Die Community mit 19.540 Usern, die 9.189 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.960 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Apistoloricaria laani im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele mit Apistoloricaria laani

Kein Bild vorhanden!

Wissenswertes zu Apistoloricaria laani

Herkunft

Bei Apistoloricaria laani handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie der Harnischwelse (Loricariinae), der ursprünglich aus Südamerika stammt. Dort ist er in Kolumbien im Flussystem des Orinoco (Río Humea, Río Metica) zu finden.

Haltung

Um diese bis zu maximal 16 cm langen Aquariumfische aus Südamerika artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einer Kantenlänge von 120 cm und einem Volumen ab 240 Litern geeignet. Die Haltung der friedlichen Welse kann einzeln, aber auch als Gruppe erfolgen.

Die Einrichtung des Aquariums sollte unbedingt mit einem Bodengrund aus Sand erfolgen, da sich Apistoloricaria laani gerne eingraben. Mit Röhren und Wurzelholz sollten zahlreiche Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten geschaffen werden.

Die bevorzugten Wasserwerte sind ein pH-Wert zwischen 6.5 und 7.5, eine Gesamthärte zwischen 2 und 15°dGH und eine Wassertemperatur zwischen 24 und 27°C. Das Wasser sollte sauerstoffreich sein und regelmäßig gewechselt werden. Der Einsatz einer Strömungspumpe ist empfehlenswert.

Die Ernährung der Allesfresser ist einfach, da sie Frostfutter oder Trockenfuttersorten wie Wels-Tabletten oder Granulat gerne annehmen.

Leider kommt dieser recht einfach und unproblematisch zu haltende Wels nur noch sehr selten in den Zoohandel. Es handelt sich inzwischen um absolute Raritäten.

Bezeichnungen

Eine deutsche Bezeichnung für Apistoloricaria laani hat sich noch nicht etabliert.

Synonym: Rhadinoloricaria laani.

Nachzucht

Es handelt sich um Maulbrüter im männlichen Geschlecht (Lippenbrüter).

Haltungsbedingungen

Um Apistoloricaria laani möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 24° bis 27°C
  • pH-Wert: 6.5 bis 7.5
  • Gesamthärte: 2° bis 15° dGH
  • Mindestaquariengröße: 240 Liter