Die Community mit 19.530 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.192 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Corydoras orcesi im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Tigerpanzerwels

Kein Bild vorhanden!

Wissenswertes zu Corydoras orcesi

Herkunft

Bei Corydoras orcesi (Tigerpanzerwels) handelt es sich um einen Panzerwels, der ursprünglich aus Südamerika stammt. Dort ist er im Einzugsbereich des Amazonas zu finden.

Haltung

Um diese bis zu 7 cm langen Aquariumfische aus Südamerika artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einer Kantenlänge von 100 cm und einem Volumen von 160 Litern nötig. Die Haltung sollte am besten in einer Gruppe ab 5 Tieren erfolgen.

Das Aquarium sollte mit einem Bodengrund aus Sand eingerichtet werden, um den Welsen das Gründeln zu ermöglichen. Dazu kann das Becken mit Pflanzen, Wurzeln und Steinen strukturiert werden, so dass die Panzerwelse schattige Unterstände finden.

Bei den Wassewerten bevorzugen die Welse einen pH-Wert zwischen 6 und 7.5, eine Gesamthärte zwischen 2 und 15°dGH und eine Temperatur zwischen 22 und 26°C.

Die Allesfresser können mit allen gängigen Futtersorten aus dem Aquaristikhandel ernährt werden. Zumindest gelegentlich sollten sie Lebend- oder Frostfutter wie Mückenlarven oder Tubifex erhalten.

Da es sich bei diesem Zierfisch um einen Darmatmer handelt, muss zumindest ein gewisser Teil der Wasseroberfläche frei zugänglich sein.

Bezeichnungen

In der deutschsprachigen Aquaristik ist Corydoras orcesi als Tigerpanzerwels bekannt.

Nachzucht

Die Befruchtung der Eier erfolgt, wenn Männchen und Weibchen ihre Bäuche aneinanderpressen. Die befruchteten und sehr klebrigen Eier werden an Pflanzen angeheftet. Insgesamt können in einem mehrere Stunden andauernden Laichvorgang eine große Menge Eier abgelegt werden.

Die geschlüpften Jungfische können nach dem Freischwimmen mit Artemia-Nauplien aufgezogen werden.

Haltungsbedingungen

Um Corydoras orcesi (Tigerpanzerwels) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 22° bis 26°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.5
  • Gesamthärte: 6° bis 7° dGH
  • Mindestaquariengröße: 160 Liter