Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.791 Aquarien mit 154.757 Bildern und 1.899 Videos von 18.301 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Beispiel 4357 von Mario Fricke

Userbild von Mario Fricke
Ort / Land: 
32609 Hüllhorst / Deutschland
Aquarianer seit: 
1983
Aquarium Hauptansicht von Becken 4357

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Grösse:
150x50x50 = 375 Liter
Letztes Update:
15.09.2008
Besonderheiten:
WoHa Aquarium, Felsenrückwand, Wulstverklebung.
Das Aquarium steht zum Verkauf! Erst 1/2 Jahr alt.

Dekoration

Bodengrund:
Malawisand kalkhaltig
Aquarienpflanzen:
1x Cabomba caroliniana aus Kunststoff
Weitere Einrichtung: 
Findlinge, Steinplatten

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
2x36W JBL Solar Natur
Filtertechnik:
Eheim 2028

Besatz

7x Tropheus Moliro ca. 6cm SNZ, 10x Tropheus Kiriza ca. 6cm SNZ, 4x Eretmodus cyanostictus ca. 8cm WF, 1x Ancistrus sp. 10cm
Wir sind die Schönsten!

Wasserwerte

pH 8
KH 11
NO2 n.n.
NO3 20 mg/l
24°C

Futter

JBL Novo Rift, Artemia, ws. Mücke, JBL Gala

Sonstiges

Bessere Fotos folgen!

User-Kommentare

Minzi am 13.02.2007 um 10:44 Uhr
Hallo Mario,
Ancistrus gehören nicht in ein Ostafrikabecken, da sie gänzlich andere Ansprüche an Wasserqualität, Einrichtung und Ernährung haben. Außerdem brauchen Harnischwelse Wurzeln zum Abraspeln. Ganz abgesehen davon dass sie aus Südamerika stammen. Gruß Stefan
Heikos-Malawizucht am 15.01.2007 um 09:24 Uhr
Bewertung: 10
Hallo,
einfach genialer Tanga-tank.muss ich zugeben:-))
da gibt´s nichts zu bemängl, daher von mir die volle Punktzahl.
zwecks besatz solltest du dich mal bei mir melden
Gernot Hensel am 11.01.2007 um 08:47 Uhr
Bewertung: 6
Hallo Mario,
optisch ein schönes Becken. Die Cryptocoryne die Rainer erwähnt kann ich auch empfehlen. Die geringe Gruppenstärke der Tropheus birgt allerdins ein großes Risiko. Wenn die Tiere größer sind und richtig loslegen kann es schnell Tote geben. Aber vielleicht hast du Glück. Die Sache mit dem Futter hat Rainer ja auch schon erwähnt. Mückenlarven würde ich absetzen, Artemia einmal die Woche schadet nicht. Das Trockenfutter sollte aber auf pflanzlicher Basis sein. Im JBL Gala ist wie ich sehe Fischfilet und rote Mückenlarven. Das ist nicht so dolle.
gruß
gernot
Rainer Völlmer am 10.01.2007 um 18:26 Uhr
Hallo Mario,
ich bins noch mal - wenn Du deine Pflanze vor den Spalt "pflanzt" - fällt der gar nicht mehr so auf. Ich hab bei mir ne Cryptocoryne aponogetifolia davorgepflanzt und man sieht fast nichts mehr.Guck`s Du http://4168.einrichtungsbeispiele.de. Die Pflanze wächst bei mir auch im Tropheusbecken ohne Probleme.
Gruß
Rainer
Rainer Völlmer am 10.01.2007 um 18:20 Uhr
Bewertung: 6
Hallo Mario,
Dein Becken gefällt mirgut bis auf die Plastikpflanze.Ich hätte an Deiner Stelle bei der Beckengröße nur eine Tropheusart genommen und auf 20-25 Tiere aufgestockt. Was aber gar nicht geht das ist das Futter, Tropheus sind Aufwuchsfresser und in Sachen Futter sehr heikel - lies noch mal in der entsprchenden Literatur nach - (z.B. Herrman, Schneidewind etc.) oder auf entsprechenden Internetseiten (Einrichtungsbeispiele).
Wünsch Dir viel Spaß beim beobachten Deiner Tropheus.
Gruß
Rainer
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Mario Fricke das Aquarium 'Becken 4357' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 09.01.2007
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Mario Fricke. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter