Die Community mit 19.366 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.937 Bildern und 2.468 Videos vorstellen!
Neu
Login

Symphysodon tarzoo im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Pellegrin-Diskus

Symphysodon tarzoo im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Pellegrin-Diskus)  - Symphysodon-tarzoo-slnkaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Pierdzig, Symphysodon tarzoo foto stefan pierdzig 2021, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Symphysodon tarzoo

Herkunft

Bei Symphysodon tarzoo (Pellegrin-Diskus) handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae), der ursprünglich aus Südamerika stammt. Dort ist er im Amazonas zwischen Manaus und dem Rio Bauana und im Rio Mageira zu finden.

Es handelt sich um eine Unterart der Diskusfische.

Haltung

Um diese bis zu maximal 15 cm langen Aquariumfische aus Südamerika artgerecht halten zu können, sind Aquarien mit einem Volumen ab 450 Litern und einer Kantenlänge ab 150 cm geeignet. Die Haltung sollte in Gruppen ab 8 Tieren erfolgen.

Die Einrichtung des Beckens sollte mit einem Bodengrund aus Sand und zahlreichen Unterständen aus Wurzeln und Pflanzen erfolgen. Es sollte viel freier Schwimmraum vorhanden sein.

Wie andere Diskus-Arten bevorzugen sie weiches, leicht saures und eher warmes Wasser mit einem pH-Wert zwischen 5 und 7, einer Gesamthärte zwischen 2 und 10°dGH und einer Temperatur zwischen 26 und 30°C. Da die Fische auf eine Belastung des Wasser mit Nitrat oder Nitrit sehr empfindlich reagieren, muss eine sehr großzügig dimensionierte Filterung im Einsatz sein und regelmäßige Wasserwechsel erfolgen. Auch beim Wasserwechsel dürfen die Wasserparameter nicht zu sehr schwanken.

Die Fütterung sollte mit hochwertigem Zierfischfutter erfolgen. Am liebsten werden Mückenlarven, Artemien in Form von Lebend- und Frostfutter genommen. Es ist allerdings auch geeignetes Trockenfutter im Zoohandel zu finden.

Eine Vergesellschaftung der Cichliden ist nur mit anderen ruhigen und friedlichen Aquarienfischen möglich. Gut geeignet sind friedliche Salmler.

Bezeichnungen

In der deutschsprachigen Aquaristik ist Symphysodon tarzoo als Pellegrin-Diskus bekannt.

Nachzucht

Wie die anderen Diskusbuntbarsche ist auch Symphysodon tarzoo ein Substratlaicher, der bevorzugt an glatten, senkrechten oder steil stehenden Oberflächen wie einem Laichkegel ablaicht.

3 Tage nach dem Ablaichen schlüpfen die Larven. Nachdem der Dottersack aufgebraucht ist, ernähren sich die Jungfische von einem Hautsekret der Elterntiere. Diese dürfen deshalb auf keinen Fall aus dem Aufzuchtbecken entfernt werden.

Nach diese Phase können die Jungtiere mit Artemia-Nauplien aufgezogen werden.

Haltungsbedingungen

Um Symphysodon tarzoo (Pellegrin-Diskus) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 26° bis 30°C
  • pH-Wert: 5.0 bis 7.0
  • Gesamthärte: 2° bis 10° dGH
  • Mindestaquariengröße: 450 Liter

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Symphysodon tarzoo gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!