Die Community mit 19.091 Usern, die 9.077 Aquarien, 27 Teiche und 35 Terrarien mit 162.399 Bildern und 2.339 Videos vorstellen!

Aquarien mit Ancistrus sp. "Gold"

Goldantennenwels

Aquarien mit Ancistrus sp. "Gold" (Goldantennenwels)  - Ancistrus-gold-slnkaquarium

Wissenswertes zu Ancistrus sp. "Gold"

Informationen

Bei Ancistrus sp. "Gold" (Goldantennenwels) handelt es sich um eine Welsart, die ursprünglich aus Südamerika stammt und dort im Flusssystem des Amazonas weit verbreitet ist.

Aquarium einrichten mit Ancistrus gold Aquarium einrichten mit AlbinoAntennenwels (männchen) Aquarium einrichten mit 1 L85 Baryancistrus xanthellus (Golden Nugget) Aquarium einrichten mit Albinoantennenwels Männchen Aquarium einrichten mit Albinoantennenwels ist erst 5 Tage alt. Dieses Aquarium einrichten mit Goldantennenwels Aquarium einrichten mit Goldancistrus Aquarium einrichten mit Albinoantennenwels dornauge Aquarium einrichten mit Albinoantennenwels Männchen skalar

Als Antennenwels wird Ancistrus sp. "Gold" deshalb bezeichnet, weil geschlechtsreife Männchen ein Geweih aus Tentakeln auf der Stirnpartie tragen. Weibliche Fische von Ancistrus sp. "Gold" haben keine solchen Antennen.

Ancistrus sp. "Gold" erreicht eine maximale Länge von 15 cm und kann in Aquarien mit einem Volumen von 112 Litern gehalten werden. Ancistrus sp. "Gold" kann einzeln und in einem gut strukturierten Aquarium mit zahlreichen Höhlen- und Röhrenverstecken auch mit mehreren Tieren gehalten werden. Nur in der Laichzeit kann es zu Rangeleien zwischen den Männchen von Ancistrus sp. "Gold" kommen.

Das Aquarium für Ancistrus sp. "Gold" kann mit Pflanzen eingerichtet werden. Wichtig ist, dass Ancistrus sp. "Gold" zahlreiche Höhlen und Versteckmöglichkeit vorfindet. Die Einrichtung des Aquariums mit Wurzeln ist wichtig, da die Welse den Holzabrieb für ihre Verdauung benötigen.

Ancistrus sp. "Gold" fühlt sich bei folgenden Wasserwerten am wohlsten: Temperatur 22 bis 28°C, pH-Wert 6.0 bis 7.8 und eine Gesamthärte zwischen 5 und 25°dGH..

Als Futter kommt für Ancistrus sp. "Gold" alles gängige Zierfischfutter in Frage, das zu Boden sinkt. Welstabletten sind ebenso sehr gut geeignet, wie verschiedene Frostfutterarten, aber auch pflanzliche Kost wie Salat, Gurke oder Paprika kann an Ancistrus sp. "Gold" verfüttert werden.

Die Nachzucht von Ancistrus sp. "Gold" ist einfach. Dazu muss eine geeignete Bruthöhle vorhanden sein. Stimulieren lassen sich die Welse in der Regel durch das Absenken des pH-Wertes und des Leitwertes. Zu beachten ist, dass sich Ancistrus sp. "Gold" auch mit der normalen braunen Variante des Antennenwelses kreuzt. Die Nachzuchten sind dann in der Regel braun. Dies gilt auch bei der Kreuzung unterschiedlicher Stämme von Ancistrus sp. "Gold".

In der Aquaristik ist Ancistrus sp. "Gold" auch unter zahlreichen weiteren Bezeichnungen wie Goldantennenwels, Albonoancistrus oder Albinoantennenwels bekannt.

Auch Ancistrus sp. "Gold" ist ein sogenannter L-Wels.

Haltungsbedingungen

Um Ancistrus sp. "Gold" (Goldantennenwels) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 22° bis 28°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.8
  • Gesamthärte: 5° bis 25° dGH
  • Mindestaquariengröße: 112 Liter

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Ancistrus sp. "Gold" gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

87
Einrichtungsbeispiele
Damit wir unsere Webseiten für Sie optimieren und personalisieren können würden wir gerne Cookies verwenden. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Soziale Media Plattformen anbieten zu können, Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren und Informationen zur Verwendung unserer Webseiten an unsere Partner in den Bereichen der sozialen Medien, Anzeigen und Analysen weiterzugeben. Sind Sie widerruflich mit der Nutzung von Cookies auf unseren Webseiten einverstanden? (mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen