Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.535 Usern, die 9.182 Aquarien, 35 Teiche und 60 Terrarien mit 167.069 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!

Echinodorus im Aquarium

Einrichtungsbeispiele mit Schwertpflanzen

Echinodorus im Aquarium (Einrichtungsbeispiele mit Schwertpflanzen)

Wissenswertes zu Echinodorus-Arten

Herkunft

Echinodorus oder besser bekannt unter ihrem deutschen Namen Schwertpflanzen sind die artenreichste Gattung in der Familie der Froschlöffelgewächse. Ursprünglich stammen die ca. 32 Arten aus Amerika. Viele Arten gehören zu den beliebtesten Pflanzen für ein Süßwasser-Aquarium. Besonders gerne werden sie verwendet, wenn ein Südamerika-Aquarium

Einsatz im Aquarium

Je nach Art können Schwertpflanzen für unterschiedliche Gestaltungsbereiche verwendet werden. Es ist darauf zu achten, dass einige Arten sehr groß und breit werden können und folglich nur für größere Aquarien geeignet sind. Arten wie Echinodorus uruguayensis wachsen auch oberhalb der Wasseroberfläche und bilden dort ihre Blüten. Solche Arten sind für Aquarien mit einer Abdeckung nicht geeignet.

Foto mit Rineloricaria parva auf Echinodorus Dschungelstar Foto mit Panzerwels auf der Echinodorus Foto mit 2 Corydoras anaeus black - Venezuela - bei der Rast unter einem Foto mit Skalar vor Echinodorus Bleheri Foto mit Hinter der Baumstamm-Statue die Amazonen Schwertpflanze und vorne Foto mit Gelege auf der Echinodorus Ozelot. Ellioti Foto mit 06.11.2012 Ohrgitter-Harnischwelse (Otocinclus) auf Echinodorus Foto mit Blauer Fadenfisch versteckt unter Echinodorus Tricolor Foto mit Corydoras schwartzi auf Echinodorus ozelot

Echinodorus sind meist sehr robuste Pflanzen und kommen oft auch mit Temperaturschwankungen gut zurecht. Wenige Arten der Schwertpflanze sind sogar für sehr warme Aquarien geeigent und wachsen auch noch bei einer Temperatur um 30°C, wie sie von Aquarianern z.B. in Aquarien mit Diskusfischen eingestellt werden.

Schwertpflanzen gelten zwar als eher anspruchslos, sollten aber nach Möglichkeit in leicht saurem Wasser gepflegt werden. In Wasser mit einem pH-Wert von über 7,5 ist das Wachstum von Echinodorus meist weniger optimal.

Echonodorus-Arten wachsen in unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Manche Arten kommen mit weniger Licht zurecht, andere Arten lieben helle Standorte.

Die Blätter der Schwertpflanzen sind zwar meist grün gefärbt, Zuchtformen von Echonodorus sind aber auch mit rötlicher Farbe zu bekommen wie dies zum Beispiel bei Echinodorus barthii der Fall ist.

Arten

In Aquarien sind am häufigsten zu finden: Echinodorus angustifolius, Echinodorus "Aquartica", Echinodorus argentinensis, Echinodorus bleheri, Echinodorus barthii, Echinodorus bolivianum, Echinodorus cordifolius, Echinodorus Felix, Echinodorus floribundus, Echinodorus grandiflorus, Echinodorus grisebachii, Echinodorus harbich, Echinodorus horemanii, Echinodorus macrophyllus, Echinodorus maculatus, Echinodorus major, Echinodorus Oriental, Echinodorus osiris, Echinodorus Ozelot, Echinodorus palaefolius, Echinodorus parviflorus, Echinodorus Red Flame, Echinodorus Red Special, Echinodorus Reni, Echinodorus Rubin, Echinodorus Tricolor, Echinodorus schlüteri, Echinodorus tenellus, Echinodorus uruguayensis.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Echinodorus-Arten gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 11.10.2022
2716
Einrichtungsbeispiele