Die Community mit 19.199 Usern, die 9.108 Aquarien, 29 Teiche und 25 Terrarien mit 162.822 Bildern und 2.398 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarien mit Geophagus abalios

Einrichtungsbeispiele für Orinoco-Erdfresser

Direkt zu den Einrichtungsbeispielen
Aquarien mit Geophagus abalios (Einrichtungsbeispiele für Orinoco-Erdfresser)  - Geophagus-abaliosaquarium

Wissenswertes zu Geophagus abalios

Herkunft

Bei Geophagus abalios (Orinoco-Erdfresser) handelt es sich um eine Cichliden-Art, die ursprünglich aus Südamerika stammt. Die Aquariumfische aus Südamerika leben dort im Stromsystem des Orinoco in Venezuela. Dort sind die Buntbarsche im Rio Cinaruco, Rio Meta, Rio Orinoco, Rio Tamanaco, Rio Ventuari, Rio Mavaca, Rio Casiquiare und Rio Orocopiche zu finden.

Aquarium einrichten mit Geophagus abalios Weib mit Eier im Maul Aquarium einrichten mit Geophagus abalios Weib Aquarium einrichten mit Geophagus Abalios Aquarium einrichten mit Geophagus Abalios Aquarium einrichten mit Geophagus Abalios Aquarium einrichten mit Geophagus Abalios Aquarium einrichten mit Geophagus abalios Bock Aquarium einrichten mit Geophagus Abalios Aquarium einrichten mit Geophagus Abalios bei Sonnenlicht

Wichtige Größenangaben

Der Buntbarsch erreicht eine maximale Länge von 20 cm und kann in Aquarien ab einem Volumen von 500 Litern gehalten werden.

Haltung im Aquarium

Die Cichliden sollten in einer Gruppe ab 5 Tieren gehalten gehalten werden. Noch besser ist es, gleich 8 oder mehr Fische einzusetzen.

Das Aquarium für Geophagus abalios kann mit robusten Pflanzen eingerichtet werden. Mit Wurzeln und Steinen sollte für zahlreiche Versteckmöglichkeiten gesorgt werden. Der Bodengrund sollte für die Erdfresser unbedingt aus feinem Sand bestehen.

Geophagus abalios fühlt sich bei folgenden Wasserwerten am wohlsten: Wassertemperatur 26 bis 32°C, pH-Wert 4.0 bis 7.0 und Gesamthärte 2 bis 10°dGH.

Als Futter kommt für die Geophagus abalios alles gängige Zierfischfutter wie Flocken-, Frostfutter und Cichlidensticks als Nahrung in Frage. Zumindest gelegentlich sollten die Fische Lebendfutter wie Artemia erhalten.

Nachzucht

Die Zucht der Tiere ist einfach. Die Cichliden sind ovophile Maulbrüter, bei denen sich die Weibchen nach der Eiablage und Befruchtung durch das Männchen auf einem flachen Stein, um das Ausbrüten der Jungfische kümmert.

Synonyme

Geophagus abalios ist neben seiner deutschen Bezeichnung Orinoco Erdfresser auch als Geophagus sp. aff. altifrons Orinoco und Geophagus sp. Venezuela bekannt.

Haltungsbedingungen

Um Geophagus abalios (Orinoco-Erdfresser) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 26° bis 32°C
  • pH-Wert: 4.0 bis 7.0
  • Gesamthärte: 2° bis 10° dGH
  • Mindestaquariengröße: 500 Liter

Videos

Video Geophagus Abalios Nachzuchten  von Südamerika Aquanaut (y7KDBrnSSec)Video Geophagus Abalios  von Südamerika Aquanaut (m_W3_Yn6ti0)

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Geophagus abalios gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

1
Einrichtungsbeispiele