Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.878 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.084 Bildern und 2.011 Videos

Blogartikel 'Einfache LED Steuerung mit Arduino (Aquacomputerlösung)' von The_Lizardking

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: Südamerika, Mittelamerika, Amerikagesellschaftsbecken, Gesellschaftsbecken, Meerwasser, Krankheiten, Wasserchemie, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de
Userbild von The_Lizardking
Aquarianer seit: 
1988


Einfache LED Steuerung mit Arduino (Aquacomputerlösung)

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Es ist ja schon so, dass der Selbstbau im Aquariumbereich sehr weit fortgeschritten ist seitdem die LEDs endlich Einzug gehalten haben. Alle bauen nach mehr oder weniger sinnvollen Anleitungen Ihre eigenen LED Lösungen und freuen sich der Aquarienpracht.

Doch irgendwann kommt die Frage nach einem Computer der das Licht steuert, Wolken oder gar Gewitter simuliert. Und dann wird es meist kompliziert oder teuer, ... muss es aber eigentlich nicht sein.

Ich habe mir auch lange überlegt wie man dies einfach lösen könnte, für Leute die keine Platine selbst entwerfen wollen und Chips flashen können.
Abhängig von der Bauart der LEDs gibt es hier eigentlich mit einem Arduino Board recht einfache und billige Lösungen. Die hier vorgestellte Lösung ist ein reiner Denkanstoß und basiert auf der von mit entworfenen LED Schaltung mit Qualitativ hochwertigen CREE LEds und PWM fähigen KSQs (siehe Blog Bau einer LED Lampe...). Es kann aber auch mit jeder beliebigen LED Leiste gemacht werden sofern sie eine PWM Schnittstelle hat. Hat die Leiste keine PWM Schnittstelle kann man diese dazu kaufen und zwischen dem Netzteil und der Lampe integrieren, ... die Kosten sind wie folgt zu beziffern:

Arduino Mini bei Conrad 6, 50- Euro
Arduino Box bei Conrad 3.- Euro
Kleines 12V Netzteil bei Conrad 5.- Euro
PWM KSQ je Stück bei Conrad 5.- Euo
Relais 5V 1.50- Euro bei Conrad

Als Werkzeug und Verbrauchsmaterial rechnet man:

Ein paar Kabel
Lötkolben
Cutter

Die Schaltung selbst ist recht einfach (siehe Bild 1 Arduino, anstatt der LEDs käme der PWM Anschluss des KSQ) und die Programmierung erfolgt in Millisekunden, dh die Werte müssten im Coder errechnet werden und in das Arduino eingespielt werden. Natürlich gebe es auch die Möglichkeit Display und Keyboard zu verwenden und das direkt zu machen, würde aber ein größeres Arduino Board benötigen und kostet wesentlich mehr. Einfacher finde ich die Methode den Code einmal zu schreiben bzw. aus der Arduino Homepage --> Examples zu kopieren und mittels USB zu übertragen (siehe Linkliste). Einmal aktiviert macht das Arduino seinen Job sehr zuverlässig und steuert die LEDs vor sich hin, ... das Arduino ist dabei aufgrund eines eingebauten Quratz auch sehr genau!
Ideal wäre es auch die LEDs nach Ablauf der fading Routine mittels Relais ein und aus zu schalten um Sie komplett vom Stromkreis zu trennen und Strom zu sparen.

Die Möglichkeiten sind hier fast unbegrenzt und es lassen sich bis hin zu komplizierten Blitzsimulationen alle möglichen Dinge realisieren, aber auch das Auslesen von verschiedenen Sensoren wäre möglich und relativ einfach zu realisieren, ... so wäre auch denkbar im Meerwasserbereich einen Sensor abzufragen und den Kalziumreaktor zu steuern oder Flüssigkeiten je nach Sensorwert dem Becken hinzu zu geben, Filter ein und aus zu schalten oder Wasserwechsel zu automatisieren, ... hier sind keine Grenzen gesetzt. Mit eine großen Arduino lassen sich sogar bis 20 verschieden Steuerungen realisieren.

Linkliste:

arduino.cc/en/Tutorial/Fade --> einfache Dimmlösung mit PWM (die LEDS müssen durch eine PWM fähige KSQ ersetzt werden)

arduino.cc/en/Tutorial/Blink --> einfache ein/aus Lösung für ein Relais (die LED muss durch ein 5V Relais ersetzt werden)

arduino.cc/en/Tut...dAnalogVoltage --> einfache Lösung zum auslesen der Spannung eines Sensors (dieser Code müsste etwas angepasst werden, es soll ja auch was passieren, und müsste mit der Relaislösung kombiniert werden)

Dieser Blog soll nun lediglich einen Denkanstoß bieten und ist keine Patentlösung, ich selbst verwende es nicht da meine Lampen die Elektronik integriert haben. Ich dachte aber da immer wieder Fragten auftauchen, gebe ich mal einen Tipp wie man dies realisieren kann auf kostengünstige und sehr einfache Weise. Ich denke wer eine Ledlampe basteln kann, kann auch ein Arduino anschließen Für Fragen stehe ich gerne zu Verfügung und ich kann euch auch beim Code helfen wenn Ihr damit Probleme habt.
 
Einfache LED Steuerung mit Arduino (Aquacomputerlösung)
Einfache LED Steuerung mit Arduino (Aquacomputerlösung)
Einfache LED Steuerung mit Arduino (Aquacomputerlösung)
 
Blogartikel 'Blog 5010: Einfache LED Steuerung mit Arduino (Aquacomputerlösung)' aus der Kategorie: "Technik" zuletzt bearbeitet von The_Lizardking am 01.04.2014 um 16:20 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: