Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.182 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.128 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Hemidactylus fasciatus im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Westafrikanischer Bandgecko

Hemidactylus fasciatus im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Westafrikanischer Bandgecko)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Bernard DUPONT from FRANCE, Banded Leaf-toed Gecko (Hemidactylus fasciatus) (7656819014), CC BY-SA 2.0

Wissenswertes zu Hemidactylus fasciatus

Herkunft

Der Hemidactylus fasciatus, auch bekannt als Westafrikanischer Bandgecko, stammt aus den tropischen Regionen Westafrikas. Diese Art ist vor allem in Ländern wie Nigeria, Kamerun, Togo und Benin beheimatet. In diesen Gebieten bevorzugt der Bandgecko feuchte Wälder und Buschlandschaften, wo er sich hauptsächlich in der Nähe von Baumstämmen und Felsen aufhält.

Gattung und Familie

Der Westafrikanische Bandgecko gehört zur Gattung Hemidactylus, welche eine der größten und am weitesten verbreiteten Gattungen in der Familie der Geckos (Gekkonidae) ist. Die Familie der Gekkonidae umfasst zahlreiche Arten, die durch ihre Anpassungsfähigkeit und vielfältigen Lebensräume charakterisiert sind.

Beschreibung

Hemidactylus fasciatus ist ein mittelgroßer Gecko, der eine Länge von etwa 10 bis 15 cm erreichen kann, einschließlich des Schwanzes. Diese Art zeichnet sich durch ihre kräftigen, schlanken Körper und die charakteristischen dunklen Querstreifen aus, die sich über den Rücken und den Schwanz erstrecken. Die Grundfarbe variiert von hellbraun bis graubraun, was eine gute Tarnung in seinem natürlichen Lebensraum bietet. Die Haut ist leicht körnig und bei näherer Betrachtung sieht man kleine, schuppenartige Erhebungen.

Aussehen

Der Westafrikanische Bandgecko hat große, ausdrucksvolle Augen mit senkrechten Pupillen, die ihm eine ausgezeichnete Nachtsicht verleihen. Die Zehen sind mit Haftlamellen ausgestattet, die es ihm ermöglichen, glatte Oberflächen zu erklimmen. Sein Schwanz ist oft gestreift und kann bei Bedrohung abgeworfen und später regeneriert werden. Die dunklen Querstreifen und die kontrastreiche Zeichnung machen diesen Gecko zu einem auffälligen und attraktiven Terrarientier.

Haltungshinweise

Die Haltung von Hemidactylus fasciatus erfordert ein Terrarium, das mindestens 60 x 45 x 60 cm groß ist. Eine vertikale Ausrichtung des Terrariums ist ideal, um den kletterfreudigen Geckos ausreichend Platz zu bieten. Eine Temperatur von 24 bis 28 Grad Celsius am Tag und 20 bis 24 Grad Celsius in der Nacht ist optimal. Eine Luftfeuchtigkeit von 60 bis 80 % ist notwendig, um das Wohlbefinden der Tiere zu gewährleisten. Ein regelmäßiges Besprühen des Terrariums hilft, die Feuchtigkeit zu halten.

Das Terrarium sollte mit Ästen, Korkröhren und Pflanzen ausgestattet sein, um Versteckmöglichkeiten und Klettergelegenheiten zu bieten. Eine UVB-Lampe wird empfohlen, um den Bedarf an Vitamin D3 zu decken und das Wachstum zu unterstützen. Ein Wasserbehälter sollte stets zur Verfügung stehen, um die Hydratation zu gewährleisten.

Vermehrung und Zucht

Die Zucht von Hemidactylus fasciatus kann im Terrarium relativ einfach sein, wenn die Haltungsbedingungen stimmen. Die Paarung erfolgt in der Regel während der Regenzeit, was im Terrarium durch eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit simuliert werden kann. Weibchen legen nach erfolgreicher Paarung zwei Eier, die an einem sicheren Ort im Terrarium abgelegt werden. Die Inkubation der Eier dauert etwa 60 bis 90 Tage bei einer Temperatur von 26 bis 28 Grad Celsius. Nach dem Schlupf sind die Jungtiere selbstständig und können wie adulte Tiere gehalten werden.

Mögliche Krankheiten

Wie alle Reptilien kann auch Hemidactylus fasciatus anfällig für verschiedene Krankheiten sein. Häufige Probleme sind Hautinfektionen, Parasitenbefall und Mangelerscheinungen. Eine regelmäßige Kontrolle und eine ausgewogene Ernährung sind essentiell, um Krankheiten vorzubeugen. Bei Anzeichen von Krankheit, wie Appetitlosigkeit, Verhaltensänderungen oder Hautveränderungen, sollte ein reptilienkundiger Tierarzt konsultiert werden.

Alternative Bezeichnungen

Hemidactylus fasciatus ist auch unter den deutschen Bezeichnungen Westafrikanischer Bandgecko, Streifengecko oder Gebänderter Blattzehengecko bekannt.

Zusammenfassung

Der Hemidactylus fasciatus, oder Westafrikanischer Bandgecko, ist ein faszinierendes und attraktives Terrarientier, das aufgrund seiner markanten Zeichnung und seines aktiven Verhaltens geschätzt wird. Mit der richtigen Pflege, einem geeigneten Lebensraum und einer aufmerksamen Haltung kann dieser Gecko lange Zeit gesund und aktiv bleiben. Seine Herkunft aus den tropischen Wäldern Westafrikas und seine Anpassungsfähigkeit machen ihn zu einer interessanten Ergänzung für jeden Reptilienliebhaber.