Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.881 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.111 Bildern und 2.011 Videos

Blogartikel 'Ubangi - Bucht ' von Didi

Userbild von Didi
Ort / Land: 
Stadtlohn / Deutschland


Ubangi - Bucht

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Hallo ,

also jetzt mal einiges über den Ubangi einer der größten Zuflüsse des Kongo,
der Ubangi ist der rechte Hauptnebenfluss des Kongo in Zentralafrika und ist
etwa 1120 KM lang .
Der Uele entsteht am Westrand der Zentralafrikanischen Schwelle nordwestlich des Albertsees
aus dem Zusammenfluss der Gebirgsflüße Nzoro und Kibali und bildet ab da den Uele.
Der Ubangi entsteht auf der Grenze der DR Kongo und der Zentralafrikanischen Republik
bei Yakoma aus dem Zusammenfluss der Flüße Mboumo und Uele.
Er bildet die natürliche Grenze zwischen der DR Kongo und der Zentralafrikanischen Republik
und weiter bis zu seiner Mündung in den Kongo die Grenze zwischen der DR Kongo und der Republik Kongo.

In der Zentralafrikanischen Republik zählt der Ubangi zu den wichtigsten Transportwegen weil Straßen
während der Regenzeit oft überflutet sind.
Der Fluß ist auch Heimat eines Hechtlings dem Epiplatys multifasciatus.
Der Ubangi ist oft ein trüber Fluß , in seinen Zuflüßen und Buchten die fast immer Klarwasser führen sind
viele schöne Aquarienfische zu Hause die aber selten importiert bzw. exportiert werden.
Der Bodengrund besteht aus feinem Kies kann aber auch etwas schlammig sein, die Ufer sind mit Primärwald
bewachsen.
Man kann eine Ufreregion einer Ubangi - Bucht im mittleren Flußlauf darstellen.

Fische die dafür in Frage kommen sind :
Phenacogrammus cf. smykalai, Ph. interruptus, Synodontis nigriventris , Distichodus sexfasciatus, Xenomystus nigri,
Hemichromis sp. “Ubangi”, Hemichromis sp. " Bangui ", Polypterus delhezi, Tetraodon mbu.

Als Pflanzen eignen sich :
Kahles Speerblatt (Anubias barteri var. glabra) und in den tieferen Wasserzonen flutende Hakenlilie (Crinum natans), oder die
Dauerwellen-Hakenlilie (C. calamistratum) und der Kongo-Wasserfarn (Bolbitis heudelotii) entlang der Uferzonen.

Noch was zu den Fischen , der Polypterus ist ein Raubfisch man sollte ihm regelmäßig entsprechendes Futter zukommen lassen.
Die Distichodus sind Grünzeugfresser , werden also auch mal an die Pflanzen gehen , man kann ihnen Gemüse anbieten , wie Malawis,
dann hält sich das anknabbern der Pflanzen in Grenzen.
Die Wasserwerte in der Natur sin :
PH 5, 6 - 6, 7
Leitwert 29 - 35 Mikrosiemens / cm
Temperaturen schwanken zwischen 26, 5°C - 31, 5°C

Zur Dekoration sollte man feinen Kies , braunen Sand, Wurzelholz und Steine in dunkelen Farbtönen verwenden .
Ebenso kann man hier auch Buchenäste die von oben ins Aquarium reinragen oder evtl.auch trockenes Schilfrohr verwenden zur Nachahmung einer Schilfzone
da es sich ja um eine Bucht handelt ist da und dort vielleicht auch ein Schilfgürtel .
Man sollte aber genügend freien Schwimmraum für die Salmler lassen .
Den oben genannten Epiplatys multifasciatus kann man auch einsetzen aber dann sollten die Raubfische nicht rein , vorsichthalber.
Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt , man sollte nur drauf achten das es einen Uferkarakter bekommt.
Den Bodengrund nach hinten ansteigen lassen , die Gesteinsformationen brauchen nicht nur an der Rückwand des Aquariums plaziert werden,
sondern es können auch im mittleren Teil schon Steingruppen liegen, dazwischen Pflanzen , auf den Steinen die auf dem ansteigendem
Bodengrund liegen und somit das Ufer ankündigen sollte man die Anubias und den Wasserfarn setzen.

Wurzeln sollte man auch im hinteren Teil auf den Steinen plazieren, Holzstücke (Abrüche von Moorkienwurzel) kann man auf dem Bodengrund verteilen
wäre dann Treibholz.
Um einen ansprechenden Biotopnachbau zu bekommen sollte das Aquarium mind. 200 cm
lang sein und eine tiefe von 60 cm haben .
Auch wegen der Fische ist so eine Größe notwendig da diese nicht gerade zu den Zwergen gehören.
Schaut euch in der Natur um seht euch unsere Flüße an und denkt euch den Regenwald.

Viel Spaß.





 
Blogartikel 'Blog 1924: Ubangi - Bucht ' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Didi am 09.03.2013 um 12:13 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 06.06.2009 um 21:18 von Falk
Hi Detlef

Starker Auftritt und Danke für das Abnehmen der Arbeit....
manchmal kommt mir der Gedanke ,das Du in Göppingen in der Uni arbeitest......grins))))

Hast Dir echt Mühe gegeben und meine Hochachtung!

mann sollte da noch weiter spinnen ,da viele Flüße schöne Tiere bereithalten ...wie der Rio Volta ,egal ob derschwarze, rote, oder weiße weiße Volta, hier gibt es auch kleinere Höhlenabschnitte, da die der Voltastausee ins Hinterland zurückstaut , was ja der Tierwelt nicht zum Nutzen ist....na schaun wir mal....

Gruß Falk
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Wir werden unterstützt von: