Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.020 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.022 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Phopshatmangel? ' von Silvia

BlogBeispiel

Phopshatmangel? von Silvia

Hallo,

Ich habe seit längerem ein Problemchen in meinem 60 l Aquarium (nettoinhalt wohl eher 50 l): Planzen, die eigentlich grün sein müßten werden rot (Ind. Wasserfreund, limnophila sessilflora). Ich hab es bisher ignoriert, weil die Pflanzen trotzdem gut gewachsen sind.

Seit ich das Licht in meinem Becken von 15 auf 30 Watt geändert habe, ist das Problem noch deutlicher hervorgetreten. Mittlerweile lösen sich beim Wasserfreund schon die ersten Blätter schon auf :-/ Allerdings nicht die, die besonders rot verfärbt sind, sondern die älteren, weiter unten wachsenden.

Trotzdem wachsen die Pflanzen aber in einer noch weiter. Die Anubias hat sogar zwei Blüten gebildet und das Javamoos kann ich ständig schneiden. Das Gesamtbild ist also kein ganz Dramatisches.

Eisenmangel kann ich ausschließen (Ständige Messung Sera Tröpfchentest, Düngung von Eisendünger). Auch vermehrte Eisendüngung auf einen 0, 5 Wert hat nichts am Problem geändert, außer dass sich diverse Grünalgen bilden.

Heute habe ich mir endlich einen PO4 Test besorgt und gemessen, dass mein Wert nicht nachweisbar ist. Der PO4Wert liegt demnach bei 0 - und dass obwohl ich gerstern Abend erst 20 l Wasser gewechselt habe.

Meine Fische füttere ich eigentlich nicht extrem spärlich, genauso wenig habe ich überhaupt nicht das Gefühl ein schwach besetzes BEcken zu haben, besonders nicht, wenn ich mir die Hinterlassenschaften der Bewohner auf dem Boden anschaue.

Ich bin gerade am Überlegen, was ich am besten gegen das Problem uternehmen kann. Eine Möglichkeit wäre Eudrakon P zu kaufen und zuzudüngen.

Vielleicht weiß jemand noch einen anderen Rat?

Liebe Grüße

Silvia

Blogartikel 'Blog 613: Phopshatmangel? ' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Silvia am 15.02.2008 um 13:54 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 16.02.2008 um 09:54 von Silvia
Hallo,

Danke für eure Antworten!!

Wenn es nur ein Zeichen von guten Lichtangebot wäre, dann wäre ich beruhigt. Optisch stört es mich nicht.

Allerdings kommt bei mir leider noch hinzu, dass einige Blätter vom Wasserfreund gelb verfärben und sich z. T. auch auflösen.

Ich habe vor eine Dennerle Special Plant und in der Standardröhrenfassung eine Osram Röhre (Osram Lumilux Cool White), beide mit Reflektor.

Die Algen stehen bei mir vermutlich in Zusammenhang mit dem Eisengehalt. Nach einer großzügigen Eisendüngung (Ferro) treten sie z. T. über Nacht auf und verschwinden dann auch meist innerhalb eines Tages wieder, soweit es sich um Fadenalgen handelt.
Die Stömung bei mir im Becken ist eher gering bis mittel. Ich hab den Filter gedrosselt und hatte bis ich angefangen habe, stärker zu düngen um diese Pflanzenprobleme zu behandeln, keine Algen gehabt.

Liebe Grüße
Silvia

Weitere Kommentare lesen

HMFShop.de
Aquarienkontor
LedAquaristik.de
Aquaristik CSI