Die Community mit 19.532 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.191 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Rasbora trilineata im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Glasbärblinge

Rasbora trilineata im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Glasbärblinge)

Wissenswertes zu Rasbora trilineata

Herkunft

Bei Rasbora trilineata (Glasbärbling) ist ein Bärbling, der ursprünglich aus Südostasien stammt. Dort ist er im Mekong und Chao Phraya Becken, der Malaysischen Halbinsel, Sumatra und Borneo zu finden. Er lebt in Seen, Sümpfen, Kanälen, Gräben, überschwemmten Feldern und langsame fließenden Bereichen von Flüssen.

Foto mit Denisonbarbe und Glasrasbora Foto mit Glasrasbora Denisonbarbe und Neon Foto mit Glasbärbling, der letzte ??berlebende (zumindest in meinem Becken) Foto mit Glasrasbora und Densionbarbe

Haltung

Dieser maximal 15 cm lange Aquariumfisch sollte in Aquarien gehalten werden, die mindestens 240 Liter Volumen fassen. Ein besten ist er in einer Gruppe mit 12 bis 15 Tieren zu halten.

Die Einrichtung des Beckens sollte mit einer dichten Hintergrundbepflanzung erfolgen, die Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten bietet. Daneben sollte ausreichend freier Schwimmraum zur Verfügung stehen. Die Beckenbeleuchtung sollte durch Schwimmpflanzen gedämpft werden.

Die Vergesellschaftung ist einfach und kann mit anderen friedlichen Zierfischen erfolgen.

Es wird Wasser mit einer Gesamthärte zwischen 2 und 8°dGH, einem pH-Wert von 6 bis 7 und einer Temperatur zwischen 19 und 25°C bevorzugt.

In seiner natürlichen Umgebung ernähren sich die Bärblinge von Würmern, kleinen Krebstierchen und Insektenlarven. Er nimmt aber auch die gängigen Sorten von Zierfischfutter gerne an. Es sollte auf eine proteinreiche Ernährung der Allesfresser geachtet werden.

Bezeichnungen

Rasbora trilineata ist auch unter dem Synonym R. stigmatura und seinen deutschen Bezeichnungen Glasbärbling, Flaggenschwanzbärbling, Glasrasbora, Dreilinienbärbling oder Scherenbärbling bekannt. Im englischen Sprachraum werden die Fische als Three-lined rasbora bezeichnet.

Nachzucht

Die Freilaicher bevorzugen sehr sauberes, weiches und leicht saures Wasser. Das Zuchtbecken sollte dicht bepflanzt und der Wasserstand auf ca. 20 cm abgesenkt werden. Nach dem Ablaichen müssen die Elterntiere aus dem Brutbecken entfernt werden, da es sich um Laichräuber handelt. Die Jungfische können mit Staubfutter aufgezogen werden.

Haltungsbedingungen

Um Rasbora trilineata (Glasbärbling) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 19° bis 25°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.0
  • Gesamthärte: 2° bis 8° dGH
  • Mindestaquariengröße: 240 Liter
3
Einrichtungsbeispiele