

Haltung

Dieser maximal 6 cm lange Aquariumfisch sollte in Aquarien gehalten werden, die mindestens 100 Liter Volumen fassen. Ein besten ist er in einer Gruppe mit 8 bis 10 Tieren zu halten.

Die Einrichtung des Beckens sollte mit einer dichten Hintergrundbepflanzung erfolgen, die Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten bietet. Daneben sollte ausreichend freier Schwimmraum zur Verfügung stehen.

Die Vergesellschaftung ist einfach und kann mit anderen friedlichen Zierfischen erfolgen.

Das Aquarium sollte gut abgedeckt werden, da Rotschwanzbärblinge sonst leicht aus dem Becken springen können.

Es wird Wasser mit einer Gesamthärte zwischen 2 und 12°dGH, einem pH-Wert von 6 bis 7 und einer Temperatur zwischen 22 und 26°C bevorzugt.

In seiner natürlichen Umgebung ernähren sich die Bärblinge von Würmern, kleinen Krebstierchen und Insektenlarven. Er nimmt aber auch die gängigen Sorten von Zierfischfutter gerne an. Es sollte auf eine proteinreiche Ernährung geachtet werden.

Bezeichnungen

Rasbora borapetensis ist auch unter seinen deutschen Bezeichnungen Rotflossenrasbora oder Rotschwanzrasbora bekannt. Im englischen Sprachraum werden die Fische als Blackline rasbora bezeichnet.

Nachzucht

Die Freilaicher bevorzugen sehr sauberes, weiches und leicht saures Wasser. Das Zuchtbecken sollte dicht bepflanzt und der Wasserstand auf ca. 20 cm abgesenkt werden. Nach dem Ablaichen müssen die Elterntiere aus dem Brutbecken entfernt werden, da es sich um Laichräuber handelt. Die Jungfische können mit Staubfutter aufgezogen werden.

Haltungsbedingungen

  • Wassertemperatur: 22° bis 26°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.0
  • Gesamthärte: 2° bis 12° dGH
  • Mindestterrariengröße: 100 Liter

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

in Beispielen zwischen und Litern 
2 Einrichtungsbeispiele mit 'Rasbora borapetensis' gefunden.


Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: